HUNDEBEGEGNUNG an der Leine: So bleibt dein Hund entspannt sitzen

9 von 10 Hundebesitzern lieben unsere Buch Empfehlung!

Von Martin Rütter & DOGS Trainerin Conny Sporrer

Buch der Große Hunde Guide

 Jetzt Buch sichern! 

bekannt durch:

Bekannt aus

 

 

NEU: Unsere Besten Empfehlungen für deinen Hund auf Amazon!

9 von 10 Hundebesitzern lieben unsere Empfehlungen!

 

 

▶︎ Sichere dir tolle Vorteile & alle Kurse im Doguniversity-Club:

Wenn euch ein angeleinter Hund entgegenkommt, gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Hundebegegnug so entspannt wie möglich zu lösen. In unserem neuesten Video schauen wir uns eine Möglichkeit genauer an, indem wir versuchen, dass Schäferhündin Roxy entspannt am Rande des Geschehens sitzen bleibt. Und wie das Ganze funktioniert, seht ihr in diesem Video.

Viel Spaß,
Eure Nicole

▶︎ Hier geht es zum App-Download:

▶︎ Zu unseren kostenlosen Inhalten:

▼ Meine digitalen Hundetrainings-Kurse ▼

💚 Bindung & Beziehung Kurs:
🐶 Welpenkurs:
💫 Trickdog-Kurs:
🦮 Leinenführigkeit:
🗣 Rückruftraining:
⚠️ Anti-Giftködertraining:

▶︎ Uns gibt es jetzt auch auf TikTok!

▶︎ Folge mir auf Instagram für die besten Hundebilder & Videos:

▶︎ Werde ein Fan auf Facebook und Teil meiner starken Hundetraining
Community:

Ich bin Nicole Brinkmann und seit 2004 ausgebildete Hundetrainerin. Durch meine Weiterbildung als Resilienz-Trainerin und meiner Ausbildung zur Hunde-Psychotherapeutin liegt mein Fokus vor allem auf der Arbeit mit und der Sozialisierung von schwierigen Hunden. Weitere Schwerpunkte sind das Gruppen- und Stressmanagement, die Beziehungsarbeit/Körpersprache, aber auch die Ausbildung von Hütehunden an Schafen sowie zum Reitbegleithund. Mit unseren Videos möchten wir vor allem Fehler und Missverständnisse in der Kommunikation zwischen Mensch und Hund aufdecken und dir als Hundehalter praktische Tipps an die Hand geben, die den Alltag von dir und deinem Hund harmonischer und glücklicher gestalten.

#leinenführigkeit #hundetraining #hundebegegnung

HUNDEBEGEGNUNG an der Leine: So bleibt dein Hund entspannt sitzen

23 Gedanken zu „HUNDEBEGEGNUNG an der Leine: So bleibt dein Hund entspannt sitzen

  1. Nicol Filer Autor des BeitragsAntworten

    Das Fehlen Ihrer Videos ist zu spüren. Könnten Sie sie bitte regelmäßiger veröffentlichen?✌️

  2. Rob Van Hal Autor des BeitragsAntworten

    Hmmm. Die ersten fünf Kommentare sind mit Profilbildern von Ärschen. YouTube ist auch verloren 😅😂

    • Sadie Autor des BeitragsAntworten

      Ich glaube das sind Bots. Die tauchen schon seid einiger Zeit immer wieder auf und schreiben praktisch immer das selbe. 😑

  3. Glenda Philomena Autor des BeitragsAntworten

    Auch sprachlich allerhöchstes Niveau! Fachlich sowieso. Super wie immer, Nicole ❤

  4. Ammar Autor des BeitragsAntworten

    Absolut Weltklasse Trainerin ! Mein Begleithund läuft im Freilauf an Hunde vorbei problemlos, an der Leine hingegen fängt an zu quietschen. Also er springt nie in die Leine wie das Beispiel hier, sondern weiß ganz genau was er zu tun hat, ist aber bei der Sache nicht entspannt 😅 was kann man da tun? Er ist ja 2 jähriger border collie intakter Rüde. Vielen Dank !

  5. Martina Bielefeld Autor des BeitragsAntworten

    Es klingt alles sehr gut, aber was mache ich, wenn zwei sich begegnende Hunde das so gelernt haben? Dann sitzen 2 im Sitz und dann? 2 Stunden später sitzen wir immer noch an der gleichen Stelle? Man muss doch irgendwie aneinander vorbeikommen….

