So orientiert sich dein Hund an dir: 3 Tipps für mehr Aufmerksamkeit

9 von 10 Hundebesitzern lieben unsere Buch Empfehlung!

Von Martin Rütter & DOGS Trainerin Conny Sporrer

Buch der Große Hunde Guide

 Jetzt Buch sichern! 

bekannt durch:

Bekannt aus

 

 

NEU: Unsere Besten Empfehlungen für deinen Hund auf Amazon!

9 von 10 Hundebesitzern lieben unsere Empfehlungen!

 

 

🌸 NUR NOCH HEUTE – 33% auf ALLE Kurse 👉

In diesem Video zeige ich euch drei Tipps, wie euer Hund euch draußen mehr Aufmerksamkeit schenkt. Wenn ihr diese Regeln auf euren Spaziergängen einbaut, habt ihr relativ schnell einen sehr aufmerksamen Hund.

Viel Spaß,
Eure Dana

📚 JETZT VORBESTELLEN: Daniels erstes Buch "Artgerechte Hundeerziehung" 👉 doguniversity.de/buch

▶︎ Weniger Stress im Alltag – erhalte einen kostenlosen Einblick in unseren Kurs ''Entspannter Hund'':

▶︎ Sichere dir tolle Vorteile & alle Kurse im Doguniversity-Club:

▶︎ Die kostenlose Doguniversity App:

▶︎ Zu unseren kostenlosen Inhalten:

▼ Unsere beliebtesten Online-Trainings ▼

💚 Bindung & Beziehung:
🐕 Entspannter Hund:
🐶 Welpentraining:
🦮 Leinenführigkeit:
🗣 Rückruftraining:
🚩 Curving:
⚠️ Anti-Giftködertraining:

▶︎ Folg uns auf Instagram:
▶︎ Folg uns auf Facebook:
▶︎ Folg uns auf TikTok:
▶︎ Werde Teil der Doguniversity-Community: www.facebook.com/groups/doguniversitycommunity/

Hallo, ich bin Dana und mich begleiten Hunde von klein auf in meinem Leben. Meine Ausbildung zur Hundetrainerin absolvierte ich bei der Akademie für angewandte Tierpsychologie und Tierverhaltenstraining (ATN) sowie bei der Industrie- und Handelskammer (IHK). Ich stehe für ein Hundetraining ohne Extreme, individuell angepasst an das jeweilige Mensch-Hund-Team. Dabei liegt der Fokus größtenteils auf der Arbeit mit den Menschen. Mit unseren Videos möchten wir vor allem Fehler und Missverständnisse in der Kommunikation zwischen Mensch und Hund aufdecken und dir als Hundehalter praktische Tipps an die Hand geben, die euren Alltag harmonischer und glücklicher gestalten.

#bessereorientierung #mehraufmerksamkeit #hundetraining

00:17 – Grenzen setzen (1. Tipp)
01:22 – Rituale durchbrechen (2. Tipp)
02:48 – Gemeinsam Spaß haben (3. Tipp)
03:49 – Fazit

So orientiert sich dein Hund an dir: 3 Tipps für mehr Aufmerksamkeit

21 Gedanken zu „So orientiert sich dein Hund an dir: 3 Tipps für mehr Aufmerksamkeit

  1. @babslan3341 Autor des BeitragsAntworten

    Das mit dem Futter verstecken, halte ich für keine gute Idee. Ich trainiere gerade mit unserem Lucky, dass er nichts von der Straße aufnimmt. Immer öfter werden Giftköder ausgelegt!

    • @silverfox9267 Autor des BeitragsAntworten

      Ist kein Problem, wenn dein Hund auf die Aufforderung zur Suche wartet. Meine nehmen nichts auf. Das beginnt beim Grenzen setzen zuhause. Fällt etwas auf den Boden, dann gehört das nicht automatisch dem Hund. Nur wenn ich es sage.

    • @babslan3341 Autor des BeitragsAntworten

      @@silverfox9267 Unser Lucky ist 10 Monate alt und hatte viele Baustellen, als er kam. Wir sind froh, daas wir bereits viel erreicht haben, am Anfang hat er jeden Dreck von der Straße gefressen.

    • @silverfox9267 Autor des BeitragsAntworten

      @@babslan3341 Meiner auch. Jeden Pferdeapfel konsequent mitgenommen. Da muss man dran bleiben. 😅

  2. @astridstumpf8983 Autor des BeitragsAntworten

    genau so wünsche ich mir ein Zusammenleben mit Hund…. Freilauf ohne Schleppleine nicht möglich, gejagt werden Vögel, Schmetterlinge… …usw, Cocker 2 J. aaaanstrengend, frag nicht, was wir alles üben…. Impulskontrolle , Rückruf, usw. …. aufgeregter und Hibbelhund…. drum klappt die Leinenführung auch nicht immer…. 😞 frustrierend

    • @anjakruger9793 Autor des BeitragsAntworten

      Bei meinem recht triebigen Pudelmix hilt das „nein“ als abbruchsignal bei einfach allem enorm. Seither klappt auch die Leinenführigkeit viel besser 😊😉

    • @sugameow4273 Autor des BeitragsAntworten

      Bei unserem Terrier das gleiche!
      Na dann gehen wir halt mit Schleppleine und sind immer hinterher, dass er nix anstellt! 😂
      Wir lieben ihn trotzdem, nicht jeder Hund ist „perfekt“, wir Menschen sind ja auch weit vom Perfektsein entfernt…, da ist mir jeder hibbelige Hund lieber! ❤

    • @meerespelikan Autor des BeitragsAntworten

      Und es kommt neben dem individuellen Wesen auch enorm auf die Rasse/Gene an. Cockerspaniel, Terrier, Retriever, etc. sind ja im Vergleich zu den Hunden im Video (zwei Hütehunde, rein und Mix, und Kiwi ist glaube ich auch kein Jagdhund) auf Jagd gezüchtet. Damit will ich nicht sagen, dass Hütehunde nicht potentiell auch gerne jagen oder Jagdhunde nicht auf Freilauf trainiert werden können – und Dana trainiert klasse und steckt viel Arbeit rein! Es sind einfach teils andere oder aufwendigere Trainingsideen, wenn ich nicht das nutzen/haben will, worauf die Rasse(n) ausgerichtet wurde.

      Ungefragter Vorschlag (also gerne ignorieren wenn nicht gewünscht): schauen, ob es Hundesportangebote oder -Konzepte gibt, die dich interessieren und für Cockers ausgelegt sind (z.B. Fährtensuche, Dummytraining,…). Unser Labrador war auch an allem interessiert und als Retriever hat ihn Apportierarbeit super auf uns fokussiert, gefordert und zufrieden gemacht. Theoretisch können die meisten Hunde alles irgendwie mitmachen. Es ist eher die Frage, wie ambitioniert du bist (kannst auch mit einer Dogge sehr unaufgeregtes Agility machen 😄). Aber wenn Zuchtziel und eigene Begeisterung zusammenkommen, ist das natürlich einfacher.

    • @irandia9401 Autor des BeitragsAntworten

      Ich hab einen 1-jährigen Border Collie Rüden der mitten in der Pubertät steckt & bei dem momentan auch kein Spaziergang ohne Schleppleine möglich ist. Seine Aufmerksamkeit gilt allem, aber nicht mir. Ihn in den „Konzentrationsmodus“ zu bekommen ist wahnsinnig schwer & hält auch nur kurz. Ich fühl deine Frustration, mir geht es auch so! Wir waren vor der Pubertät schon auf einem ganz anderen Levln, aber momentan hat der da oben im Kopf nur Grütze.. anstrengende Grütze 😀
      Die Tipps aus dem Video beachte ich dabei alle, aber.. er ist schwierig.

    • @anjakruger9793 Autor des BeitragsAntworten

      Also mein Pudelmix wird am 12ten 2 Jahre Jung. Steckt auch noch etwas in der Pubertät, jeder Tag ein anderer… nach der Winterpause fängt dann das Agility wieder an und dran bleiben ist für mich das A und O. Leicht ist es nicht, sehr anstrengend. Wir lernen aber zur Zeit auch nichts neues, da das irgendwie auch nicht hängen bleibt 🤣 euch allen viel Glück beim trainieren 💪🏼👍🏼

  3. @7Dayzzzz Autor des BeitragsAntworten

    Was, wenn ich mich umdrehe und der Hund nicht zurückkommt einfach weitergeht?

  4. @silverfox9267 Autor des BeitragsAntworten

    2 Border Collies und einer hütet oft den anderen. Aufmerksamkeit hat da der andere Hund. 🙄

  5. @adrili958 Autor des BeitragsAntworten

    Als Beagle Besitzerin muss ich bei den Tipps leider nur schmunzeln 😅

  6. @ireneweber5664 Autor des BeitragsAntworten

    Verstecken schaffe ich nicht. Einer (von 3) merkt das immer. Tolle Tipps, danke!

  7. @DifferentlyThinker Autor des BeitragsAntworten

    Immer wieder nice eure Videos 🙌🏼🪘🎶 vielen lieben Dank 😊🙏🏼

  8. @abigailhamberger Autor des BeitragsAntworten

    Die Nummer mit dem Verstecken kann aber bei unsicheren Hunden auch nach hinten los gehen. Ich hab das einmal gemacht und mein Hund ist darauf hin komplett kopflos los gestürmt und wäre fast überfahren worden.

  9. @vivien2.0becker61 Autor des BeitragsAntworten

    Ein Video, Tipps bei der Erziehung von Old english bulldoggen wären toll.

  10. @petralorenzen5008 Autor des BeitragsAntworten

    sehr gut gezeigt
    deine Hunde sind super
    ich mache solche Übungen tatsächlich auch mit unserem Hund es macht Spaß vor allem wenn man damit Erfolg hat
    ich habe von euren Videos gelernt
    Danke dafür und weiter so 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert