Wie du Kommandos richtig auflöst – Hundetraining Fehler vermeiden

Hier geht´s zu unserer Online-Hundeschule – Schau mal vorbei! 🙂

 www.Online-Hundetraning.de(hier klicken)

 

ACHTUNG: Lerne alles über „Kinesiotaping“ für Hunde!

Mit dem Kinesiotaping Online-Kurs für Hunde von der Dogtisch Academy lernst du alles, was du brauchst, um deinen Hund mithilfe von Kinesiotapes zu unterstützen und ihm zu einem bewegten Leben zu verhelfen.

 Jetzt zu Kinesiotaping für Hunde! (hier klicken)

 

Hundehalter machen häufig den Fehler, dass sie Kommandos nicht richtig auflösen. In diesem Video zeige ich dir wie du diesen Fehler vermeidest und ein Freigabe Wort richtig etablierst.

Mein Name ist Daniel und ich bin ausgebildeter und zertifizierter Hundetrainer. Hunde gehören zu meiner größten Leidenschaft im Leben, weshalb ich mich entschieden habe nach meinem Studium der Humanpsychologie diese Leidenschaft zu meinem Beruf zu machen. Heute führe ich eine Hundeschule im Raum Oberhausen/Essen/Mühlheim. Mit meinen Videos möchte ich vor allem Fehler und Missverständnisse in der Kommunikation zwischen Mensch und Hund aufdecken und Dir als Hundehalter praktische Tipps an die Hand geben, die Deinen Hund und Dich glücklicher machen sollen.

26 Gedanken zu „Wie du Kommandos richtig auflöst – Hundetraining Fehler vermeiden

  1. Elke Mierl Antworten

    …wieder ein tolles Video von Dir – hab echt schon viel gelernt und konnte auch mehrere Sachen daraus umsetzen. Vielen Dank für die tollen und hilfreichen Tipps.

  2. Kim Lea Seipel Antworten

    Kannst du mal ein Video zu hundesport machen. Ich selber mache nähmlich den IGP sport😊

  3. Lady Morgaine Antworten

    Hallo Daniel, das Video finde ich richtig klasse, denn da ist genau zu sehen wie der Hund reagiert und wie Du das korrigierst. Danke für Deine Videos, sie sind sehr lehr und hilfreich 🙂 Lg. Moragine

  4. Nathalie Schumann Antworten

    Hallo Daniel, ich vermisse bei euch ein Video zum Thema Alleinbleiben. Habt ihr eins und ich habe es nur nicht gesehen?

  5. Gereon Tacke Antworten

    Hallo Daniel,
    es ist das perfekt passende Video zu unserem derzeitigen Trainingsabschnitt. Wir versuchen unserem 11 Monate alten pubertierenden Australian Shepard Rüden genau das beizubringen. Grundsätzlich hat er das „OK“ verstanden und macht das auch wirklich oft ganz toll, aber wir haben beim trainieren 2 Probleme erkannt.
    Was sollte ich machen, wenn er sich selbst aus dem Kommando löst und sich überhaupt nicht mehr dahin zurückbringen lässt? Wenn er z.B. sitzen soll bis und Hunde passiert haben, er dann aber aufsteht und sich nicht mehr hinsetzt.
    Was mach ich, wenn er im Kommando verweilt obwohl ich ihm freigegeben habe? Er soll Bsp. auf seine Decke gehen und dort liegen. Wenn ich ihn dann freigebe, bleibt er trotzdem liegen. Was für mich Ok wäre. Ich aber unsicher bin ob er später denkt, er hätte es selbst entschieden und von sich aufgelöst.
    Vielleicht kannst du per Video oder Kommentar solche vermutlich typischen Probleme noch ergänzen. Es sind ja diese Momente wo man verzweifeln möchte. Ich würde mich riesig freuen.
    Danke für deine Videos, ich schau sie sehr gern.

    • Kleiner Frosch Antworten

      Wir haben es trainiert mit dem Wort ‚OK ‚ kurz darauf ein Leckerli geworfen. Der Hund steht auf ect. Wenn das sitz Leckerli abbauen.

    • Kevin Derksen Antworten

      Beim zweiten Problem hilft sicher die Übung mit dem „Sitz“ und dann weitergehen, die Daniel gezeigt hat. Hier kann der Hund nicht entscheiden, im „Sitz“ zu bleiben, weil Daniel weitergeht.

  6. Kevin Roth Antworten

    Ich würde vielleicht nicht unbedingt ein „OK“ nehmen
    Eher etwas was ich im Sprachgebrauch nicht so oft verwende.

    Bei mir ist es ein „Schau“, wenn ich dann die Aufmerksamkeit habe kommt das „Weiter“

  7. RootFuxus Antworten

    Wäre echt cool wenn du mal ein Video machst über „Aggressionen“ bei Hunden wie man das unter Kotrolle bringt vor allem wenn er aggressiv gegen über Mensch ist…

    • Kiel Dogs Antworten

      Das ist ein sehr komplexes Thema…Beschreib doch mal eine Situation, in der Dein Hund Aggression zeigt 🙂

    • MeineZwo Antworten

      Was willst du da für ein Video? Man müsste vor Ort sein um überhaupt was zu Aggression sagen zu können

      Wenn dein Hund Aggressionen zeigt such dir einen Trainer vor Ort

    • Eva Strohmeyer Antworten

      Es kommt in erster Linie darauf an, welche Ursache die Aggression hat. Am besten einen kompetenten Hundetrainer zu Rate ziehen, der sich die Situationen in denen Dein Hund aggressiv wird, mal anschaut. Zu empfehlen ist auch das Buch „Vorsicht bissig“ von Kellie Snyder. Kurz gesagt wird darin beschrieben, dass man den Hund immer belohnt, wenn er in einer für ihn stressigen Situation ein anderes Verhalten zeigt. Das Thema ist sehr komplex.

  8. Dea Dre Antworten

    Mich würde folgendes Thema interessieren:
    „Frustrationstoleranz mit älterem Hund üben, der immer in Erwartungshaltung ist.“

  9. BRAVOO Antworten

    Ich besitze keinen Hund, aber diese Videos bereiten mich super vor !! Vielen Dank das du die Last auf dich nimmst, um uns gut möglichst zu informieren!

  10. Kostas.ΚΩΣΤΑΣ Antworten

    @Doguniversity Guten Abend Daniel. Wie hast du ihn das Liegen ( „platz“ )beigebracht ? Gruss aus Griechenland.

  11. Anna W. Antworten

    Deine Videos sind wirklich super gut gemacht. Vielen Dank, dass du auch speziell auf den Grund deines Verhalten eingehst. 🙂

  12. xAF1 Antworten

    Aber dann hat doch das Kommando „NEIN“ und „OK“ die gleiche Bedeutung, obwohl es ja eine komplett andere haben sollte.

  13. maria airam Antworten

    super gute erklärung.. ich hätte aber noch eine frage und zwar ob man wenn der hund platz macht oder etwas anderes bei der übung auch bleib mit einbringen kann ? oder ist das in dieser übung nicht sehr hilfreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.