Warum ein Maulkorb wichtig ist und wie Du deinen Hund daran gewöhnst

Hier geht´s zu unserer Online-Hundeschule – Schau mal vorbei! 🙂

 www.Online-Hundetraning.de(hier klicken)

 

ACHTUNG: Lerne alles über „Kinesiotaping“ für Hunde!

Mit dem Kinesiotaping Online-Kurs für Hunde von der Dogtisch Academy lernst du alles, was du brauchst, um deinen Hund mithilfe von Kinesiotapes zu unterstützen und ihm zu einem bewegten Leben zu verhelfen.

 Jetzt zu Kinesiotaping für Hunde! (hier klicken)

 

In diesem Video zeige ich dir warum ein Maulkorb wichtig ist und wie du deinen Hund daran gewöhnst.

Viel Spaß beim Video,

Mein Name ist Daniel und ich bin ausgebildeter und zertifizierter Hundetrainer. Hunde gehören zu meiner größten Leidenschaft im Leben, weshalb ich mich entschieden habe nach meinem Studium der Humanpsychologie diese Leidenschaft zu meinem Beruf zu machen. Heute führe ich eine Hundeschule im Raum Oberhausen/Essen/Mühlheim. Mit meinen Videos möchte ich vor allem Fehler und Missverständnisse in der Kommunikation zwischen Mensch und Hund aufdecken und Dir als Hundehalter praktische Tipps an die Hand geben, die Deinen Hund und Dich glücklicher machen sollen.

30 Gedanken zu „Warum ein Maulkorb wichtig ist und wie Du deinen Hund daran gewöhnst

  1. Elizabeth Rose Antworten

    Witzig ich habe vor kurzem in einem unglaublich überfüllten Zug (Danke DB) einen lieben Hund mit Maulkorb gesehen und mich gefragt, wie man den Hund am besten daran gewöhnt. Super Video!

  2. MO Antworten

    Hallo Daniel. Würdest du auch einen Maulkorb aus Draht für kleinere Hunde empfehlen?(Border Terrier)
    LG Micha

  3. mincki2 Antworten

    Ich find´s prima, dass du diese Maulschlaufen hier kritisch erwähnst.
    Bisher habe ich bei vielen Videos zum Maulkorbtraining diesen wichtigen Hinweis vermisst.
    Danke und Tschüss Sabine

  4. TupacLebt ElvisNich Antworten

    Jedes Mal wenn ich mit meinem Hund Bahn fahre und er seinen Maulkorb trägt, denken so ziemlich alle Passagier er sei gefährlich. Dass es Pflicht ist wissen die wenigsten. Aber dafür haben wir unsere Ruhe ?

    • TupacLebt ElvisNich Antworten

      @Heike M Rambo wurde 12, da war ich 14, ist also schon eine ganze Weile her. Er war für mich wie ein Bruder <3
      Mein jetziger Hund, Dexter, ist 5 1/2 und ein Schäfer-Aussie-Labrador Mix. Also eine wilde Mischung 😀

    • Heike M Antworten

      @TupacLebt ElvisNich ich hoffe unser Rotti wird auch so alt, er ist heute 6 geworden ? du hast ja jetzt auch einen sehr bewegungsfreudigen Hund im besten Alter ?Vor unserem Wotan hatten wir auch 2 Labbis, denen habe ich lange nachgetrauert. Vom Charakter her sind sie schon sehr unterschiedlich, aber das ist auch gut so?

    • TupacLebt ElvisNich Antworten

      @Heike M Ich wünsche dir, dass dein Rotti steinalt wird und noch lange gesund bleibt.
      Ja Hütehund Mischlinge sind seeehr aktiv, meiner ganz speziell. Dafür aber auch schlau, lustig und charakterlich ein Traum.
      Hoffen wir, dass alle unsere Hunde ein langes schönes Leben haben. <3

    • Heike M Antworten

      @TupacLebt ElvisNich danke, das ist lieb von dir. Ich wünsche mir auch, daß viel mehr Menschen ihre Hunde besser kennen lernen und sich mehr Mühe geben sie zu verstehen und ihre Bedürfnisse zu erkennen und das die Misshandlungen weltweit an diesen tollen Tiere aufhören. Dein Hund hat bestimmt viel Spaß mit dir?und die Zufriedenheit macht sich ja auf das ganze Wesen des Hundes bemerkbar. Und uns tut es auch gut. Nutzen wir die Zeit mit unseren Vierbeinern ??die Zeit geht ja so schnell vorbei. Eine schöne lange gemeinsame Zeit wünsche ich euch beiden ?

  5. MeineZwo Antworten

    Mulkorb gehört für mich zur Grunderziehung…alle meine Hunde lernen es, allein schon wegen Urlaub, da müssen sie unter Umständen einen Maulkorb tragen

  6. Anja Glißmann Antworten

    Hey, erst mal super Video ?? unsere Hündin (kangal-mix) kam als absoluter Problem Hund zu uns. sie griffen jeden, ausser uns, wirklich bösartig an, der in unsere Nähe kam. es musste also schnell antrainiert werden, da sie leider bisher nur unter Zwang, bei Besuch eine maulschlaufe kannte. wir haben es sehr ähnlich wie du gemacht sie daran zu gewöhnen, in vielen kleinen Einheiten über den Tag verteilt. wir haben von Beginn an einen windhundnaulkorb (kunstoff), mit nasenpolster aus Leder, der ihr optimal passt. zudem einen fressschutz hat und ausreichend Freiheit zum hecheln. sie kann damit auch trinken. wir haben zu Beginn leckerlies rein getan (durch den fressschutz klappt das sehr gut und sie fallen nicht durch). danach mit Schlaufe kurz zu halten (nicht direkt schließen) und Leckerlis durch die Seite rein geben. nachher dann schließen und Die Zeit steigern. bis heute trägt sie draußen immer und drinnen nur bei Besuch (mittlerweile nur noch nach dem Motto „Vorsicht ist besser als nachsicht“) den maulkorb. und wir geben beim anziehen bis heute noch immer ein paar leckerlies rein, sodass sie ihn immer „selber anzieht“. sie trägt ihn mittlerweile wie eine Brille und es stört sie überhaupt nicht 🙂

  7. Cem T. Antworten

    Das lustige ist:

    Ich besitze garkein Hund..
    Find dich einfach toll, es macht Spaß solche sachen zu lernen um bei der nächsten Diskusion mitreden zu können. Und wenn das so gut übermittelt wird wie von dir, dann machts direkt 2x mehr Spaß 🙂

    • Marlene Unknown Antworten

      Ich dachte schon ich bin die einzige, zuerst habe ich es geschaut um meine Mutter zu beeindrucken damit ich einen Hund bekomme aber mittlerweile finde ich es einfach extrem interessant ?

  8. KAI ́s KANAL Antworten

    Mein Rocky trägt schon seit dem 6. Monat einen, bei Bus und Bahn oder auch wenn wir größere Feste besuchen.

  9. Andreas Loher Antworten

    Danke für die fundierte Information – nach drei zerfetzten Sicherheitsgurten herrscht jetzt für unseren Vizla Maulkorbpflicht, wenn er alleine im Auto bleiben muss – jetzt brauch ich nur noch Leberwurst 🙂

  10. Eona-Ive Bat Antworten

    Das Problem ist aber auch,mal wieder die Gesellschaft.
    Wenn sie einen Hund mit Mauslkorb sehen ,dann is sofort im Kopf “ oh ,der beißt“.
    Ich würde mir bei sehr vielen Hunden ,wirklich wünschen,sie trügen einen Maulkorb.
    Gerade bei unverträglichen Hunden.

  11. Ch. Wolf Antworten

    Mein Hund hatte letztes Jahr einen Darmverschluss und durfte nach der OP auf keinen Fall hartes Futter fressen für mehrere Tage. Da zu diesem Zeitpunkt mein Zweithund noch sehr jung war und ein hohes Kaubedürfnis hatte, hat mein erster Hund einen Maulkorb aufgekommen. Auch steht bei uns Trockenkatzenfutter rum.

    Mein Erstehund war leider zudem Zeitpunkt noch nicht an einen Maulkorb gewöhnt… zum Glück ist er sehr pflegeleicht und hat den Mauli schon am ersten Tag akzeptiert aber es hat mir gezeigt beide Hunde auf einen Maulkorn vor zubereiten. Es ist gut wenn sie dran gewöhnt sind auch wenn man nicht braucht. Meine laufen auch mit Maulkorb bei uns rum wenn mal wieder Giftköder Alarm ist… auch mit allem Training fühle ich mich so sicherer und schütze meine Tiere.

  12. OlliMrsD Antworten

    Danke für den Tipp, da wir im Sommer nach Österreich fahren und ich auch schon überlegt habe, wie wir das wohl machen und welchen Maulkorb wir da nehmen.

  13. Johanna Sandtner Antworten

    Hallo Daniel, könntest du auch mal ein Video zum Thema „neuer Erwachsener Hund zieht ein – was es zu beachten gibt“ o.ä. Machen. Unser Hund ist im Dezember über die Regembogenbrücke gegangen und wir spielen mit dem Gedanken einen Erwachsenen aus dem Tierheim oder aus einer ausländischen Rettungsstation zu holen. Wäre echt hilfreich. Wir Lieben deine Ansätze

  14. he9r9n9 wrld Antworten

    Hallo könntest du bitte Videos zu Tierschutz Hunden machen ?

    Zb für den Anfang und auch evtl für die Erziehung

    • Ella Vi Antworten

      Hängt von der Erfahrung des Hundes und dem Shelter in dem er kurzzeitig war ab.
      Meiner konnte nichts bis auf das Wissen nur auf weichen Untergründen sein Geschäft verrichten zu dürfen. Hängt auch stark vom Alter des Hundes ab. Jüngere gewöhnen sich schneller an die Wohnung als schon Ausgewachsene 🙂 Meiner kam mich fast 5 Monaten zu mir, würde dir aber raten dir definitiv einen Maulkorb zuzulegen egal wie alt dein neuer Freund wird! Besonders in städtischen Regionen. Nicht wegen Aggressionen, lediglich da dort oft Gift gelegt wird und ehemalige Straßenhunde so wie mein Rüde echt lange brauchen um sich abzugewöhnen alles im Blickfeld einzusaugen^^
      Und nochmal zur Erziehung:
      Wenn man einen recht „frischen“ Vierbeiner hat wird diese wesentlich einfacher. Wenn man einen Hund mit schlechten Erfahrungen adoptiert würde ich es in Anbetracht ziehen eine Hundeschule zu besuchen, aber das hängt auch ganz vom Hund, seiner Dominanz, Charakter, usw. ab wie gesagt.

  15. Jessica Mölle Antworten

    Ich benutze zwar nie einen Maulkorb, gucke deine Videos aber immer sehr gerne und stimme in vielen Bereichen auch zu. Tolle, qualitative Videos wie deine kann man sich nicht entgehen lassen, vor allem, wenn man selber einen Hund hat!

  16. Lisa Katarina Zimmermann Antworten

    Wie immer, ein sehr schönes und lehrreiches Video. Danke dafür! 🙂

    Wir haben unseren Hund ebenfalls seeeehr langsam an den Drahtmaulkorb gewöhnt, gleiches System: positiv Verstärkung durch Futter.

    Er trägt ihn anstandslos, außer, wir kommen auf eine Wiese und er befindet sich an der Schleppleine, da wird sich dann gewälzt, was das Zeug hält und das Ding soll gefälligst ab.

    Tja, was tun? Schritt zurück? – Bereits probiert, aber es funktioniert ja so anstandslos, er schläft sogar mit dem Ding wenn nötig, er drückt nicht, er kann hecheln, gähnen, mit Taktik (leider) sogar fressen und natürlich trinken.

    Wälzerei also unterbrechen? Alternativverhalten positiv verstärken? Bin ein wenig ratlos, vielleicht gibt es hier jemanden, der ein paar Erfahrungen beizusteuern hat?

    Grüße an alle!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.