Mythos in der Hundeerziehung: Knurren verbieten #shots #hundetraining #dogtraining

9 von 10 Hundebesitzern lieben unsere Buch Empfehlung!

Von Martin Rütter & DOGS Trainerin Conny Sporrer

Buch der Große Hunde Guide

 Jetzt Buch sichern! 

bekannt durch:

Bekannt aus

 

 

NEU: Unsere Besten Empfehlungen für deinen Hund auf Amazon!

9 von 10 Hundebesitzern lieben unsere Empfehlungen!

 

 

(Beschreibung)

Viel Spaß beim Video,
dein Daniel

▶︎Zum kostenlosen Doguniversity Welpenfibel Ebook:

▶︎ Folge mir auf Instagram für die besten Hundebilder & Videos:

▶︎ Werde ein Fan auf Facebook und Teil meiner starken Hundetraining
Community:

Mein Name ist Daniel und ich bin ausgebildeter und zertifizierter Hundetrainer. Hunde gehören zu meiner größten Leidenschaft im Leben, weshalb ich mich entschieden habe nach meinem Studium der Humanpsychologie diese Leidenschaft zu meinem Beruf zu machen. Heute führe ich eine Hundeschule im Raum Oberhausen/Essen/Mühlheim. Mit meinen Videos möchte ich vor allem Fehler und Missverständnisse in der Kommunikation zwischen Mensch und Hund aufdecken und Dir als Hundehalter praktische Tipps an die Hand geben, die Deinen Hund und Dich glücklicher machen sollen.

Mythos in der Hundeerziehung: Knurren verbieten #shots #hundetraining #dogtraining

3 Gedanken zu „Mythos in der Hundeerziehung: Knurren verbieten #shots #hundetraining #dogtraining

  1. Michi Autor des BeitragsAntworten

    Meine Frage ist nur wie reagiere ich wenn das Knurren nicht legitim ist. Also wenn er überfordert ist, Angst hat, in die Ecke gedrängt wird oder ihm etwas weh tut kann ich ihm Raum geben bzw ihn in seine Box in Sicherheit bringen – da ist das Knurren ein gutes Zeichen bevor er schnappt. Aber wie reagiere ich wenn er in „entspannten“ Situationen wie zb beim Geschirr anziehen knurrt. Das muss ich ja (mehr oder weniger) weiter machen und es folgt ja mit dem Spaziergang auch was positives. Also in solchen Situationen ist es ja einfach nur unnötig das er knurrt aber geb ich dann ein Abbruchsignal?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert