So nimmst du deinem Hund den Stress – ganz einfach!

9 von 10 Hundebesitzern lieben unsere Buch Empfehlung!

Von Martin Rütter & DOGS Trainerin Conny Sporrer

Buch der Große Hunde Guide

 Jetzt Buch sichern! 

bekannt durch:

Bekannt aus

 

 

NEU: Unsere Besten Empfehlungen für deinen Hund auf Amazon!

9 von 10 Hundebesitzern lieben unsere Empfehlungen!

 

 

Bewirb dich jetzt auf ein kostenloses Beratungsgespräch unter:
&utm_term=none&utm_content=none

Unsere Kurse:

BRANDNEUER Kurs – Leinenführigkeit – die lockere Leine:

Hier kannst du mein erstes eigenes Buch "Hunde besser verstehen" bestellen:

Wenn du jetzt an der 21 Tage Challenge "Der aufmerksame Hund" teilnehmen willst, dann klick jetzt auf diesen Link:

Hier gehts zur Webinar Aufzeichnung "Führungsmentalität" :

Video Podcast:

Podcast:

Ein wichtiger Bestandteil für einen gesunden und zufriedenen Hund ist natürlich auch die Ernährung. Deshalb sind wir Partner von Reico Vital-Systeme. Hier gehts zur kostenfreien Futterberatung!

So nimmst du deinem Hund den Stress – ganz einfach!

21 Gedanken zu „So nimmst du deinem Hund den Stress – ganz einfach!

  1. @Cecilia_88 Autor des BeitragsAntworten

    Das macht für mich total Sinn. Letztens hatte ich genau so eine Situation mit Ayla. Es hat gedämmert, ein Gewitter hat sich zusammengebraut, einwenig weiter vor uns sind zwei Frauen mit einem Hund gelaufen und es waren um diese Zeit zwischen 21:00-21:45 sehr viele Mensch-Hundeteams draussen, weil sich gegen 22:00 ein Gewitter zusammenbraute. Sie hat nonstop geschnüffelt, ist nervös gelaufen und war sichtlich im Stress. Ich habe 2 Videos hochgeladen, und werde die heute Abend im Zoom call analysiert bekommen und besprechen. Da ist dieses Video von Dir jetzt sehr hilfreich und kommt wie gerufen, danke 🤩🙏👍

  2. @klauseuler9186 Autor des BeitragsAntworten

    4:30 Man sollte viel öfter als Zweibeiner in die Knie gehen und sich so auf die Ebene des Hundes begeben. Auf die Dauer ist das für das Wir ein Schritt von Beziehung zu Bindung. Mein 15-jähriger Freund merkt dann bei Begegnungen mit anderen Mensch-Hund-Teams, dass ich entspannt bin und entspannt dann auch und die anderen Hunde, besonders wenn sie aus dem Tierschutz kommen ebenfalls. Wenn man die Teams öfter trifft, kann man dann jedes Mal auch den Abstand verkleinern. Angst – Respekt – Neugier – soziales Miteinander. Gerade vorhin hat das bei einem ca. 10-jährigen Husky-Rüden aus dem Tierschutz super geklappt. 5 Meter Abstand, entspannt mit dem anderen Hundebesitzer gesprochen und nach 2 Minuten haben die beiden genäselt und blieben dann entspannt auf 3m Abstand. Und das war nur ein paar Meter von der Gartentür, also direkt im Revier. Ich war richtig stolz auf den alten Herrn.

  3. @rainerschmidt1667 Autor des BeitragsAntworten

    Danke. Unser kommt aus Rumänien und hat das gleiche auch.

    • @josy-leehartleif4555 Autor des BeitragsAntworten

      Ich hab auch eine Hündin aus Rumänien sie ist sehr ängstlich und schnell gestresst, ich kann sie nur mit Worten loben da sie nach Stress Situation nichts an Leckerlis oder ähnliches annimmt 🙈

  4. @emmaorlich7427 Autor des BeitragsAntworten

    Meine Griechin ist genau so. Zu eng geht gar nicht. Sie braucht etwa 1,5m zu Fremden. Möchte sie abseits des Weges etwas gucken, stelle ich mich vor sie. Einmal musste ein Mann unbedingt zwischen uns durch. Er ist erstmal fast über die Leine gestolpert, dann kam meine Hündin aus dem Gebüsch geschossen. Ich hoffe dieser Mensch macht diesen Fehler niemals wieder. 😤 Ich blocke nur noch. Niemand kommt an meinen Hund heran. Es sei denn sie sucht die Nähe.

  5. @paulaschwarz1979 Autor des BeitragsAntworten

    Danke Steve, super Tipps für uns in diesen Situationen, die wir nur zu gut kennen👍

  6. @mechtildeoswald3676 Autor des BeitragsAntworten

    Gut erklärt.
    Ich habe das oft bei meinem Hund und es wird mir klar das ich mehr in kleinen Schritten denken und handeln muss

  7. @Michaela_Maria.9 Autor des BeitragsAntworten

    Vielen Dank Steve für diese Sicht, cool. Ich habe beobachtet – ohne Anspruch auf „so ist’s“, dass Finja nicht gern von oben angesprochen wird. Als du in die Hocke bist, kam sie näher zu dir.

  8. @user-ql2ir9fz8d Autor des BeitragsAntworten

    Richtig gut erklärt. 👍 Auch die Körpersprache bei Finja ist wunderbar sauber und erkennbar. Tolles Team. 👍🙂

  9. @brittakoneffke3029 Autor des BeitragsAntworten

    genau das war auch das Problem und ist es auch manchmal nochmeines Strassenhundes, ich habe das nicht verstanden aber offenbar durch Zufall !!!! Es richtig gemacht… gut zu wissen, für mich ist der Beitrag echt hilfreich

  10. @luzball8120 Autor des BeitragsAntworten

    Sehr sehr gut erklärt, Dankeschön! Würde mir wünschen das die Entgegenkommenden das auch sehen könnten. Hatten 2x jemand der meinte nicht anleinen und vorzuführen, wie gut ihre Hunde hören. Die Hunde waren mit zuviel Raum überfordert und wurden aggressiv.

  11. @petralorenzen5008 Autor des BeitragsAntworten

    Danke dir für das Video
    ich habe auch einen Hund wo ich auf solche Situationen eingehen muß
    danke dir für das erklären und zeigen 👍

  12. @karencz.DL3MFG Autor des BeitragsAntworten

    Tolles Video, super erklärt und ist das A und O im Führen meines Schäferhundes, er ist bestimmt genauso sensibel wie Finja.

  13. @JessicaEllersiek Autor des BeitragsAntworten

    Super erklärt, lieber Steve 👍🏾 meiner ist auch sensibel und offen für Reize. Bis ich das aber gecheckt habe, ist ein bisschen Zeit ins Land gegangen. Nun führe ich ihn meistens nah bei mir, und habe den Eindruck, dass das schon viel bringt. Danke für deine Bestätigung 😊❤

  14. @user-lz3pb6ex3r Autor des BeitragsAntworten

    Super Video, danke dafür! Meine Hündin kommt nicht aus dem Tierschutz, aber sie zeigt genau die gleichen Verhaltensweisen. Wir sind auf einem gutem Weg und dieses Video bestärkt mich in meinem Handeln.

  15. @lucavosseler3275 Autor des BeitragsAntworten

    Meine beiden Tierschutzmäuse sind auch so. 😊 Die Angsthündin ist noch viel schlimmer als die andere. ❤

  16. @alema2206 Autor des BeitragsAntworten

    Mein Italiener ist zwischendurch unsicher und oft von Gerüchen (Jagdhund) überfordert. Mache es genauso wie Steve es erklärt. Braucht übung, funktioniert abetr gut! 👍🏽👍🏽

  17. @katiunddu Autor des BeitragsAntworten

    Diese Individualdistanz kann man genauso auch auf andere Tiere oder Menschen übertragen. Sie ist beim einzelnen Individuum nicht nur davon abhängig, ob es ein Artgenosse ist oder anderes, sondern kann sich, je nachdem wer einem gegenüber ist, ändern. Ich fand das so spannend, als ich das in einem Kurs praktisch gesehen habe, weil man so ohne großen Aufwand den Raum verwalten kann.

  18. @danielanawo3293 Autor des BeitragsAntworten

    Super Video. Das gleiche Verhalten zeigt unsere Pixie auch.

  19. @anjagoertz8565 Autor des BeitragsAntworten

    Meine Portie Hündin ist draußen ebenfalls hyperaktiv, da sie meint , dass sie alles übernehmen muss. Dies ist jedoch nicht der Fall . Leider lässt sie sich aber auch sehr schlecht bis gar nicht eingrenzen oder das sie schafft sich auf mich zu fokussieren. Das ist wirklich sehr anstrengend. Auf dem Hundeplatz oder zu Hause sieht das ganze schon wesentlich besser aus , da sie hier inzwischen verstanden hat, das es mein Revier ist. Bei Besuch wird es dann schon mal schwierig, jedoch nehme ich sie dann auch daraus in dem sie ihren Platz angeleint zugewiesen bekommt. Das braucht dann und wann noch Korrekturen und nach 5 Minuten geht es dann und sie wird ruhiger und kann beobachten wie ich die Situation manage. Ich denke es ist noch ein weiter Weg. Draußen ist es gerade bei Hundebegegnungen immer Katastrophe bei Hunden die sie nicht kennt. Obwohl wir auch schon Situationen hatten in denen ich erfolgreich den anderen wegschicken konnte , aber anscheinend ist das Vertrauen immer noch nicht da bzw das sie meint mich verteidigen zu müssen

  20. @Soleil1292 Autor des BeitragsAntworten

    Super toll erklärt! 🤩 oftmals steckt einen die Unruhe vom Hund so mit an, das man völlig vergisst einfach die Führung zu übernehmen und den Hund mit klaren Vorgaben sicher und entspannt durch solche Situationen zu leiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert