Den Welpen alleine zu Hause lassen

Hier geht´s zu unserer Online-Hundeschule – Schau mal vorbei! 🙂

 www.Online-Hundetraning.de(hier klicken)

 

ACHTUNG: Lerne alles über „Kinesiotaping“ für Hunde!

Mit dem Kinesiotaping Online-Kurs für Hunde von der Dogtisch Academy lernst du alles, was du brauchst, um deinen Hund mithilfe von Kinesiotapes zu unterstützen und ihm zu einem bewegten Leben zu verhelfen.

 Jetzt zu Kinesiotaping für Hunde! (hier klicken)

 

Welpenerziehung – Welpe alleine zu Hause lassen. Es ist sehr wichtig seinem Hund das alleine Sein Zuhause beizubringen. Nicht nur, weil es sonst zu Schäden und kaputt gemachten Gegenständen in der Wohnung kommen kann sondern aber ach viel mehr um den Welpen oder Hund psychisch darauf vorzubereiten, dass er alleine bleiben kann.
Wir üben in der Welpenzeit sehr gerne mit einer Hundebox oder einem Kennel, nicht damit der Hund da eingesperrt wird – im Gegenteil: Die Box bleibt offen und bietet dem Welpen einen guten Unterschlupf, ein geschlossener Bereich, der Geborgenheit bedeutet.

Wir gehen in folgenden Schritten vor:
1. Trennung mit der Hundebox
2. Trennung durch die Tür
3. Das Haus verlassen
4. Auslösereize löschen
5. Kontrolle durch Kamera

32 Gedanken zu „Den Welpen alleine zu Hause lassen

  1. Sophie Mary Antworten

    Finde eure videos immer toll!
    Finde allerdings auch das dieses “alleine lassen” heutzutage immer teilweise etwas überdramatisiert wird…. früher: zb als meine mutter so jung war wie ich, haben sie ihm das alleine lassen nicht wirklich antrainiert! Klar nicht von einen auf den anderen tag gleich 5 std alleine lassen… das sage ich so nicht… aber wenn dann manche leute das so penibel aufbauen mit 10 dann 20 dann 30 min etc…. finde das total überzogen! So einen “kopf” hat man sich früher auch nicht gemacht!
    Meine franz bulldogge war ab dem 2. Tag 10 min alleine… am nächsten tag gleich 3 std… und er hat mit seinen jetztigen 8 monate keine probleme mit dem alleine sein

    • Vitomalia Antworten

      Wir verstehen was du meinst, aber das mit „früher“ ist nicht unbedingt die beste Begründung. Früher hat man Hunde an der Kette gehalten, früher wurden Hunde meist schlecht behandelt, früher waren Hunde nicht annähernd so oft in WOHNUNGEN gehalten wie heute. Die Bedingungen haben sich geändert und auch das Wissen über die Kynologie wie auch die hündische Psyche. Wir Menschen lernen immer mehr dazu und dazu gehört auch der Respekt gegenüber Tieren (eben nicht nur physisch sondern auch psychisch). Wir müssen unseren heutigen Wissensstand nutzen, denn anderenfalls würden wir uns nicht weiterentwickeln.
      Vielleicht klingt es im ersten Moment übertrieben, aber ein Welpe ist nun mal ein Hundebaby, das auf deinen Schutz angewiesen ist. In der Natur wäre ein Welpe dem Alleinsein nicht ausgesetzt somit bringen wir Menschen ihn in einen unnatürlichen Zustand und wir sind der Meinung dass du dieses Vertrauen das dein Welpe dir schenkt auch sehr behutsam pflegen solltest, eben indem du deinem Welpen die Zeit gibst sich langsam an neue Situationen zu gewöhnen.
      Jeder Hund reagiert individuell und der eine ist super (wie unser Vito) und der andere Hund braucht länger (zB Amalia) aber wir müssen in unseren Videos immer übervorsichtig sein und vom schwierigsten Fall ausgehen, denn nur so ist es für alle Welpenbesitzer ein Mehrwert 😉

    • Sophie Mary Antworten

      Vitomalia ja da stimme ich euch auch in allen punkten zu!
      Wollte das auch nicht verallgemeinern… also das mit dem früher hat es auch funktioniert! Genauso kann man es auch nicht verallgemeinern, dass es “allen” hunden früher schlecht ging (aber ich weiß natürlich was ihr meint). Jeder macht es ja auch mit seiner hundeerziehung (oder auch kindererziehung) etwas anders was ich aber auch in ordnung finde. Jeder denkt das er es richtig macht und am schluss wird jeder hund “groß” 🙈 ja in dem punjt bin ich auch froh das mein Jon bei dem thema “alleine sein” sehr unkompliziert ist 🙈

