Husky ohne Leine laufen lassen – Geht das?

Hier geht´s zu unserer Online-Hundeschule – Schau mal vorbei! 🙂

 www.Online-Hundetraning.de(hier klicken)

 

ACHTUNG: Lerne alles über „Kinesiotaping“ für Hunde!

Mit dem Kinesiotaping Online-Kurs für Hunde von der Dogtisch Academy lernst du alles, was du brauchst, um deinen Hund mithilfe von Kinesiotapes zu unterstützen und ihm zu einem bewegten Leben zu verhelfen.

 Jetzt zu Kinesiotaping für Hunde! (hier klicken)

 

Husky ohne Leine laufen lassen – Geht das ? – Hundeerziehung

Immer wieder hören wir: Huskies kann man nicht frei laufen lassen, die sind auf alle Fälle gleich verschwunden und kommen so schnell auch nicht wieder… Mit diesem Video möchten wir mit diesem Mythos aufräumen und euch beweisen, dass es funktionieren kann, wenn man sich die Zeit und die Geduld nimmt.
Habt Vertrauen zu eurem Hund und viel Spaß beim Schauen!

41 Gedanken zu „Husky ohne Leine laufen lassen – Geht das?

  1. Yakone Antworten

    Uns hat jeder abgeraten einen Husky zu kaufen. „Sie sind nicht zu erziehen, man kann sie nicht ohne Leine laufen lassen“ usw… Das hat mir allerdings erst recht den Anreiz gegeben, es zu versuchen. Unser Huskyrüde ist mittlerweile ein Jahr alt und sicher nicht perfekt (und wir erst recht nicht), doch eure Videos motivieren uns dran zu bleiben und in allererster Linie an uns selbst zu arbeiten (vor allem, da er nicht der letzte Husky im Haus sein wird!) Danke 🙂

    • Nature Trails Antworten

      Danke für dein tolles Feedback und schön, dass wir dich motivieren können! 🙂

    • katrin protzel Antworten

      Genau andere wissen ja immer alles besser … Und wir zeigen denen das es auch anders geht . ? gute Bindung viel Auslauf . Das ist das A und O ☺

    • nunu_anime 30 Antworten

      Du solltest niemals auf solche Leute hören. Das ist angeberisches Halbwissen. Huskys sind Charaktertiere. Es ist eben schwieriger sie zu erziehen aber nicht unmöglich. Huskys sind tolle und intelligente Tiere die man wie jeden anderen Hund behandeln sollte und nicht wie unberechenbare, wilde Tiere die man „nicht zähmen kann“. Das ist totaler Quatsch. Ich bekomme im Mai einen Husky Rüden und freue mich schon sehr darauf.

  2. Leyla Das Antworten

    Also bei uns hatte damals auch der Tierarzt gesagt ,,Die werdet ihr nicht von der Leine lassen können die wird weglaufen“ leider ist sie auch wirklich zum ausbruchskünstler geworden.Früher könnte ich sie auf dem Feld von der Leine lassen, als Welpe ist sie mir nicht von der Seite gewichen.Nun vertraue ich ihr nicht mehr nachdem sie schon auf die Straße gesprungen ist.Ich will ihr unbedingt Freilauf bieten da sie sich so auch mehr bewegen könnte.Leider hab ich nicht so ein tolles Huskygespann? ich weiß nicht wie ich sie auslasten soll, zu Fuß funktioniert es schon mal nicht ab und zu fahren wir Fahrrad oder Joggen hat jemand vllt noch eine Idee? Ich werde sie morgen einfach mal schön lange am Fahrrad laufen lass und es dann Nocheinmal probieren denn immer wieder wird mir gesagt ich solle ihr einfach mal vertrauen.Ich hoffe das wenn Sie ausgelastet ist und wir ein ruhiges Plätzchen haben auch hören wird.

    • Leyla Das Antworten

      Husky Fever ja natürlich ich meinte ja ruhiges Plätzchen also ohne Ablenkung und jegliche Autos ?. Zum Glück sind Autos eigentlich ziemlich uninteressant für sie sie achtet nur einfach nicht drauf wo sie hinläuft, sie weiß aber das Autos gefährlich sind sie ist auch auf Seite als Autos kamen. Nur hatten wir früher einen kleinen Hund der aggressiv auf Autos reagierte und irgendwann wurde er deswegen überfahren, da hat man nunmal Angst.Und am Fahrrad läuft sie auch nicht perfekt ?da muss man nur etwas aufpassen weningstens hat sie gelernt nicht in das Fahrrad reinzulaufen.. Also bis jetzt hab ich mich noch nicht hingelegt.Ihr habt Glück für Mila ist das wichtigste laufen da ignoriert sie oft alles andere .. naja die blauen Augen machen alles wieder gut ?

