LEINENFÜHRIGKEIT ▶︎ 3 einfache Tipps wie es dein Hund schnell lernt

Hier geht´s zu unserer Online-Hundeschule – Schau mal vorbei! 🙂

 www.Online-Hundetraning.de(hier klicken)

 

ACHTUNG: Lerne alles über „Kinesiotaping“ für Hunde!

Mit dem Kinesiotaping Online-Kurs für Hunde von der Dogtisch Academy lernst du alles, was du brauchst, um deinen Hund mithilfe von Kinesiotapes zu unterstützen und ihm zu einem bewegten Leben zu verhelfen.

 Jetzt zu Kinesiotaping für Hunde! (hier klicken)

 

Leinenführigkeit gehört zu den größten Problemen jedes Hundebesitzers. In diesem Video zeige ich dir 3 Tipps wie dein Hund die Leinenführigkeit schnell und problemlos lernen kann. Viele Hundebesitzer machen Fehler in der Hundeerziehung wenn sie ihren Hund selber trainieren, da der Hund falsche Verknüpfungen erlernt. Mit diesem Video möchte ich dir helfen deinem Hund selber die Leinenführigkeit beizubringen.

Passend zum Video: Entspannte Spaziergänge mit optimaler Leinenführung findets du im ersten Link oben 🐕

Mein Name ist Daniel und ich bin ausgebildeter und zertifizierter Hundetrainer. Hunde gehören zu meiner größten Leidenschaft im Leben, weshalb ich mich entschieden habe nach meinem Studium der Humanpsychologie diese Leidenschaft zu meinem Beruf zu machen. Heute führe ich eine Hundeschule im Raum Oberhausen/Essen/Mühlheim. Mit meinen Videos möchte ich vor allem Fehler und Missverständnisse in der Kommunikation zwischen Mensch und Hund aufdecken und Dir als Hundehalter praktische Tipps an die Hand geben, die Deinen Hund und Dich glücklicher machen sollen.

45 Gedanken zu „LEINENFÜHRIGKEIT ▶︎ 3 einfache Tipps wie es dein Hund schnell lernt

  1. Miss XY Antworten

    Sehr gutes Video! Ich hab nicht mal einen Hund, aber wenn ich eines Tages einen hab, bin ich durch deine Videos perfekt vorbereitet! Ich mag deine Stimme, ist irgendwie total beruhigend 😀
    LG

    • Viola Triskel Antworten

      Das is sehr gut das du dich vorher informierst.

      war kein Hund, hatte mir aber ne andere Tierart ohne info geholt und das war eine Katastrophe.

    • Tintje Kummer Antworten

      Sehr gutes Video habe mit meinem Sheltie Zwergspitz Mix den Tipp 3 durchgeführt hat super schnell geklappt . Vielen Dank

    • Silke Wache Antworten

      Ich möchte auch so gerne einen Hund spaare gerade darauf und ich informiere mich auch immer vorher hatte schon 1 Tier zwar kein Hund aber Trotzdem war es eine Katastrophe

  2. Sabine Pfab Antworten

    Hallo Daniel, hast du auch einen Tipp, wenn’s zwei Hunde sind? Jeder Einzelne ist leinenführig, gemeinsam aber nicht. Sie bilden dann sofort ein Team (Mutter und Tochter) und orientieren sich eher aneinander als an mir. Ansonsten dicken Daumen hoch für deine Videos

    • La na Antworten

      So geht es mir auch. Ein Hund ist alles schön und toll aber sobald der zweite dazu kommt ist es eine Katastrophe.

    • Sarah Semblance Antworten

      Bei mir ist es genau andersrum wenn ich eine alleine habe sucht sie nach der anderen und sobald ich beide zusammen habe sind sie voll und ganz auf mich konzentriert.

  3. Elke Mierl Antworten

    Hallo lieber Daniel, ein ganz tolles Video – super erklärt und vor allem fand ich schön, dass Du es mit einem Hund geübt hast, der noch nicht alles perfekt beherrscht. Das sieht man ja echt ganz selten in solchen Videos. Hab ganz lieben Dank für die tollen Tipps und mach weiter so. Liebe Grüße – die Elli

  4. Liebe & Wahrheit Antworten

    Hey, kannst du mal ein Video über Bellen machen und wie man es verhindern kann?
    Also wenn es klingelt, oder aufgrund von Geräuschen, oder wenn andere Hunde einem begegnen?
    Lg und danke für den super Content

    • Aglo Antworten

      Mit der Leinenkontroller beibringen nicht zu bellen, durch die Leine entsteht der Kontakt zu dem Menschen. Bei jedem Bellen einen schnellen Leinenzug tun, die Leine oberhalb des Halses anbringen ( einen Kontroller so zu sagen) , das ist unangenehm für den Hund wen er zieht, beim nicht ziehen natürlich nicht. Den Hund auffordern sich hinzusetzen , und dafür mit Leckerchen loben.

    • Silver Pearls Antworten

      @Aglo где в Германии купить этот поводок контролер?У Антуана видела, здесь не могу найти.

  5. Neeldenn Antworten

    Würde am liebsten 10 Daumen nach oben geben! Sehr gut erklärt und freue mich schon auf das Training mit unserem Buddy 🐶

  6. Rike Böse Antworten

    Verrückt! Mein bald 8 Jahre alter Aussie versteht genau den Unterschied zwischen Hundeplatz, wo er hervorragend funktioniert, und spazieren gehen. Bei letzterem tanzt er mir seit fast 8 Jahren auf der Nase herum, und braucht auch bei gemeinsamem Spazieren gehen mit meinem Vater und seinem Hund immer die Poleposition. Ohne Gezerre an der Leine funktioniert nichts. Gestern habe ich dann mal versucht, die ständigen Richtungswechsel etc einzubauen, und nach nicht ganz drei Minuten (in denen ich mir übrigens reichlich dämlich vorkam) hatte ich einen Hund, der perfekt neben mir lief, und immer nach mir schaute. Als hätte ich den bösen Zwilling zuhause gelassen. Mein Dad, der seit über 25 Jahren Hunde hält, war auch völlig baff. Vielen vielen lieben Dank, für diese simplen Schritte, die mir mein Leben erleichtern ! 🙂

    • Uwe Schallenberg Antworten

      Schnuckiiies, ich sag euch, wehe das funktioniert ab 13 Uhr nicht bei meinem Yorkilienchen (6 Monate alt) dann beiß ich die Hundeleine futschijama! 🙂

    • Heike Lücke Antworten

      Ich bin mit einem dominaten Jund eines Bekannten spazieren gegangen.
      Mir wurde das an der Leine ziehen zu doof….
      Ich bin jedesmal für 3-4 Minuten stehen geblieben wenn er zog und er müsste sitzen bleiben. Genau 3 mal gemacht. Danach lief er zwar gerne vor….sobald die Leine zuende war hielt er inne schaute nach mir warte ein wenig und lief dann wieder los.
      Geht doch….und ich habe keine Hundeerfahrung….
      Genau das gleiche mit einem sehr massigen Hund….einmal gerufen und kam ohne Probleme mitten aus dem Spiel zu mir und setzte sich sofort neben mich und ging erst wieder los als ich das Zeichen dazu gab…..
      Meine Freundin war überrascht und fragte was ich mit ihrem Hund gemacht hätte auf dem Spaziergang…..
      Meine Antwort war….klar gemacht wer das sagen hat….
      Also es geht wirklich und man braucht nicht reden…..nur klar in seiner Kommunikation sein und der Anführer der Sicherheit gibt.

    • Sebastian Fuellgraff Antworten

      Rike Böse gehört hier eigentlich nicht hin, doch ich muss sagen, dass mir dein Profilbild einfach gefällt. 😅

    • Uwe Schallenberg Antworten

      Hat nicht funktioniert. Wird schlimmer. Ich hab vermutlich die Schleppleine verpasst, denn nun rennt sie eh auf der großen Hundewiese extrem mutig, furchtlos zu den fast größten Hunden auf dem Planeten. „Ismirschlecht“ …

    • 777 06 Antworten

      Mein Aussie lief von Tag 1 perfekt bei Fuß als 9Wochen alter Welpe ohne Leine. Direkt am ersten Tag mit ihm geübt und gleichzeitig das Kommando fürs Geschäft machen. Ende vom Lied ich konnte frei Gassie gehen Chips war immer bei mir. Unvergessliche Erinnerungen 😃

  7. RistrettoLP Antworten

    Ein wirklich tolles Video! Viel viel besser als andere Videos zu diesem Thema, du hast einen neuen Abonnenten gefunden, danke für`s Hochladen.