    • Vitomalia Antworten

      Solange es bei dem eigenen Hund gu klappt hat man es gut gemacht 💪🏼 manche brauchen mehr manche weniger 🙂

  2. pfotenliebe _ Antworten

    Ich hatte 2 Telefone und dann konnte ich mit WhatsApp Videoanruf machen, aber das mit der Kamera ist auch super 😍 ein sehr informatives Video 😊

  3. ribi 90 Antworten

    Habe einen zehn Wochen alten Irish Terrier Welpen und werde mir nun nach und nach alle Videos von euch ansehen 😊

  4. charlily Antworten

    das Thema den Hund nicht begrüssen dürfen höre ich in letzter Zeit öfters. das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. ich fände es total schrecklich, meinen Hund zu ignorieren , wenn dieser sich einfach freut das ich wieder da bin 😣 das ist doch total herzlos.
    es gibt ja noch etwas zwischen „ignorieren“ und „aus dem Häuschen sein und die Energie hochpuschen“ .
    Ich verbiete meinem hund das hochspringen, aber er wird liebevoll begrüsst. wenn er sich reinsteigern und überdreht , fordere ich ihn auf ruhig zu sein . das hat von Anfang an super funktioniert. fremde Leute ab der türe beschnuppert er vorsichtig, und das finde ich auch völlig in Ordnung.

    • Vitomalia Antworten

      Das ist auch genau so gemeint. Wenn der Hund eine ruhige Grundhaltung hat darf er natürlich begrüsst werden. Wenn er aufgedreht ist muss er sich erst beruhigen

    • Marc Schelhas Antworten

      Sie hätten sich lieber keine Hunde holen sollen, denn sie scheinen nicht wirklich Ahnung von Hundeerziehung zu haben. Genau so eine Einstellung wie ihre ist nämlich genau die falsche. Und außerdem ist bei der Methode die Begrüßung nicht verboten 🤦‍♂️ der Hund sollte vorher nur ruhig und ausgeglichen sein, was übrigens auch viel besser für das Tier ist als wenn es wie verrückt umher springt weil man nach Hause kommt.

      Sie sollten ihre Erziehung überdenken!

  5. Cristina Garaz Antworten

    Hi ich bekomme in den Sommerferien mein kleinen Labrador Welpe. Eure Videos sind für mich sehr hilfreich.Ich bin soo Happy, dass es euren Kanal gibt!Ich informiere mich jetzt schon so gut wie es nur geht über Hunde, damit ich später mit meinem Welpen gut klar komme. 🐶😁

  6. Steffi Bradley Antworten

    Ab wann kann ich mein Welpen alleine lassen er wird jetzt 4 Monate alt hat ein hundelaufstall

  7. HappyFamily Antworten

    Ihr seid sehr sympathisch Abo und Daumen hoch lassen wir gerne da.Liebe Grüße von unserem Kanal

    • Lil’ meow meow Antworten

      Ich bekomme mein Pomeranian Welpen in ein Monat habe ihn heute auch besucht! Er ist knapp 5 Wochen alt und ich freue mich so sehr!

  8. Rosanna Cologne Antworten

    Wir hatten bisher keinen kong für unseren Welpen. Aber nach eurem Video habe ich einen gekauft und mit „hundeleberwurst“ befüllt. Wie friedlich und abgelenkt der kleine ist, unglaublich.. Danke für den Tipp..

  9. no time Antworten

    Ihr habt echt schöne Hunde 🙂 Ich bin 19 und würde mir gerne auch ein stafford zulegen einfach weil ich Hunde liebe und sehr für die Erziehung interessiert bin:) was meint ihr?

  10. Heidi Speer Antworten

    Genau dass hab ich gemacht 👍🐶
    Er schäft die ganze Nacht durch in der hundebox
    Auch Tagsüber in seinem zimmer ist er brav im korb bis 2 stunden

  11. Manuela Grieser Antworten

    Hallo habe gestern ein Video von Lui und Amalia gesehen mit Übungen zur Leinenführigkeit. Ich finde dies nicht mehr, möchte es aber gerne noch einmal ansehen. Danke, LG Manu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.