    • Nature Trails Antworten

      Den Hund mit dem Fahrrad auszulasten, ist schon mal ein guter Anfang. Wenn dein Hundi das Fahrrad anfängt zu ziehen, ist es noch besser. Dazu kommt noch die Kopfarbeit (Richtungskommandos etc.) und schon wird der Hund rundum gefordert. Für das Ziehen benötigst du allerdings ein Zuggeschirr, es sei denn du hast schon eins.
      Viel Spaß dabei!

    • Leyla Das Antworten

      Nature Trails Danke für die Antwort!
      Ich bestelle ihr Heute mal ein Zuggeschirr da sie doch schon ziemlich stark von alleine zieht.Sie kann sogar schon Lauf und langsamer, also als Kommandos, ist doch schonmal am Anfang mit dem Zuggeschirr machen wir und dann an die Arbeit was die Richtung etc. Angeht 🙂

  3. Ecco Mania Antworten

    Habe zwei Huskys. Großstadtleben. Kann man sich streiten, ob die Breitengrade oder Stadtleben für Huskys ideal sind. Beides sollte so nicht sein, war nicht meine Wahl der Rasse, war ich nicht auf der Suche nach Hunden. Lange Geschichte. Anderes Kapitel. Übersichtliches Gelände im Freien oder Hundeauslaufparks sind da kein bzw. kaum ein Problem. Tauben, Eichhörnchen und ähnliches lassen insbesondere bei meiner Hündin kurzzeitig die Sicherungen durchbrennen und der Jagdinstinkt nimmt überhand. In der Stadt kann das z.B. zu plötzlichem rennen auf die Strasse oder überqueren von Radwegen führen. Wenige Meter und ein Bruchteil einer Sekunde entscheiden dann über Glück und Unglück. Bisher hatte ich Glück und will dies nicht herausfordern. Leine finde ich auch nicht toll, aber ich liebe meine Hunde und das ist meine Art sie zukünftig zu schützen – zwischen den Häusern und Strassen. Auch das hat was mit Tierliebe zu tun – Hunde anzuleinen, unabhängig von der Diskussion über die Gesetzeslage zum Leinenzwang innerhalb von Gemeinden.

    • Nature Trails Antworten

      Hallo und danke für deine Gedanken. Du hast völlig Recht, in der Stadt ist es absolut notwendig, den Hund mittels Leine zu schützen, weil er auch gar nicht die Gefahren einschätzen kann, die dort lauern. Die Idee des Videos war allerdings eine ganz andere: Wir wollten aufzeigen, dass es geht einen Husky frei laufen zu lassen. Da es immer wieder Leute gibt, welche vehement behaupten, dass es nicht geht und auch keine andere Meinung zulassen. Und dadurch werden viele Menschen verunsichert und sie probieren es erst gar nicht. Das ist schade. Wir wollen motivieren, dass man trotz gegenläufigen Meinungen auch einmal sein eigenes Ding durchziehen und selbst probieren sollte, was funktionieren kann und was nicht. Und natürlich spielt die Sicherheit eine sehr sehr große Rolle, das ist völlig nachvollziehbar, da wir immer noch mit Lebewesen arbeiten, die gewisse Instinkte in sich tragen. Weiterhin viel Spaß und viel Erfolg mit deinen Hundis! Das Husky-Team

    • Edin Fazlic Antworten

      Ich liebe deinen Kommentar . Aber ich glaube auch das es auch wirklich bei uns Liebenden liegt das wir zu sehr angst vor eine Panne haben . Ich würde mit meiner Hündin auch ganz gern ohne Leine laufen aber weil die breiten grade das nicht so ideal her geben lasse ich es auch . Aber ich weiß wohl das es in Lünen einen eingezäunten Hundewald gibt. Der soll wohl riesig sein und voll eingezäunt

  4. Emre61 Emre Antworten

    Habe einen Husky welpel der 5monate alt ist leider hört er noch nicht haut ab wenn ich ihn frei lasse und wenn ich rufe kommt er nicht auch nicht mit leckerli was kann ICh tuhen