    • Tobi Autor des BeitragsAntworten

      Im Sitz runterkommen lassen und Kommunikation aufbauen. Der nächste Schritt ist dann den Hund an der Leine vorbeizuführen, ohne dass er zum fremden Hund zieht. Viel Geduld und Übung mitbringen

    • Tezu Fynx Autor des BeitragsAntworten

      Hatte so eine ähnliche Situation heute – bin umgekehrt, bis in die nächste Kreuzung (auf Feldwegen ohne Strassen Verkehr), und dort an den Rand, die andern sind mit Abstand hinter uns her. An der Kreuzung hatten dann alle genug Platz um locker aneinander vorbei zu kommen😊

      Schlimmstenfalls hab ich mit meinem Hund auch begonnen eine Schnüffelarbeit im Gras zu beginnen, das macht sie jetzt von selbst anbietet wenn ein anderer Hund doch zu nahe kommt. Und wenn ich sie in einer Situation runter fahren muss oder bewusst ablenken will dann streue ich halt ein paar Kekse in‘s hohe Gras.
      Bei uns ist das Motto: weniger Bewegung bringt mehr Ruhe bei Hundebegegnungen an der Leine.

  6. DOG Autor des BeitragsAntworten

    Der gute alte Leinenruck, das wars auch schon. Wir nennen das jetzt „Telefonleitung“.,

  7. schnupeidi S Autor des BeitragsAntworten

    ❤Wow,was ist denn hier los.Das sind ha mal die aller Besten Hundelernvideos,die es auf YouTube gibt.Ihh hab es ja schon unter das Letzte Video geschrieben, endlich mal realistischen Content,den man auch gut umsetzen kann.Sehr toll.Danke.
    VG Nici 👏👏👍💯

  8. Sonja Becker Autor des BeitragsAntworten

    Super kleinschrittige Erklärungen. Danke. Es funktioniert echt besser mit rechtzeitiger freundlicher[notfalls mit hoher Pieps-Stimme] Ansprache und in Kontakt bleiben.

  9. happynitis Autor des BeitragsAntworten

    Grundsätzlich müssen Menschen erstmal wieder lernen zu kommunizieren. Das würde genug Probleme lösen.

    Ansonsten ist meine Meinung zu dem Thema hier:
    Waldrandsitzer nerven!
    Mein Hund und Ich sind keine Trainingsdummys, zumindest nicht wenn man sein Maul nicht aufbekommt und davon ausgeht der einzige zu sein und das der andere das einfach zu akzeptieren hat.

    Im groben zeigt so ein Verhalten für mich regelrecht Unfähigkeit einen Hund zu führen.

    Denn wenn ich solche Leute sehe sind es meist die Leute die nicht klar kommen und nicht der Hund.

    • Tezu Fynx Autor des BeitragsAntworten

      Das wir Menschen die Kommunikation verlernt haben (gegenüber Mensch und Tier), geb ich dir absolut recht.

      Fühle aber auch mit den Leuten mit, deren Hund schon aus einer riesigen Entfernung beginnt auszuflippen – für die ist es schon eine riesen Leistung wenn der Hund bei ihnen sitzen bleibt während jemand anderes mit einem anderen Hund vorbei läuft. Irgendwo durch kommunizieren die sogar >>hey sorry, ich hab hier ein Problem und arbeite daran.<< das liegt nicht an dir, sondern an denen. Dabei vergisst man aber doch schnell mal dass Hunde manchmal auch gerne eine Korrektur/Grenze aufgezeigt hätten, wenn sie gar nicht wissen wie sie sich verhalten sollen (auch wenn natürlich schöner wäre der Hund würde immer das richtige Verhalten an den Tag legen und man bräuchte immer nur zu bestätigen um Verhalten zu setzen - da lernt der Hund allerdings keine Grenzen kennen)… Hab zurzeit meinen ersten eigenen Hund und muss sagen, das ganze Thema mit Korrekturen find ich richtig schwierig wenn ich mal die Führung vermasselt habe - bin das ganze galt noch am lernen und zum Teil hab ich halt gemerkt das man halt auch falsch korrigieren und sogar falsch führen kann und das das ganze dann eben ausartet. Es ist tatsächlich peinlich wenn man dann zu solchen Methoden wie Randsitzen zurückgreifen muss - wenn man aber darauf aufbaut kommt man auch davon wieder weg…

  10. Michael Wanders Autor des BeitragsAntworten

    Wir haben unseren Jimi schon über 2 Jahre und dem Tierschutz und nichts funzt. Sobald ein anderer Hund kommt, ist Land unter. Wir haben schon 4 Trainer gehabt 🙁

  11. Uli Autor des BeitragsAntworten

    Super, genau dieses Video hat mir die Augen geöffnet. Du erklärst das so gut in allen Details, anfangs geschlossen vor dem unsicheren Hund stehen, dann mit jedem Mal etwas weiter öffnen. Auch dein bewusstes Ausatmen, selbst die Anspannung loslassen, all das hilft dem Hund. Vielen herzlichen Dank!

  12. Mark T Autor des BeitragsAntworten

    Meine setzt oder legt sich immer automatisch/selbständig hin, sobald sie einen anderen hund sieht😂 das macht sie schon, seitdem ich ihr als welpe sitz und platz beigebracht habe 😂

  13. soweitfueradelheit Autor des BeitragsAntworten

    Und wie reagiert man wenn der vorbeigekommende Hund und Besitzer das gleiche Problem hat und auch ausfällig wird und springt und bellt ?
    Ihr habt immer nur ruhige Hunde die vorbeikommen 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert