🐕🐶 Ab wann darf ich den Hund frei laufen lassen? ➡️ Erklärvideo 🐕🐶✔️

9 von 10 Hundebesitzern lieben unsere Buch Empfehlung!

Von Martin Rütter & DOGS Trainerin Conny Sporrer

Buch der Große Hunde Guide

 Jetzt Buch sichern! 

bekannt durch:

Bekannt aus

 

 

NEU: Unsere Besten Empfehlungen für deinen Hund auf Amazon!

9 von 10 Hundebesitzern lieben unsere Empfehlungen!

 

 

Zum bewährten Leinen-Training

Hund frei laufen lassen #hund #frei #laufen #lassen #hundefreilauf

Zum erprobten Welpen-Training ➡️
Zur beliebten Steffi-Direkthilfe ➡️

Zum Leinen-Shop ➡️

In diesem Video teilt Hundetrainerin Stephanie Salostowitz wichtige Erkenntnisse darüber, wann der richtige Zeitpunkt ist, seinem Hund Freilauf zu gewähren. Die häufig gestellte Frage, wann Hunde frei laufen gelassen werden können, wird von Stephanie eingehend behandelt. Dabei betont sie die Verantwortung, die Hundebesitzer tragen, um unangenehme Situationen zu vermeiden.

Stephanie beginnt damit, potenzielle Risiken aufzulisten, denen ein Hund ausgesetzt sein könnte, wenn er ohne Leine unterwegs ist, von Verkehrsunfällen bis zu unangenehmen Begegnungen mit anderen Hunden oder Menschen. Sie verdeutlicht, dass die Freiheit eines Hundes aufhört, wenn sie die Freiheit anderer einschränkt.

Ein Schlüsselpunkt ist die Rückrufbarkeit des Hundes, die zu 100 % gewährleistet sein sollte, bevor man ihm Freilauf gewährt. Stephanie betont, dass dies nicht nur eine Frage der Höflichkeit, sondern auch des Respekts gegenüber anderen ist. Sie warnt vor schwachen Ausreden wie "Der Hund tut nichts" und unterstreicht die Bedeutung einer soliden Erziehung.

Die Hundetrainerin schlägt vor, dass Hundebesitzer mindestens 100 Begegnungen unter leichter und schwerer Ablenkung abwarten sollten, bevor sie ihren Hund ohne Leine laufen lassen. Dies gewährleistet, dass der Rückruf in verschiedenen Situationen zuverlässig ist.

Abschließend appelliert Stephanie an die Hundebesitzer, sich respektvoll gegenüber anderen zu verhalten und die Freiheit des eigenen Hundes nicht auf Kosten anderer zu priorisieren. Sie betont, dass Freilauf nicht bedeutet, dass der Hund unkontrolliert große Distanzen zurücklegt, sondern dass er in sicherem Rahmen in der Nähe des Besitzers bleiben sollte.

🐕🐶 Ab wann darf ich den Hund frei laufen lassen? ➡️ Erklärvideo 🐕🐶✔️

22 Gedanken zu „🐕🐶 Ab wann darf ich den Hund frei laufen lassen? ➡️ Erklärvideo 🐕🐶✔️

  1. @thereverend9136 Autor des BeitragsAntworten

    Ich mecker gern und find auch immer was zu meckern
    … aber dieses video tipp top:) ich stimm dirzu 100% zu

  2. @user-vq6lh7ch7r Autor des BeitragsAntworten

    Hallo liebe Steffi,
    einfach toll deine klaren Worte!
    Weiter so.
    VG

  3. @marthapichler3216 Autor des BeitragsAntworten

    hatte vor Tagen wieder eine Begnung mit einem Hundebesitzer der seinen Riesenschnauzer immer frei laufen lässt, konnte meine Hündin noch rechtzeitig ins Auto verfrachten, weil meine Hündin mag es überhaupt nicht wenn andere Hunde auf sie zustürmen, der Typ war noch ganz stolz das er seinen Hund immer Freilauf gönnt, er war auch für kein Argument aufgeschlossen, ich werde diese Strecke in Zukunft meiden, besten Dank dem Typ für die Nötigung

  4. @marjanmelchior6358 Autor des BeitragsAntworten

    Vielen Dank! Ich wohne an einem Park. Viele Menschen lassen ihren Hund frei laufen und stehen in der Zeit zusammen und achten nicht darauf was ihr Hund macht. Damit nicht genug, sie finden es falsch von mir dass ich meine beiden konsequent an der Leine halte. Die müssen doch mal rennen! Mir tun meine Hunde auch leid wenn sie fiepen und mit rennen wollen aber sie hören draußen nicht zu 100%. Wir üben also das brav sitzen und warten während andere Ihre Mira und ihre Jule rufen und rufen und rufen. Vor ein paar Wochen wurden wir von einem großen freilaufenden Visla attackiert. Die Besitzerin hat sich entschuldigt aber dennoch ist das keine angenehme Situation und kann gefährlich werden. Wäre schön wenn die Menschen nicht nur dieses Video sehen sondern es auch beherzigen!