    • Nature Trails Antworten

      Ja, das Alter ist wirklich sehr schwierig. Mit 5 Monaten hört bei vielen Huskys erst einmal die „liebe“ Zeit auf und es beginnt die Pflegelphase. Deshalb wäre es in der Zeit gut, den Hund ein wenig auszulasten, d.h. körperlich mehr tun und auch geistig immer mehr aufbauen. So kann die überschüssige Energie in sinnvolle Bahnen geleitet werden und die gemeinsame Arbeit schweißt auch gut zusammen. LG, Andrea

    • Nature Trails Antworten

      Nicht wundern, den anderen Kommentar auf deine Frage haben wir gelöscht.
      Aber keine Angst: ein 5 Monate alter Hund ist noch ein Welpe und von Hundeschulen raten wir eher ab.

  5. Nadja Heck Antworten

    Ich werde im neuen Jahr ein 5 jährige Hündin bekommen.Werde sie wohl erst viel an der Schleppleine laufen lassen.Mzss erstmal ihr Rudelführer werden und somit ihr Vertrauen bekommen.

    • Nature Trails Antworten

      Hallo Nadja! Herzlichen Glückwunsch schon einmal zum neuen Familienmitglied. Wenn du mal Fragen hast, melde dich einfach bei uns.

  6. Patricia Wa Antworten

    Ich habe eine Frage, unsere Husky Dame ist jetzt 1,3 Jahre alt. wir gehen mit ihr wandern inline skaten und trotzdem ist sie niemals ausgelastet NIE!!! Wir spielen mit ihr Ball und mit ihren Spielsachen ich gehe auch in unsere Hundezone und dennoch kein Erfolg das sie irgendwie hmmm entspannt ist!! Wie viel Kilometer am Tag wäre eine Richtlinie? Sie nimmt auch keinerlei Leckerli beim Training an der Leine zum entspannten spazieren gehen an! Sie spuckt sie mir aus und beachtet mich überhaupt nicht mehr beim spazieren gehen!! Was noch dazu kommt, unsere Maus ist sehr dünn aus diesem Grund möchte ich es nicht mit Sport übertreiben da sie dann noch mehr abnimmt, welches Futter hat Kalorien aber gibt ihnen nicht zu viel Energie? Sie bekommt nämlich jetzt ein Futter für Jagdhunde die intensiv Bewegung machen und das macht sie nur noch Hypoaktiver zugenommen hat sie bis jetzt überhaupt nichts!

    • Nature Trails Antworten

      Hallo Patricia!
      Eine Fern-Diagnose ist immer schwer zu stellen.
      Was den Körper angeht: wir haben auch viele Hundis, die einen Haufen Futter fressen, aber kein bissl zunehmen. Das ist wie bei uns Menschen: die einen speichern es im Hüftgold und die anderen verbrennen es sofort wieder. (so lang der Hund gesund ist, kein Würmer etc. hat, ist er nicht gefährdet, auch das aktive Verhalten spricht eher für einen gesunden Vierbeiner)
      Zum Futter kann ich dich auf alle Fälle beraten. Dies macht viel aus! Wenn man zu viel zucker-reiches Futter füttert, ist man wie du schon selbst sagst, sehr hibbelig. Schick mir bei Interesse einfach mal einen Mail an info@nature-trails-events.de , dann sag ich dir, welches Futter ich für deine Husky-Dame empfehlen würde.
      Zur Auslastung: da spielen viele Faktoren eine Rolle, vom Wetter bis hin zur Kondition. Wir haben ja mehrere Hundis vor dem Wagen, da sind es mehrere Stunden in den kalten Monaten, die wir unterwegs sind… Vielleicht wäre Dogscooting etwas zum Auslasten, vielleicht fehlt ihr ja das Ziehen an sich. Hier kann sie auch gut Muskeln aufbauen, damit also nicht unbedingt abnehmen und ihre Energie sinnvoll umlenken.
      Auch das ruhige Miteinander im Alltag bringt den Hund runter. D.h. wenn du z.B. selbst ein aufgedrehter, hibbeliger Mensch bist, steckst du deinen Vierbeiner damit sozusagen an. ? Also eine ruhige, ausgeglichene Art überträgt sich ebenso.
      Viele Grüße und noch ein frohes Neues Jahr!
      Andrea

    • Nature Trails Antworten

      Ist immer schwierig, dass von der Ferne aus zu tun. Wichtig ist eine gute Beziehung zwischen euch und vor allem eine gute Auslastung deines Vierbeiners!

  7. Australien Shepherd Hundis Antworten

    Das stimmt!!!Unsere Hunde laufen immer frei rum,und ohne Leine. Ein Ausgeglichener Hund ist wichtig,wie das Futter auch. Unsere Hunde vertrauen uns,und wir vertrauen unseren Hunden auch,auch wenn mal was schief geht.Ist der Hund ausgelastet,dann trotten die auch neben uns her.Unsere Hunde sind ausgeglichen,gut erzogen, aber wir überfordern sie auch nicht,und unsere Hunde laufen auch nicht weg,das wissen wir ganz genau,wir vertrauen unseren Hunden und unsere Hunde uns.Das ist doch doof wenn Hunde nie ohne Leine laufen lassen,und nicht einfach Hund sein können,schnüffeln,buddeln,u.spielen dürfen,im Wald,Wiesen u.Felder.Ist ein Hund garmicht ausgelastet,und bekommt schlechtes Futter,dann ist das kein Wunder,den er muss ja irgendwie die Energie loswerden,ein Hund der sehr hochwertiges Futter bekommt,ausgelastet ist,u.einigermaßen erzogen ist,läuft auch nicht weg,vertraut Euren Hunden,und geht täglich 2Std.spazieren mit ihnen,mindestens 2mal am Tag,und spielt viel mit Euren Hunden,u.lasstet sie aus,aber nicht überfordern,nicht zu viel machen,und das machen wozu der Hund Spaß hat,und niemals den Hund Domenieren,sagt nicht immer zum Hund das Du der Chef bist,und das der Hund nur zur gehorchen hat,und was er alle nicht darf,das ist Scheiße!!!Der Hund darf genauso bestimmen wie wir auch,und muss nicht immer nur das machen was wir wollen,der Hund u.Mensch sollten gleichberechtigte Partner sein,und macht das in der Freizeit/Hobby woran der Hund intresse hat,und Spaß dran hat,und kommandiert Eure Hunde nicht rum,und macht nicht ewig Unterordnung,Erziehung,das möchten sie auch nicht immer auf Biegen u.brechen,ab einen gewissen alter sind sie ja soweit erzogen,geht respektvoll mit ihnen um!!!Ein Hund muss frei laufen können,und gewisse Freiheiten haben,sie wollen schnüffeln,buddeln,makieren u.spielen,das stärkt die Bindung,lasst sie einfach mal Hund sein,und dominiert sie nicht immer,das ist Mist,das macht man nicht,sie sind gleich berechtigte Partner,also behandelt die auch so,das stärkt die Bindung,und lasst sie mal laufen. Bei Hunden die noch nie ohne Leine wasrenr,empfehle ich erstmal eine Schleppleine dran zu machen,und Leckerlis mitzunehmen,und es zu trainieren,am Anfang,das der Hund abrufbar wird,aber nicht übertreiben,bis es klappt,dann ohne Leine,am Anfang mit Schleppleine,u.beim Welpen gleich am Anfang beibringen,weil es dann am einfachsten ist,da geht es dann schnell,weil Welpen eigentlich nicht weglaufen,sowas Bindet!!!

  8. Becka Luck Antworten

    Ich würde gerne mal wissen, was man gegen das Jagtverhalten eines Hundes so tun kann. Mein Hund läuft super frei und hört auch. Sieht sie aber eine Katze, kann ich mir das Rufen sparen. Sie kommt dann wieder wenn die Katze hinter einer Mauer verschwunden ist.
    Könntet ihr vielleicht mal ein Video mit ein paar Tipps dazu machen? Ich würde die Spaziergängen nämlich gerne wieder genießen können ohne mich nach Katzen oder anderen ‚Trggerpunkten‘ umschauen zu müssen. (Ps: sie kommt aus dem Tierschutz und lebte 3 Jahre auf der Straße, darum kann ich nicht sagen was in ihrer Prägungsphase passiert ist)

    Ich danke euch schon jetzt vielmals.
    LG auch an die Hundies

  9. Australien Shepherd Hundis Antworten

    Bin ganz deiner Meinung,Hunde müssen frei laufen,die Bindung,Erziehung,auslasten,u.der einen Ausgeglichene Hunde….Dominieren finden wir auch sehr doof! Unsere Hundis laufen auch immer frei rum,überall,u.mit dem Futter hast Du ebenfalls Recht,u.vertrauen zum Hund,wir vertrauen unseren Hundis sehr!???

