Hund richtig beschäftigen – Wie du Spaziergänge spannend gestaltest

Hier geht´s zu unserer Online-Hundeschule – Schau mal vorbei! 🙂

 www.Online-Hundetraning.de(hier klicken)

 

ACHTUNG: Lerne alles über „Kinesiotaping“ für Hunde!

Mit dem Kinesiotaping Online-Kurs für Hunde von der Dogtisch Academy lernst du alles, was du brauchst, um deinen Hund mithilfe von Kinesiotapes zu unterstützen und ihm zu einem bewegten Leben zu verhelfen.

 Jetzt zu Kinesiotaping für Hunde! (hier klicken)

 

In diesem Hundetraining Video zeige ich dir wie du die Spaziergänge mit deinem Hund wirklich spannend gestalten kannst. Ich verrate dir meine besten Tipps und Tricks die du beim Gassi gehen nutzen kannst.

Viel Spaß beim Video,
Dein Daniel

Mein Name ist Daniel und ich bin ausgebildeter und zertifizierter Hundetrainer. Hunde gehören zu meiner größten Leidenschaft im Leben, weshalb ich mich entschieden habe nach meinem Studium der Humanpsychologie diese Leidenschaft zu meinem Beruf zu machen. Heute führe ich eine Hundeschule im Raum Oberhausen/Essen/Mühlheim. Mit meinen Videos möchte ich vor allem Fehler und Missverständnisse in der Kommunikation zwischen Mensch und Hund aufdecken und Dir als Hundehalter praktische Tipps an die Hand geben, die Deinen Hund und Dich glücklicher machen sollen.

30 Gedanken zu „Hund richtig beschäftigen – Wie du Spaziergänge spannend gestaltest

  1. Yuki Yon Antworten

    Super! Neue tipps, kann ich immer gebrauchen! Meinem vierbeiner soll es gut gehen und mit deinen Videos war es noch nie anders!

  2. Peter6th Antworten

    Kann ich alles bestätigen. Ich mach sowas schon jahrelang und solche Sachen sind extrem erfolgreich. Zudem sorgen solche Dinge dafür, auch wenn sie klein sein mögen, dass die Hunde geistig fit gehalten werden. Zudem kann man die Spaziergänge als ganz einfache Möglichkeit zu Training nutzen wie Umorierentierung, Sitz auf Entfernung, Rückruf etc pp.
    Eins sollte man aber am Besten immer machen – Smartphone zu Hause lassen oder in den Flugmodus schalten. Da schaltet man selbst auch mal ab.

    • Blyenser Antworten

      ich nutze auch solche spaziergänge für trainings und spielmöglichkeiten besonders das sitz auf entfernung ist super wenn man den hund auslaufen möchte aber man selbst nicht soviel gehen will :p. was ich auch immer gern mache ist wenn er mich beachtet spontan belohnen mit leckerchen oder streichel + spieleinheiten. der hund darf einen nicht als uninterresant einstufen sonst hat man probleme beim rückruf.

    • Peter6th Antworten

      @Blyenser Ja letzteres ist auch sehr wertvoll. Ich habe jetzt einen Hund der immer guckt wo ich bin, immer Blickkontakt hält wenn er vornweg läuft und wenn ich nicht nachkomme zurück kommt und guckt wo ich bleibe. Ich denke aber das wird nicht mit jeder Rasse ganz so gut klappen – gerade wenn die Umwelt belohnungstechnisch sehr viel weiter oben steht (Nordische oder Solitärjäger z.B.)

    • Blyenser Antworten

      Peter6th hab ein samojeden noch nordischer geht fast nicht mehr 🤣 wenn meiner sich zu weit raus traut und nicht mehr im Blick Kontakt ist Versteck ich mich damit er mich sucht und Angst bekommt 😅 2-3 mal hab ich das gemacht seitdem schaut er alle 5 Sekunden wo ich bin und rennt nicht mehr vor

    • Peter6th Antworten

      Das mit dem Verstecken tue ich auch ab und zu mal (so 1-2 mal im halben Jahr). Ich übertreibs aber damit definitiv nicht – Stress soller ja keinen bekommen.
      Zu den Rassen meine ich halt solche fast nicht kanalisierbaren Jäger wie Huskies oder ggf Malamute

    • Janosch 1 Antworten

      Peter6th , mein Hund schaut nicht nach mir. Er hat einen sehr, sehr ausgeprägten Jagdtrieb. Mit Leckereien läßt er sich auch nicht ködern. Seine Augen scannen entweder die Umgebung ab, oder seine Nase ist nur auf dem Boden. Daher lassen wir ihn nie von der Leine, was ich sehr schade finde. Wir haben schon so vieles ausprobiert. Vielleicht bekomme ich noch wertvolle Tips.

