Hundewiese – Ja oder Nein?

Neues Buch:

Der große Hundeguide – gratis!

Von Martin Rütter & DOGS Trainerin Conny Sporrer

Buch der Große Hunde Guide

 GRATIS Buch sichern! 

bekannt durch:

Bekannt aus

 

 

Bewirb dich jetzt auf ein kostenloses Beratungsgespräch unter:

Podcast:

Ein wichtiger Bestandteil für einen gesunden und zufriedenen Hund ist natürlich auch die Ernährung. Deshalb sind wir Partner von Reico Vital-Systeme. Hier gehts zur kostenfreien Futterberatung!

Hundewiese – Ja oder Nein?

12 Gedanken zu „Hundewiese – Ja oder Nein?

  1. Maria Dolores Autor des BeitragsAntworten

    Abaratig,ich lebe in Berlin,solche Hundeauslaufgehege sind die reinsten Kampfarenen.Ich würde mit meiner Yorkidame niemals dahin gehn,die kennt 3 Hunde in ihrer Größe,die sie ab und zu trifft,das reicht,ich hab keinen Bock mehr auf üble Begegnungen die meinen Hund versauen,,das hab ich mehr als 40 Jahre mitgemacht.LG

  2. Luca Vosseler Autor des BeitragsAntworten

    Ich glaube, wir haben gar keine Hunde Wiesen hier wo ich wohne. 🤷‍♂️ Aber da sich meine Hündin ja eh nicht mit Artgenossen versteht,brauche ich mir da gar keine Gedanken darüber machen. 😏 Aber vielen, vielen Dank für deine Mühe, du bist wirklich der Beste und hätte ich das nötige Kleingeld würde ich mich sofort in deinem Coaching anmelden. 🙏🙏🙏🙏🙏👍👍👍👍

  3. Pepper S Autor des BeitragsAntworten

    Meine ist auch keine Freundin von so vielen Hunden,ich war auch noch nie auf eine Hundewiese,habe es mir aber mal angeschaut.Hunde bedrängen andere Hunde. dann heißt es die wollen nur spielen?Ab raus in den Wald wo es Wälder und Wiesen gibt.Wenn es in einer Großstadt keine Parks oder ähnliches gäbe ,das ist meine Meinung würde ich mir keinen Hund halten,sondern eine Katze
    Wie immer tolles Video mach weiter so und bleib wie du bist.Dankeeeee

    • Maria Dolores Autor des BeitragsAntworten

      Ich wohne am Treptower Park,bedeutet aber nicht,dass meine Kleine da frei laufen kann weil auch da viele Hunde ohne Leine und unkontrolliert durch die Gegend rennen und meine kleine Hündin belästigen bzw angreifen könnten.Egal ob sie angeleint ist oder nicht,an mir liegt es nicht wenn es Probleme mit anderen Hunden bzw Besitzern gibt! Ich weiß auch bald nicht mehr wo ich mit ihr laufen soll weil sie doch so gerne am Fahrrad läuft 🙁

  4. Nathalie Engel-Arlt Autor des BeitragsAntworten

    Hier bei uns in Dänemark, allerdings auf dem Land) sind die „Hundewälder“ teilweise riesig, mit Bach, Dünen und natürlich Wald. In unserem liebsten Waldstück brauche ich eine Stunde nur um es zu umrunden. Man begegnet zwar Hunden, aber es ist definitiv nicht so wie auf der Miniwiese, sondern man erkundet einfach zusammen den Wald.

  5. Herr Wilson Autor des BeitragsAntworten

    Wie immer gutes Video aber lasst die überlaute Music mal . Danke

  6. Steffi Kauf Autor des BeitragsAntworten

    Wäre für meinen zwergspitz absolut nix.das wäre ihm viel zu viel. Lieber einen guten Freund wie viele .Aber wir wohnen auf dem Land und daher ist das mit der hundewiese sowieso kein thema

  7. Stefan Rauscher Autor des BeitragsAntworten

    Diese kleinen und eingezäunten Hundezonen sind natürlich zu meiden. Diese war eigentlich eh groß, manche haben auch nur 150 m². Da kann man eigentlich nur reingehen wenn sie so wie bei dir leer sind oder mit Hunden die sich gut verstehen. Und was man machen kann wenn man wirklich in der Stadt wohnt: sich entweder keinen Husky oder ähnliches nehmen oder Zeit und Logistik einplanen um mit dem Hund regelmäßig wohin zu fahren wo er freilaufen kann.

    In Wien gibt es übrigens tolle und große Hundefreilaufzonen (auch mit Wald) mit bis zu 300.000m² wie zum Beispiel Prater und Löwygrube. Die sind so groß, dass man anderen Hunden auch aus dem Weg gehen kann. Für eine Großstadt kann Wien wirklich toll für Hunde sein und von den Möglichkeiten (freilaufen, Beschäftigung, schwimmen, etc.) teilweise besser als irgendwelche Dörfer am Land wo nur Felder rundherum sind.

    Es liegt wie immer am Halter sich die Zeit zu nehmen und sich mit dem Hund zu beschäftigen. Leine ab in der Hundezone und „spielen“ lassen gehört da eher nicht dazu.

    Lg ein Labbybesitzer (Arbeitslinie) aus Wien

    • Bruchpilot Aki Autor des BeitragsAntworten

      Wieso soll sich mit dem Hund beschäftigen und ihn auf der Hundewiese einfach mal spielen lassen widersprechen? Ich habe auch einen Arbeitslabby und mache beides mit ihm. Ihm macht das spielen mit anderen Hunden sichtlich Spaß, wenn sie darauf eingehen. Wenn nicht, geht er einfach weg.

  8. Danny Panhans Autor des BeitragsAntworten

    in Belgrad st das auch mega, an der donau und an der sava lang hast du alle ca. 500m menschen und hunde brunnen…viel grün, aber ja auch viele fellnasen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.