Mein Problem mit modernem Hundetraining

9 von 10 Hundebesitzern lieben unsere Buch Empfehlung!

Von Martin Rütter & DOGS Trainerin Conny Sporrer

Buch der Große Hunde Guide

 Jetzt Buch sichern! 

bekannt durch:

Bekannt aus

 

 

NEU: Unsere Besten Empfehlungen für deinen Hund auf Amazon!

9 von 10 Hundebesitzern lieben unsere Empfehlungen!

 

 

Hier geht's zum ganzen Video 👉

#shorts #moderneshundetraining #doguniversity

Mein Problem mit modernem Hundetraining

15 Gedanken zu „Mein Problem mit modernem Hundetraining

  1. @fflowpi Autor des BeitragsAntworten

    Die erziehen halt mittlerweile ihre Hunde, wie ihre Kinder. Am besten sagt man heutzutage, dass der Hund auch einen Laissez-fairen Erziehungsstil braucht, denn der Hund muss sich ja selbst erziehen und merken was er falsch macht…..naja 😅

    Ich bin da auf jeden Fall komplett auf deiner Seite. Wir belohnen unseren Welpen und wir bestrafen ihn, natürlich alles im Rahmen und es klappt super.😅

    • @antjea.3105 Autor des BeitragsAntworten

      Wäre ja alles kein großes Problem, wenn sie dann auch tatsächlich den „Opfern“ ihrer grenzentestenden Hunde gestatten würden, erzieherisch tätig zu werden.

      Wenn das ganze Dorf den Hund erzieht wird schon was aus ihm.

      Die Probleme hat man dann bloß daheim am Hals.

      Aber wenn mir ein Fremdhund die Knie bricht und ich angemessenes Negativfeedback auspacke habe ich im gleichen Atemzug ein Messer im Rücken, Pfefferspray im Gesicht und lande von 6 Handys aus auf TikTok mit übelsten Verleumdungen und zu erwartenden Morddrohungen, weil ich einen Fremdhund sicherte und dem Halter übergab.

  2. @itaei8537 Autor des BeitragsAntworten

    Erst werden die Kinder sich selbst überlassen und nun auch die Tiere?
    Ohne Regeln und Erziehung mit Lob und Strafe und damit meine ich nicht handgreiflich werden, geht es in die falsche Richtung. Und danach gehts ab zum Psychologen bzw zum Einzeltraining. 🙈

  3. @ninahpunkt Autor des BeitragsAntworten

    Ach herje 🙈 die tolle Kindererziehung von heute soll also auf den Hund ausgeweitet werden. Das kann ja was werden 🙄
    Schön, dass es bei euch noch vernünftig gemacht wird 😊👍🏻

  4. @okami235 Autor des BeitragsAntworten

    Man darf einfach nicht vergessen, dass man Verantwortung hat. Dem Tier und den Mitmenschen gegenüber. Man kann einem Hund auch ohne körperliche Strafe Grenzen setzen. Bewegungseinschränkung mit dem Körper funktioniert bei meinem z.B. hervorragend

    • @MarcelTruelsen Autor des BeitragsAntworten

      Genau aus diesem Grund brauch ein Hund Korrekturen und JA du darfst dein Hund auch berühren

  5. @astridwagner9209 Autor des BeitragsAntworten

    Bin deiner Meinung, man braucht sich doch nur einmal anzuschauen wie ein Rudel miteinander umgeht, dort werden die Welpen erzogen und eingegrenzt. Das Verhalten der erwachsenen Tiere ist fair, einschätzbar und vor allem konsequent.

    • @Betty.Pfeffer Autor des BeitragsAntworten

      100 %

      Im Rudel lecken sich die Hunde auch regelmäßig das Arschl*ch des anderen, ich hoffe, das machst du auch 😊

  6. @astridwagner9209 Autor des BeitragsAntworten

    Was ich bei lassy fair Erziehung sehe ist: Vom Welpen zum Problemhund in einem Jahr.

  7. @bergblume7870 Autor des BeitragsAntworten

    Also bestraft wird mein Hund nie. Auch nicht geschimpft. Das versteht er auch nicht. Bei uns gibt es nur Korrektur oder Lob und beides kann höflich an den Hund gebracht werden

  8. @wuffelversteher Autor des BeitragsAntworten

    Hunde schränken sich untereinander auch ein, in der Regel sogar gewaltfrei.
    Solange das durch den Menschen ebenfalls gewaltfrei geschieht finde ich das auch in Ordnung.
    Gewalt – in jeglicher Form – beginnt dort wo Wissen endet.

  9. @lem0n83 Autor des BeitragsAntworten

    Wir hatten 2 Trainer, haben genau so trainiert.. wir selber hatten leider wenig Ahnung und dachten es ist das richtige nun ist der 3 und eine Baustelle. Es wurden komplett falsche Sachen verstärkt und manifestiert. Jetzt haben wir eine neue Hundeschule und nehmen wöchentlich einzelstunden und erzielen ordentlich Erfolge! Man braucht Leute die Ahnung haben. Du kannst dir auch 5 Werkstätten aussuchen, jede Werkstatt wird dein Fahrzeug anders bzw. falsch begutachten.. bis man die richtige Person trifft.

  10. @ca.w.8597 Autor des BeitragsAntworten

    Bei uns im Ort wird es in einer Hundschule abgelehnt, von „Befehlen“ zu sprechen.
    Wenn ich zu meinem Hund „Sitz“, „Nein“ oder „Zurück“ sage, dann meine ich das gensu so. Wie gut, dass mein Hund nicht mit mie diskutiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert