Mit Hunden schwimmen gehen – SO machen wir es

Der große Hunde-Guide – GRATIS!

Von Martin Rütter & DOGS Trainerin Conny Sporrer

Buch der Große Hunde Guide

 Jetzt GRATIS Buch sichern! 

bekannt durch:

Bekannt aus

jetzt hier kilcken

 

Bewirb dich jetzt auf ein kostenloses Beratungsgespräch unter:

Podcast:

Ein wichtiger Bestandteil für einen gesunden und zufriedenen Hund ist natürlich auch die Ernährung. Deshalb sind wir Partner von Reico Vital-Systeme. Hier gehts zur kostenfreien Futterberatung!

Mit Hunden schwimmen gehen – SO machen wir es

7 Gedanken zu „Mit Hunden schwimmen gehen – SO machen wir es

  1. G Tdeex Autor des BeitragsAntworten

    Ich habe 8 Chihuahuahs, alle Nichtschwimmer und auch nasse Pfoten werden gehasst.
    Gassi bei Regen ist für meine Zuckermäuse auch eine echte Strafe 🙂

  2. Klardenker Fan Autor des BeitragsAntworten

    Unser Jagdterrier spielt am liebsten mit der Leine am bzw im Wasser. Wir wissen nicht, warum er so ausdauernd mit der Leine spielt…

  3. Nadine Hesse Autor des BeitragsAntworten

    Da wir begeisterte sup- Paddler sind würden wir gerne meinen Hund mit ins Wasser und mit aufs Board nehmen. Board geht sie drauf- aber richtig raus paddeln geht noch nicht- und so ins Wasser geht gar nicht- ich hab alles probiert
    Sie ist ein Sturkopf und Angsthase
    Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf und Probier es fleißig weiter
    Tolles Video 👍

  4. ABc 1312 Autor des BeitragsAntworten

    Bei uns ist ein kleiner versteckter Weiher. Da kann man sehr weit reingehen. Da hab ich schwimmen gelernt und unsere Hunde auch. Bei Jonny bin ich in den Weiher. Papa hat ihn gehalten. Jonny schwamm hinterher. Für Timo hab ich ein Spielzeug das nur zum schwimmen ist. Und Weste da er Epileptiker war. Und Fabio hat jetzt das Spielzeug und die Weste. Am liebsten gehen meine eh immer mit mir rein. In Kroatiehat Timo mal versucht die Bojen mit an Strand zu nehmen. Ganz lange Schnur mit vielen „Bällen“ . Da musste ich echt sein Maul aufdrücken weil er nicht losgelassen hätte. Ein gutes Stück haz er es ja geschafft zum Mitnehmen. Leider wollte er es noch paarmal versuchen. Hatte zum Glück immer begeisterte Schwimmer.

  5. Elke Bothe Autor des BeitragsAntworten

    Meine 6 Monate alte Sheltiehündin ist auch eine begeisterte Schwimmerin. Erst waren es nur die Pfoten die nass werden durften, dann ging sie bis zum Bauch ins Wasser und plötzlich schwamm sie einem Labrador entgegen. Das passierte alles am Hundestrand und seitdem habe ich einen Schwimmsheltie.
    Samstag geht es an die Ostsee und bin gespannt, wie meine Hündin auf die Wellen reagiert. Meine Kleine ist nämlich extrem vorsichtig und hinterfragt erstmal alles…

  6. Matteo Lüderitz Autor des BeitragsAntworten

    War bei uns überhaupt kein Problem. Ich bin einfach in den See und Zorax (5 jähriger Rottweiler), ist einfach drauf los, zu mir geschwommen 😉 Ohne Druck. Das erste mal in seinem Leben. Seine Entscheidung (wär für mich auch ok, gewesen wenn er es sich nicht getraut hätte). Vorher kannte er nur Wasser, das ihm bis zum Bauch geht. Ok, hier hat die soziale Komponente eine große Rolle gespielt aber ich fand und finde es mega cool, wie schnell er sich überwinden konnte, einfach ins Wasser zu springen und drauf los zu schwimmen (hätte ich nicht gedacht). 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.