  10. Miu Mao Antworten

    Vielen Dank für das tolle Video. Endlich ein Kanal der über Huskies berichtet ? habe selbst einen Husky-Mix. Er ist jetzt 9 Monate alt und befindet sich in der Rüpelphase. Der Rückruf klappt leider bei uns nicht. Vor allem wenn er andere Hunde sieht. Er ist nicht futtermotiviert sobald wir draußen sind. Daheim klappt’s prima. Habe schon ziemlich viel versucht, auch Spielzeuge klappen nicht. Habt ihr einen Tipp für mich wie ich ihn zum zurückkommen motivieren kann? Ein Video wäre super. Lieben Dank!

  11. Tugay Aydin Antworten

    Wir haben einen Husky der seit 3 Jahren bei uns ist. Haben sie mit 7 Wochen bekommen und sobald sie frei ist haut sie ab und hört überhaupt nicht. Ich kann noch so sehr rufen und mit einer schleppleine üben das klappt überhaupt nicht. Hat jemand einen Rat? Ich spiele mit ihr und verbringe sehr viel Zeit aber die Bindung ist überhaupt nicht da. Sie lässt sich nicht gerne streicheln und ist lieber alleine.

  12. Rozerin Yildiz Antworten

    Also ich hab agst ihn ohne Leine zu lassen da wenn er wegrennt ich ihn nicht mehr finde hast du Tipps?

    • Nature Trails Antworten

      Hallo! Vielleicht könnt ihr ja zuerst mal in einem großen eingezäunten Gelände den Abruf üben, wie es allgemein so klappt und funktioniert. Dann ist es wichtig, ein gemeinsames Interesse / Hobby / Arbeit zu finden, die zusammenschweißt und Bindung aufbaut. Viel Erfolg dabei! Andrea

  13. Tina Cutie Antworten

    Ich habe dann halt leider nur 1 husky was für unsere familie eben Reicht da ich fen Welpen bald bekomme aber eure videos inspirieren mich für tolle dinge die ich vorher weiss bevor ich den Welpen habe um zu wissen wss zu tun ist klar ist alles immer Arbeit aber dafür hat man auch den Hund und wenn schon dann kümmert man sich ja auch drum.. danke für das tolle video??

  14. Tina Cutie Antworten

    Ich möchte meinen hund gerne laufen lassen hab ich auch vor…meine andere Hündin die bei meiner oma ist weil sie dort wohnt aber mit mir eine starke bindung hat ist mir 2 mal schon weggerannt deshalb möchte ich für sie eine schlepleine sie hat oft angst vor lauten Geräuschen

  15. Mai La Antworten

    Ich find euer Video schlecht. Es gibt qnch ängstliche Hunde! Nicht jeder Hund ist gleich und ich habe auch nicht nur huskys.

  16. Schatten Wolfchen Antworten

    Meine Husky Hündin, jetzt 7 1/2 Monate alt, läuft von Anfang an problemlos ohne Leine. Jetzt mit der Pubertät hat sie natürlich manchmal Tage an denen sie meine Regeln infrage stellt und lieber ihr eigenes Ding macht aber die meiste Zeit läuft es trotzdem bis jetzt sehr gut mit ihr. Man kann sich wirklich kaum vorstellen wie oft mir Leute erzählen, dass ich mit meiner Hündin nur Glück hatte oder dass es wenn sie dann mal erwachsen ist bestimmt nicht mehr funktioniert ect. Leider glauben viele andere Huskybesitzer, dass man das ohne Leine laufen garnicht erst üben sollte, weil das Huskies ja sowieso nicht können. Das macht mich wirklich traurig, denn ich glaube genau für so aktive Rassen wie den Husky ist es besonders wichtig auch mal frei laufen, rennen und spielen zu können. Viele Huskybesitzer haben dann auch so viel Angst, dass ihr Hund wegläuft, dass sie ihn alle 2 Minuten zu sich rufen nur um sicher zugehen, dass er wohl noch da ist oder sie bekommen gleich Panik, wenn sie den Hund einmal für eine Sekunde nicht sehen… Das spürt der Hund natürlich auch alles und wenn man nur Angst hat und dem Hund nicht zumindest ein bisschen vertraut, wie soll man dann erwarten, dass der Hund einem vertraut und einen als einen einen verantwortungsbewussten, selbstsicheren Rudelführer (mir fällt gerade kein besseres Wort ein) sieht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.