Vertrauen zwischen Hund und Mensch aufbauen – Grundstein der Hundeerziehung

Hier geht´s zu unserer Online-Hundeschule – Schau mal vorbei! 🙂

 www.Online-Hundetraning.de(hier klicken)

 

ACHTUNG: Lerne alles über „Kinesiotaping“ für Hunde!

Mit dem Kinesiotaping Online-Kurs für Hunde von der Dogtisch Academy lernst du alles, was du brauchst, um deinen Hund mithilfe von Kinesiotapes zu unterstützen und ihm zu einem bewegten Leben zu verhelfen.

 Jetzt zu Kinesiotaping für Hunde! (hier klicken)

 

Das unsichtbare Band zwischen Ihnen und Ihrem Hund ist wohl eines der wichtigsten Dinge, die Sie in nächster Zeit entdecken werden oder vielleicht schon entdeckt haben.
Ein kleines Video, was zeigen soll, wie schön eine so tolle Beziehung zum Hund sein kann.
Magie — „Die Schau mich an“ –Übung

14 Gedanken zu „Vertrauen zwischen Hund und Mensch aufbauen – Grundstein der Hundeerziehung

    • Piny Richter Antworten

      shirin tequila sehr schön 🙂 es gibt Hunde, denen liegt das „in die Augen schauen“ im Blut, prädestiniert dafür sind zb die Hütehunde. Die meisten Hunde müssen es aber erst lernen, denn in Hundesprache bedeutet direktes Anschauen eine Bedrohung! Deshalb schauen Hunde lieber weg und versuchen so zu signalisieren „ich tu dir nichts, bitte tu mir auch nichts“. Deshalb muss diesen Hunden erst beigebracht werden, dass es bei Menschen kein drohendes Verhalten ist. Wenn man allerdings einen Hund hat der von Anfang an gerne in die Augen schaut, so muss man doch das Anschauen unter Ablenkung trainieren, sonst wird das nicht klappen (es sei denn man braucht diesen Befehl nicht)

  1. Angelika mit Vicky Antworten

    gut. ja..
    aber : trotzdem entfernt sich der Hund ohne das angeblich antrainierte ‚ nachfragen ‚? sehr merkwürdig…

    • Piny Richter Antworten

      Angelika mit Vicky vermutlich wurde es in diesen Situationen noch nicht geübt. Was man hier sieht ist Schau für ein Leckerli zu machen und ohne Ablenkung. Das Schau mit Ablenkung verschiedener Art braucht noch viel mehr Training und anscheinend darf er einfach abhauen ohne fragen zu müssen, das nutzt er natürlich aus. Jeder Halter hat andere Anforderungen an seinen Hund und man sollte sich immer klar sein, dass Hunde keine Maschinen sind. Auch wenn in diesem Video nur sehr oberflächlich über dieses Thema gesprochen wird hat die Frau doch recht.

    • J B Antworten

      ich glaube der Collie den wir hier sehen wird sich ohne jegliche Probleme zurück rufen lassen, egal was er gerade sieht,Jagd oder wohin auch immer er will. und mit Sicherheit wird er bei dem Kommando Fuß ohne Anstalten zu machen bei der Besitzerin bleiben und das auch abgeleint. Davon gehe ich ganz stark aus. Vertrauen zu haben bedeutet auch das der Hund nicht 24/7 reguliert ist durch irgend welche Kommandos, sondern sich auch viel frei bewegen darf und selbst Entscheidungen treffen kann, da diese nie eskalierend oder negativer Natur sind. Der Hund muss ja auch noch leben und ist keine Maschine 😉

    • BOYKA 26 Antworten

      Gabriele Gnau und warum hat sie einen knall ? Sie macht das doch super und ist ganz normal

    • Jane Doe Antworten

      Insgesamt haben inzwischen so einige Hundebesitzer einen Knall, weil die das sigar gut finden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.