Probleme in der Hundeerziehung I Wir beantworten deine Fragen

Hier geht´s zu unserer Online-Hundeschule – Schau mal vorbei! 🙂

 www.Online-Hundetraning.de(hier klicken)

 

ACHTUNG: Lerne alles über „Kinesiotaping“ für Hunde!

Mit dem Kinesiotaping Online-Kurs für Hunde von der Dogtisch Academy lernst du alles, was du brauchst, um deinen Hund mithilfe von Kinesiotapes zu unterstützen und ihm zu einem bewegten Leben zu verhelfen.

 Jetzt zu Kinesiotaping für Hunde! (hier klicken)

 

#dogstv #livestream #problemehundeerziehung

In diesem Livestream beantworten wir deine Fragen bei Problemen in der Hundeerziehung. Das Training mit deinem Hund will einfach nicht funktionieren oder du hast das Gefühl, dein Hund hört einfach nicht auf dich? Schildere uns dein Problem und du bekommst direkt Hilfestellung von Melanie.

23 Gedanken zu „Probleme in der Hundeerziehung I Wir beantworten deine Fragen

  1. Die LineBiene Antworten

    Hast du bei dem Thema kämmen was von einem entwirrungs Spray gesagt ? das wäre auch was für uns, heißt das direkt so oder wie wäre der Begriff im online Shop dafür? ärgerlich das ich nicht live dabei war, war sehr informativ, danke euch dafür ?

    • DOGsTV - Online Hundetraining Antworten

      Das nennt sich „Entfilzungsspray und Kämmhilfe“ (z.B. von Green Hero) … Liebe Grüße und vielleicht bist du dann ja im nächsten Livestream im Januar 2020 mit dabei ??

    • Die LineBiene Antworten

      @DOGsTV – Online Hundetraining danke und ja ich bin definitiv dabei beim nächsten mal ? schöne Weihnachten euch

  2. mincki2 Antworten

    Hallo ihr Lieben,
    besteht die Möglichkeit, dass man diesen Super Sticker bzw. Super Chat mit PayPal bezahlen kann?
    Könnt ihr das selbst einrichten?
    Ich wollte euch gestern etwas zukommen lassen, aber PayPal wurde nicht angezeigt, als Zahlungsweise.
    Tschüss Sabine und Toby

    • DOGsTV - Online Hundetraining Antworten

      Hallo liebe Sabine, tatsächlich geht Paypal nicht, da können wir auch nichts einrichten. Funktioniert wirklich nur per Kreditkarte. Leider 🙁 Liebe Grüße Ines

  3. Becka Luck Antworten

    @dogstv – online Hundetraining
    Ich hätte mal eine Frage. Ich hab gerade eine 8 Monate alte Dackelmix Dame aus dem Tierschutz zu mir genommen (ist seit gut 2 Wochen bei mir), die sehr aufgeweckt und frech ist. Wenn ich ihr dann versuche Grenzen zu setzen, indem ich sie beispielsweise körpersprachlich aus der Küche schicken möchte (ich zeige dann meist Richtung Ausgang, gehe ernst auf sie zu und sage „geh“) dann hab ich eine 50%tige Chance dass sie versteht und auch umdreht. Meistens bleibt sie dann aber stehen und legt sich dann einfach hin, wenn ich weiter auf sie zu gehe, so als wüsste sie nicht was ich von ihr will. Ich buxiere sie dann meistens mit dem Fuß aus der Küche und sie bewegt sich dabei keinen Meter. Wie kann ich ihr am besten verständlich machen, dass ich sie da raus haben will? Ich hab sie auch schon am Halsband versucht rauszufüren, da schmeißt sie sich auch hin und lässt sich ziehen. Sieht lustig aus, nervt aber nach einer Weile ?

    Vielleicht habt ihr einen Tipp für mich?

    • DOGsTV - Online Hundetraining Antworten

      Probiere mal eine dünne Hausleine an ihr zu lassen, damit du das Leinenende nehmen kannst und sie z.B. zum Platz führst. Allgemein würde ich auch mal durchleuchten, wie oft sie euch dazu bringt im Mittelpunkt zu stehen oder Dinge (Spielzeug, Futter, Aufmerksamkeit, etc.) einfordert oder es versucht. Es hört sich an, als ob sie schon jetzt ihre Grenzen austestet (weil du geschrieben hast, sie ist sehr frech) und darum solltest du dich so wenig wie möglich mit ihr „reiben und diskutieren“. Das macht Dackeln nämlich enormen Spass 🙂 Im Zweifelsfalls auch einfach mal die Tür hinter dir schließen, sodass sie die Lust verliert, dir zu folgen. Viele Grüße, dein DogsTV Team

    • Becka Luck Antworten

      @DOGsTV – Online Hundetraining Danke für den Tipp. Das mit der Tür klappt da aber leider nicht, weil ich in der Küche keine habe (offener Wohn-Essbereich), daher muss sie die Grenze einhalten lernen. Zumindest bleibt sie mittlerweile bei der Fütterung sitzen und wartet bis meine Ersthündin ihr Futter hat und sie springt mich da auch nicht mehr an, wenn ich ihr das Futter vor die Nase stelle (ich hab sie immer so lange am Geschir festgehalten bis sie ruhig gesessen hat und dann erst losgelassen, damit sie essen konnte). War ein bisschen Arbeit aber sie kann verstehen, vorausgesagt sie ist gerade nicht aufgedreht. Sie stellt sich auch schon gerne in den Mittelpunkt, was ich oft versuche zu unterbinden, aber da sie da sehr hartnäckig ist bin ich manchmal schnell genervt und muss mich dann selbst erstmal runterfahren, damit ich nicht lauter werde, denn das bringt eher gar nichts, ich mache dann manchmal einfach gar nix mehr und ignoriere sie bis sie sich wieder beruhigt hat. Ich versuch viel über die Geduldsschiene laufen zu lassen drücke sie aber auch schonmal etwas unsanfter weg, wenn sie meint auf mir herumturnen zu müssen, vor allem wenn ich auf der Couch etwas esse. Sie ist nur leider nicht so leicht zu beeindrucken und da ich sie ja auch noch nicht so lange habe, will ich sie jetzt auch nicht nur wegstoßen. Die Gradwanderung ist nicht einfach. Daher versuche ich ab und zu auch Ihr Alternativen anzubieten und geb ihr ihr Hischgeweih, wenn sie z. B. anfängt an mir oder meinen Sachen herumzuknabbern. Irgendwie hat meine Zweithündin das mit dem Grenzen setzen besser raus als ich. Meine Shiva, war aber auch leichter zu beeindrucken, als der Dackel, da musste ich nicht so körperlich werden. ?

      Ab Januar gehe ich auch mit ihr in die Hundeschule. Ich bin gespannt, ob sie da etwas lernwilliger ist

      Ich danke dir auf jedenfall für den Tipp mit der Leine. Dann kann ich sie aus der Küche führen… Oder ziehen, wenn sie sich wieder hinschmeißt. Ich freu mich schon auf weitere Videos und wünsche euch allen eine frohe Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr ??

      LG
      Rebecca, Shiva und Frechdachs Noemi

  4. Rockmietz Antworten

    Wie kann ich meinem Frenchie beibringen nicht zu jedem Menschen hin zu rennen und Aufmerksamkeit einheimsen zu wollen? Springt auch gerne Leute an..

  5. renate schartlmüller Antworten

    Meine Hündin (9Monate)fuerchtet sich vor Kindern. Sie zittert und läuft vor ihnen weg. Was kann ich tun das sie die Angst verliert?

    • DOGsTV - Online Hundetraining Antworten

      Liebe Renate! Suche dir bitte Unterstützung bei einem Trainer bei dir vor Ort. Gerade Angst ist schwer zu therapieren und man kann als Mensch – unwissentlich – vieles verschlimmern, obwohl man es gut meint. Viele Grüße, dein DogsTV Team

  6. Paul G Antworten

    Hallo Melanie, leider konnte ich den livestream noch nicht schauen.
    Hatte aber eine Frage die nur indirekt mit der Hundeerziehung zu tun hat.
    Meine süße ist jetzt das dritte Mal läufig dieses Jahr. Es waren immer nur fünf Monate Abstand dazwischen. Meine Trainerin meint, dass diese kurzen Abstande sehr belastend ist für das Tier. (eventuell ein Grund für unerwünschtes Verhalten) Wir haben im Januar auf jeden Fall einen Beratungstermin beim Tierarzt.
    Hast du hierzu Erfahrung oder auch Fachwissen?
    Lg Paul

    • Kleiner Frosch Antworten

      Unsere Hündin war die ersten 3 mal alle 4 Monate läufig. Jetzt alle 6 Monate. Das kann sich noch einpendeln. Wenn sie keine Symptome zeigt würde ich einfach mal abwarten.

    • DOGsTV - Online Hundetraining Antworten

      Paul G Ich schließe mich dem Kommentar von „Kleiner Frosch“ an und würde dir auch direkt noch das Buch „Kastration und Verhalten“ von Sophie Strodtbeck ans Herz legen (falls du in die Richtung denkst). Unerwünschtes Verhalten wird häufig damit erklärt, dass der Hund noch „intakt“ist. Dies ist aber nur selten der Fall (mehr dazu im Buch 🙂 Liebe Grüße, dein DogsTV Team

    • Paul G Antworten

      OK vielen Dank für die Antworten, Kastration ist eben was ich „nicht“ befürworte.
      Aber Literatur ist immer gut ?

    • DOGsTV - Online Hundetraining Antworten

      @Paul G Ich auch nicht 🙂 War mir nicht sicher, in welche Richtung (pro oder contra) dein Kommentar geht, daher der Buchtipp, der Kastration kritisch beleuchtet. Ist lesenswert. Viele Grüße!

  7. Lola Lol Antworten

    Ich habe auch einige Probleme mit meiner Hündin.. Sie bellt jeden an, ist total unsicher, ich kann ihr auch keine Sicherheit bieten, zumindest fühlt es sich so an. Sie geht schwanzwedelnd auf Menschen. Zu und wenn diese sie anreden oder streichen wollen, rastet sie komplett aus. Ich kann sowas immer schlecht erkennen und bin echt überfordert.. :/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.