  3. Kerstin Walda Antworten

    Schönes Video. Genau so oder ähnlich, mache ich das mit unserer Hündin auch.

  4. Kevin Roth Antworten

    Schöne Ideen!
    Was meine Hündin super findet ist Bäume schubsen

    Ich zeige auf einen Baum, sie soll dort hin rennen, den Baum mit den Pfoten berühren und dann und dann zu mir zurück kommen.

    Lässt sich super einfach aufbauen 🙂

  5. Tim Schabla Antworten

    Hahaha hattest du kein Leckerchen aus der Tasche bekommen^^ – sah so aus ,p mega witzig xD — Danke für das tolle Video!

  6. VerlagEditionMK Antworten

    Genau die richtige Einstellung. Sehr schön auch deine Empathie in Augen, Handlung und Worten zu sehen. Für mich die beste „Online-Hundeschule“ bei den Kurzvideos, auch verglichen mit dutzenden anderer im Netz. Bitte weiter so!

  7. Gisela Schäffer Antworten

    Tolle Tipps 🤗👏Dankeschön…. vor allem einfach und trotzdem so wertvoll 🙏

  8. Melopomene13 Antworten

    Für meinen Hund bin ich nur mäßig interessant draußen. Er ist ein ehemaliger Straßenhund aus Rumänien. Er schnüffelt viel, aber ist nicht der beste Schnüffler … und er pieselt und scharrt viel.

  9. macan Antworten

    Ich finde Deine Leine immer so cool, sieht sehr geschmeidig aus und sehr lang. Ist die aus Leder und verrätst Du wo sie her ist?
    Danke Macan

  10. Irene Zeller Antworten

    Wir haben unserem beigebracht bei „hopp“ auf auf umgefallene baumstämme oder kleine mauervorsprünge zu springen.
    Als mir die tage am esstisch etwas vom tisch fiel, sagte ich „hoppla“ und wir waren erschrocken als nach einem gepolter plötzlich der hund auf dem tisch stand 😂😂😂

    • chewy Antworten

      Wir haben meinem Hund beigebracht bei „Mach pipi“ das sie dann pipi macht und einmal wollte meine Mutter halt mal auf Klo und sagte dann „So ich muss jetzt pipi machen“und mein Hund guckt sie an als ob sie sagen wollte „Wie jetzt? hier hin?“ und hat dann auf den teppich gepinkelt auf dem sie stand haha

  11. Rita Stork Antworten

    Super informative Videos. Einfach und mit Spaß für Mensch und Hund umzusetzen. Danke dafür !!

  12. Alice- D. Antworten

    Seit kurzem habe ich eine Lösung gefunden für den großen Korb voller einzelner Socken: Leckerlis oder Wurst rein und mit nem Knoten zu machen. Im Prinzip ein selbst gemachter dummy- habe nur das Gefühl dass die den Geruch der Wurst durch den dünnen Stoff intensiver riecht. Die Socken werden dann versteckt, an Äste gehängt, unter Laub verbuddelt und sie darf dann suchen, bringt mir den Socken und bekommt dann von mir leckerchen. Wenn ich merke, dass sie langsam schlapp macht trägt sie den Socken selbst zurück und darf diesen zuhause dann auch aufbeissen um an die Wurst zu kommen. Denn meistens bekomme ich nach dem spielen den Knoten eh nicht mehr auf 😉
    Habe das Gefühl, das freut sie dann nochmal richtig während wir zur Haustür laufen.
    Sitz und bleib klappt leider bisher nur recht kurz bei uns, wenn sie so auf mich fixiert ist Binde ich sie kurz an und entferne mich dann, wenn ich zurück bin darf sie dann auf Kommando suchen gehen.
    Ich finde auch, dass Spaziergänge für die gemeinsame Zeit da sind 💖

  13. Nüssli 187 Antworten

    Könntest du mal ein Videos machen was man tun kann wen der Hund Jagdtrieb hat und man das nicht möchte?

  14. _Txpisch _Adriana_ Antworten

    Mein Goldi nimmt immer heimlich Spielzeuge mit❤️😂🥺Zum Spazieren gehen❤️

  15. MrSmOkEaLoT94 Antworten

    Wie gestalte ich denn Spaziergänge spannender wenn mein Hund eine Maulkorbpflicht hat?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.