Mein Hund, der Allesfresser !

Hier geht´s zu unserer Online-Hundeschule – Schau mal vorbei! 🙂

 www.Online-Hundetraning.de(hier klicken)

 

ACHTUNG: Lerne alles über „Kinesiotaping“ für Hunde!

Mit dem Kinesiotaping Online-Kurs für Hunde von der Dogtisch Academy lernst du alles, was du brauchst, um deinen Hund mithilfe von Kinesiotapes zu unterstützen und ihm zu einem bewegten Leben zu verhelfen.

 Jetzt zu Kinesiotaping für Hunde! (hier klicken)

 

Viele Hunde haben draussen stets ihre Nase auf dem Boden und fressen alles, was sie dabei finden.

Nicht nur, dass der Hund dann nicht mehr auf Kommandos reagiert, ärgert den Menschen, nein, es ist sogar richtig gefährlich – es könnte ja auch mal ein Giftköder sein.

Hier ein Beispiel, wie man dem Hund beibringen kann, nichts mehr ungefragt vom Boden aufzunehmen.

27 Gedanken zu „Mein Hund, der Allesfresser !

  1. Carinoschatziii Antworten

    mein Hund hat’s sich zum Glück selbst abgewöhnt… Als Welpe fand er Pferdeäpfel seeehhhhrr lecker…:O :/

  2. Anita Smartsen Antworten

    Klasse Video: anschaulich und sehr einleuchtend (vor allem aus Hundesicht)! Danke!

  3. mrsLakritz Antworten

    Kommentare: Erstmal tausend schwachsinnige Rechtfertigungen 😀 oh mann…

  4. Tina Wendehals Antworten

    Ehm sorry nein. Auch mit einem Geschirr habe ich schon genug Hunden zeigen können das sie nicht ziehen brauchen um voran zu kommen.

  5. Kira .BorderCollie Antworten

    Ein Hund der Fresgier hat der wird das gefressen haben bevor du den Fuß hinstellst. Bei meiner muss ich das nicht versuchen. Zack hat sie´s futter und was lernt sie? „Bin ich schneller als mein Frauchchen, kann ich alles fressen“

    • AnimalEmancipation Antworten

      +Kira .BorderCollie Deswegen wird erstmal in einer gestellten Situation trainiert, bis der Hund in der Lage ist, sich zu beherrschen. Wenn Du Deinen Hund alleine nicht abhalten kannst, versuch es doch mit einer zweiten Person als Helferin, die den Hund an der Leine hält, während Du das Essen abschirmst. Am besten selbst kreativ werden, wenn es nicht 1:1 wie in den Videos klappt.

  6. DerChris Music Antworten

    Beeindruckendes Video.

    Ich habe hier auch einen „kleinen“ Allesfresser und habe schon überlegt, wie ich das bei ihm raus kriege.

    Denn häufig fühle ich mich draußen wie ein Papagei. „Nein“ „Pest“ „Neiheihein“ „Verdammt noch eins, jetzt friss nicht den Pferdehaufen und wo wir gerade dabei sind, auch nicht den Radfahrer, das Reh und den Jogger“.

    Ganz schön frustrierend.

    Im Moment hat es Vorrang, keine anderen Hunde und Menschen zu fressen und ich will keine 20 Baustellen gleichzeitig aufmachen, darum hab ich mich noch nicht dran gemacht.

    Aber gerade bei den ganzen Giftködern, die in letzter Zeit hier liegen ist es echt wichtig.

    Im Moment trägt er draußen ja eh Maulkorb, aber für die Zukunft weiß ich jetzt, wie ich das trainieren kann und sobald die anderen Sachen nicht mehr ganz so katastrophal sind fange ich damit sofort an!

    Danke!!! 

  7. Wiehhr Antworten

    Meiner Meinung nach hat das Video denn einen und anderen Fehler zb. bei 5:11 musste der Hund entscheiden ob er zum Futter am Boden oder zum Mensch (ebenfalls= Futter) geht. Der Hund hat sich für das Futter am Boden entschieden. Wurde aber vom Mensch so gehalten das er nicht rankommt und ist dan hald zum Mensch gegangen. Der Hund hat sich somit NICHT für den Mensch sondern für das Futter auf dem Boden entschieden wurde aber quasi vom Mensch gezwongen sich für ihn zu entscheiden. Ist meine Meinung, man kann da auch anderer Meinung sein.

    • klarakarlson Antworten

      Im Sommer ja…In meinem Naturschutzgebiet grenzt ein kinderspielplatz,die kacken dann manchmal ins Gebüsch….

    • Mariette Antworten

      @klarakarlson Also ich weiß ja nicht, in welch merkwürdiger Nähe Du wohnst….
      In meiner Nähe befinden sich 3 riesige Kinderspielplätze und nie hat irgendwer Kinderkot entdeckt oder gar gesehen, das Kinder sich dort erleichtern…
      Abgesehen davon, stört es zum Einen keine Seele, was in Gebüschen liegt, denn da liegt noch anderes, als Kot… zB Tierkadaver und zum Anderen haben Hunde in der Nähe von Kinderspielplätzen eh nichts zu suchen…

      Das hier gezeigte Video ist nur ein möglicher Weg (von vielen), wie man seinem Hund abgewöhnen kann, alles in sich zu schaufeln, was in der Gegend rumliegt und das gilt besonders für essbare Dinge und wenn man genau hinsieht, tritt da niemand auf die Leckerchen, sondern davor…
      Es ist vor allem auch dann wichtig, wenn man in Stadtnähe wohnt und mit dem Hund durch die Stadt läuft, denn da liegen öfters irgendwelche weggeworfenen Lebensmittel…

      Ich brachte das meinem Hund von Welpenalter an bei, nichts zu fressen, was ich ihm nicht gebe oder gestatte… 
      Sinnvoll war das, als irgendein Hundehasser in der Gegend Leckerchen mit Nägeln, Glasscherben oder Gift verteilte…

    • klarakarlson Antworten

      Ich hab den Spielplatz dort nicht hingebaut…Und bei uns auf dem Hof kotet sich auch kein Kind aus,aber die wohnen sicher umliegend…Nur am Naturschutzgebiet…Wahrscheinlich ist von dort der Weg zu weit nach Hause….dass das Video nur einen möglichen Weg zeigt,hab ich nicht angezweifelt…

    • Micha 369 Antworten

      ist doch egal, ob menschliche Exkremente oder tierische. Es ist nun mal so, dass der Hund im Freilauf einfach alles in sich reinfrißt. Und da liegt überall mal etwas ekliges rum.

  8. Mirella K Antworten

    an der Leine ist so etwas recht einfach zu trainieren bzw hat man den Hund so und so immer unterkontrolle und kann schnell reagieren wenn er etwas findet.

    Das Problem ist fast immer im Freilauf und genau da kann man dann nicht mehr richtig einwirken außer man hat eine schleppleine!

    Manche bald einen ‚Anti-giftköder Workshop‘ und hoffe einiges dazu lernen zu können

  9. Antje Hebel - Cityhunde Antworten

    Absolute Trainings-Situation. Im Freilauf ohne Leine funktioniert das so nicht!

  10. Lelouch Lamperouge Antworten

    Wtf, wieso hat das so viele Dislikes?
    Ich finde das Video ziemlich gut!

  11. Judah Israel Antworten

    Huhu…mein Hund ist 14 Wochen alt und frisst Kot und alles andere was rum liegt. Ich kann schlecht den fuss auf den Kot stellen ? was mach ich denn da am besten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.