  8. Torsten Kramer Antworten

    Hammer. Nach nur 2 Tagen hatte meiner das drauf. Danke für dieses Video. 👍

  9. Elizaveta Gidion Antworten

    Ich danke dir vielmals , dass du einen Hund hast, der tatsächlich zieht. Andere erklären sowas mit Hunden , die schon perfekt an der Leine gehen .. vielen,vielen,vielen Dank !

    • Anthony Spadaro Antworten

      Ich denke, das ist eine Sache, die mir an diesem Video im Vergleich zu den anderen wirklich aufgefallen und gefallen hat. Haben Sie ein Leinenproblem mit Ihrem Hund?

  10. PacMan2012 Antworten

    Die Überschrift könnte auch heißen Djungo unchained😅 Danke für die Tipps!

    • Dominic Meiser Antworten

      Soweit ich das sehe, ist das hier die erste von mehreren einheiten zur leinenführigkeit. Selbstverständlich sollte man (egal was) zunächst in einer ablenkungsarmen umgebung üben. Funktioniert das, dann sollte man das ganze natürlich auch mit ablenkungen üben. Dieser teil der übung wird (zurecht) wohl nur für zahlende kundschaft verfügbar sein.
      Um das angesprochene prinzip noch mal zu verbildlichen: bevor ich ein haus baue (=hund zieht in keiner denkbaren situation an der leine), sollte ich zunächst für ein fundament (= nicht ziehen bei wenig bis gar keiner ablenkung) sorgen.
      Wir setzen unsere Kinder ja auch nicht nach dem kindergarten in die Abitur-Prüfung, um anschließend das kleine 1×1 zu lernen, sondern genau anders herum. 🙂

    • OneGoodBite Antworten

      @Dominic Meiser Das Problem ist aber, dass viele Menschen nicht die Möglichkeit haben, zunächst abgeschieden und ohne Ablenkung zu üben. Sie müssen mit dem Hund aus der Haustür, dreimal am Tag, und dort wartet jedesmal sofort die Welt mit allen ihren Begleiterscheinungen. Andere Hunde tauchen auf, ob man es gerade brauchen kann oder nicht usw. Wir leben nicht unter Laborbedingungen, sondern in von uns zu einem guten Teil nicht kontrollierbaren Umweltsituationen.

      Das Video und die gezeigten Übungen sind trotzdem gut 🙂

    • Dominic Meiser Antworten

      @OneGoodBite ich sehe ein, dass nicht jeder einen garten hat, in dem er/sie ablenkungsarm üben kann. Dennoch gibt es ausnahmslos überall orte, an denen diese ablenkungen recht gering sind. Daniel trainiert ja auch nicht im heimischen garten, sondern in einem öffentlichen park/wald. Wichtig ist vor allem, den grad der ablenkung am anfang so gering wie möglich zu halten.

      Und wer jetzt meint, solche orte gäbe es in der jeweiligen umgebung nicht, der hat sich entweder keine mühe gegeben oder sollte es zu anderen tageszeiten versuchen. Denn in keinem park (und im Wald schon gar nicht) sind, solang es hell ist, an jeder ecke ununterbrochen hunde zugegen. 😉

    • SMP Antworten

      @OneGoodBite Naja ich lebe in Düsseldorf mitten in der Stadt, wenn ich mit der Bahn oder dem Auto 10-15 min fahre habe ich einen Wald oder eine großen Park. Das hat sogut wie jeder in seiner Stadt. Man muss halt auch mal raus gehen, was bringt einem sonst ein Hund wenn man nur vor die Tür geht?

  11. BaDum Tzzz Antworten

    Super Video! Ich kann zum punkt Körpersprache das Buch „Am anderen Ende der Leine“ empfehlen. Hat mir bei meiner leistungs DHS gut geholfen.

  12. anna alm Antworten

    7:48 super wichtig!!! Kurze Leine = Hund orientiert sich an mir. Lange Leine: Hund darf schnüffeln, Geschäft erledigen etc, ich orientiere mich am Hund und gebe ihm Freiraum. Wichtig wenn man den Hund nicht von der Leine lassen kann/darf.

  13. Leon Gonska Antworten

    Kann man Welpen sowas auch schon beibringen oder wann sollte man damit anfangen dem Hund Tricks, etc beizubringen?

  14. Nagra Antworten

    Danke, es ist schon komisch, all deine Tipps kenne ich schon und trotzdem sitz man mit nem neuen Hund da und denkt, mist wie war das noch mal!
    Danke für deine Videos sie helfen echt sehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.