  5. @gabidickmann2315 Autor des BeitragsAntworten

    Vielen lieben Dank für Ihre Arbeit und Ihre Aufklärung Steffi 👌👍
    Sehr gut formuliert 😂😂😂

  6. @sierrafoxtrot666 Autor des BeitragsAntworten

    mein 6 Monate alter Hund darf im Garten, der eingezäunt ist frei laufen, ansonsten nur mit Leine und das solange es nötig ist

  7. @angebluh1402 Autor des BeitragsAntworten

    Bei einem Welpen kann man den Folgetrieb nutzen. Funktionierte bei meinem Schäferhund perfekt, hätte ich so nie geglaubt!
    Mit jedem älteren Hund, MUSS man das einfach intensiv trainieren.
    Und wenn ein Hund nicht zuverlässig abrufbar ist, gehört er an die Leine.
    Man kann im Wald auch eine Schleppleine nutzen und sonst auf eingezäunten Grundstücken sein Ding machen, OHNE andere zu gefährden! Ganz einfach

  8. @birgittselbach2875 Autor des BeitragsAntworten

    Ich“ liebe “ diese Leute, die von weitem rufen:“ Der tut nix“,
    Ich dann aber entgegen schreien muss ( da die Besitzer mindestens 50m weit weg sind )
    „Meiner aber!!! “
    “ rufen sie sofort Ihren Hund zurück!!!- lassen Sie ihn auf keinen Fall zu meinem hinkommen “
    Diese Panik dann im Blick der Besitzer ist manchmal sehr heilsam 😅

  9. @petraloacker8077 Autor des BeitragsAntworten

    Deine Gedanken in Gottes Ohr…..Bin zu 100% bei dir, meiner ist an der Schleppleine. Wenn das jetzt die Leute schauen würden, die es angeht, dann wäre es super. Nur schauen solche Videos nur Leute, die eh schon auf ihre Hunde achten. Wir werden immer g’scheiter und dann kommen uns die anderen noch doofer vor😅.

  10. @Tante.Overbeck Autor des BeitragsAntworten

    Danke Stephi! Es geht mir wirklich so auf den Keks, andere Hunde davon abhalten zu müssen, mir in die Beine zu Rappel.

  11. @user-de5uv4bv4b Autor des BeitragsAntworten

    Ich gebe dir absolut recht, und meinem Hund tut das sogenannte Auspowern auch gar nicht gut. Due dreht dann noch mehr hoch.
    Was mich absolut nervt sind die anderen Hundeleute die dauern nerven und lästern das der arme Hund nicht freilaufen darf.
    Gute Besserung 😊
    Und , Danke.

  12. @wolfgang.r6190 Autor des BeitragsAntworten

    Respekt anderen gegenüber und Verantwortung für den eigenen Hund übernehmen, da mangelt es halt bei einigen. Beispiel aus jüngster Vergangenheit:
    Wir laufen mit unserem angeleinten Kleinpudel in Bamberg durch einen Park, wir waren dort als Touristen unterwegs. Es kommt uns ein Hundehalter mit seinem unangeleinten Hund entgegen, welcher sofort auf unseren Hund zugeht und ihn „begrüßen“ will. Mein Hinweis, nachdem ich den anderen Hund mehrfach abgewehrt habe: „Leine wäre mir lieber gewesen.“ Wird gekontert: „Ah – ich höre gerade, sie sind nicht von hier. Wissen Sie, hier im Hainpark ist die Regel so, dass derjenige, der keinen Hundekontakt möchte die Hand hebt und darauf hinweist.“ Ja genau – der, der sich normal verhält ist der Dumme und der arrogante Schnösel möchte einem Regeln erklären, die er sich selbst gegeben hat. Was soll man da sagen? Arschlochalarm halt.

  13. @hanneloremauerer7094 Autor des BeitragsAntworten

    Würde sich jeder Hundehalter daran halten wäre die Welt a bisserl einfacher. Vielen Dank Powerwölfchen❤😊

  14. @susannschlohauer5095 Autor des BeitragsAntworten

    Steffi, Du bist so witzig! Und damit, mit all Deinen Anleitungen so herrlich erfrischend.
    Es macht mir Freude, Dir zu folgen! Herzliche Grüße von Susann aus Hamburg 💐🧡
    PS.: Am Besten lernt meine Hündin an der Leine, wenn wir hier durch die Straßen gehen. Es gibt Autos, Kinderchen, viele Leute mit hin und wieder Hunden und wir üben ‚Halt, zurück zu mir‘ und das klappt so wunderbar
    Unser gegenseitiges Vertrauen ist groß geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert