Gefährliche Konflikte: Was du über die Hundewiese wissen musst!

9 von 10 Hundebesitzern lieben unsere Buch Empfehlung!

Von Martin Rütter & DOGS Trainerin Conny Sporrer

Buch der Große Hunde Guide

 Jetzt Buch sichern! 

bekannt durch:

Bekannt aus

 

 

NEU: Unsere Besten Empfehlungen für deinen Hund auf Amazon!

9 von 10 Hundebesitzern lieben unsere Empfehlungen!

 

 

▶︎Sichere dir tolle Vorteile & alle Kurse im Doguniversity Hundeclub:

Viele Hundebesitzer gehen regelmäßig auf die Hundewiese. Doch, wann ist der Zeitpunkt, in einem Konflikt unter fremden Hunden einzugreifen? Und für welchen Hund ist die Hundewiese nicht geeignet?

Viel Spaß,
Eurer Daniel

Viel Spaß beim Video,
euer Daniel

▶︎ Hier geht es zum App-Download:

▶︎ Zu unseren kostenlosen Inhalten:

▼ Meine digitalen Hundetrainings-Kurse ▼

❤️ Bindung & Beziehung Kurs:
🐶 Welpenkurs:
💥 Trickdog-Kurs:
🐕 Leinenführigkeit:
📢 Rückruftraining:
🧪 Anti-Giftködertraining:

▶︎ Uns gibt es jetzt auch auf TikTok!

▶︎ Folge mir auf Instagram für die besten Hundebilder & Videos:

▶︎ Werde ein Fan auf Facebook und Teil meiner starken Hundetraining
Community:

Mein Name ist Daniel und ich bin ausgebildeter und zertifizierter Hundetrainer. Hunde gehören zu meiner größten Leidenschaft im Leben, weshalb ich mich entschieden habe, nach meinem Studium der Humanpsychologie diese Leidenschaft zu meinem Beruf zu machen. Heute führe ich eine Hundeschule im Raum Oberhausen/Essen/Mühlheim. Mit meinen Videos möchte ich vor allem Fehler und Missverständnisse in der Kommunikation zwischen Mensch und Hund aufdecken und Dir als Hundehalter praktische Tipps an die Hand geben, die Deinen Hund und Dich glücklicher machen sollen.

#hundetraining #hundewiesen #konflikt

Gefährliche Konflikte: Was du über die Hundewiese wissen musst!

23 Gedanken zu „Gefährliche Konflikte: Was du über die Hundewiese wissen musst!

  1. Michael V. Jaeger Autor des BeitragsAntworten

    Ich gehe inzwischen nicht mehr auf die Hundewiese, nachdem mein Hund von einem Listenhund, der gar nicht hätte dort sein dürfen, angegriffen wurde. Die Einsicht des Hundehalters: NULL

  2. Kari Yasai Autor des BeitragsAntworten

    Meine Hündin mag die Hundewiese nicht, vielleicht weil sie eher ruhig ist. Und ich inzwischen auch nicht, weil ich alle aufgelisteten dummen Fehler bei den Hundehaltern gesehen hab und die null einsichtig waren. Wir sind im Rudel mit älteren Hunden und da fühlt sie sich wohl. Einzelkontakte bestehen aber mit jüngeren auch.

  3. Teanma Resanaria Autor des BeitragsAntworten

    Lieber Daniel, ich finde deine Videos immer wieder toll und deine Erklärungen super verständlich und sehr klar. In diesem Video hätte ich es toll gefunden, wenn noch mehr Situationen im Video gezeigt worden wären, in denen man eingreifen sollte, und auch wie du das dann getan hättest. Schade fand ich deine Formulierung „dämlich“, das kommt vom Wortursprung „Dame“ und ist damit in der negativen Bedeutung, leider ohne dass es Vielen überhaupt bewusst ist, ein frauenfeindlicher Begriff.

    • Nicole Schultze Autor des BeitragsAntworten

      Ich finde es vielmehr schade, daß man nicht einmal hier sicher ist vor diesen Kommentaren, in denen auf vermeintlich frauenfeindliche Formulierungen und Begriffe hingewiesen wird. Das Wort „dämlich“ kommt keinesfalls von „Dame“. Einfach mal googeln! 😉

    • Evelyn Autor des BeitragsAntworten

      Weder kommt dämlich von Dame, noch herrlich von Herr. Sie haben Sorgen, mein Gott. Es ist nicht nur dämlich Ressourcen mit auf die Hundewiese zu nehmen, sonder oberdämlich. Und bevor man jemanden kritisiert, sollte man vorher!!! die Fakten checken. Das hilft und bildet.

  4. C Z Autor des BeitragsAntworten

    Danke für deine klaren Worte! Wieder ein geniales Video! Schade, dass Euer Wissen und Euer Standard nicht als Pflichtprogramm für Hundehalter Bedingung ist. Dadurch könnte viel Streit und Elend für die Hunde vermieden werden. Ich erlebe so viele (häufig ältere oder langjährige Hundehalter) als so unwissend in Bezug auf Hundekommunikation. Leider denken diese Menschen aber so oft, dass sie alles wüßten und sind nicht bereit auf andere Rücksicht zu nehmen oder selbst auf Bitten hin, ihren Hund vom eigenen fern zu halten. Ich erlebe häufig Stress durch solche Hundehalter, was mich im Moment davon abhält, mir einen neuen Hund anzuschaffen, nach dem Tod meiner 16 jährigen Hündin.

    • Ilonka Seeling Autor des BeitragsAntworten

      Hallo, erst einmal möchte ich dir sagen, dass es mir sehr Leid tut, dass du deine Hündin verloren hast und wünsche dir viel Kraft für die kommende Zeit.
      Leider gibt es viel zu viele Idioten unter Hundebesitzern. Ich wurde vor kurzem bedroht, weil ich darum GEBETEN hatte, nicht den Ball zu werfen, weil mein Hund bereits zwei Mal von größeren Hunden gebissen wurde. Inzwischen meide ich auch den Hundefreilauf.
      Aber trotz allem möchte ich dir sagen, wenn es nicht zu persönlich ist, dass du nicht wegen anderer Menschen auf einen neuen Hund verzichten solltest. Wir konnten nicht ohne Hund sein, nachdem wir unseren Henry auf sehr tragische Weise verloren hatten. Nach 5 Monaten hatte ein Welpe wieder Einzug gehalten und uns wieder so viel Glück und Freude beschert. Henry wird trotzdem immer bei uns sein.
      Bitte schau nicht nach rechts oder links, sondern höre nur auf dich und dein Herz! ❤ Alles Gute!

  5. Leo Flag Autor des BeitragsAntworten

    Ideal ist sich mit Bekannten treffen wo man weis daß sich die Hunde vertragen… Dann wenn alles übersichtlich ist die Hunde rennen lassen…

  6. Braver Hund Berlin Autor des BeitragsAntworten

    Hi, Daniel ist ja lustig, gerade gestern habe ich auch ein Video auf meinem Kanal darüber gepostet. Bin da genau deiner Ansicht, es wird leider immer komplizierter auf den Hundewiesen, gerade bei uns in Berlin. Mach weiter so, ich mag deine Videos. Scönen Sonntag

  7. Doris Hönlinger Autor des BeitragsAntworten

    Ich habe einen Rottweiler. Ich glaube nicht, dass irgendjemand ERNSTHAFT will, das sein Hund mit meinem „was klärt“. 🙈🙈🙈🙈

    • FraKra 82 Autor des BeitragsAntworten

      Das glaube ich gern. Dennoch kann ein pfiffiger Jack Russell ihn dominieren. Es ist wirklich individuell verschieden und hat eher mit Auftreten nicht mit Größe und schon mal gar nichts (glücklicher Weise) mit den sozialen Ruf des Hundes zu tun.

      Ich würde meine lieber zu einen anderen Molosser als zu einen Terrier lassen. (hab 3)

    • Sylke Bambilke Autor des BeitragsAntworten

      @FraKra 82 mein dämlicher Nachbar findet es schick,seinen dämlichen Jack Russel meinen 3 hinterherrennen zu lassen, wir sind inzwischen unverträglich…. und meine laufen im Zuggeschirr
      ich kenne da keine Hemmungen mehr, nur krieg mal so eine flinke kleine Kröte

    • FraKra 82 Autor des BeitragsAntworten

      Schlimm, das würde mich auch mega ankotzen! Unverschämt, verantwortungslos und ignorant.

      Wie reagieren deine 3 und wie ist das Verhältnis Rüde/ Weibchen?

      Wie verhält sich der kleine Stalker? Möchte er gern einfach mit, oder sieht er es als Erfolg Euch vertrieben zu haben, wobei es eh Euer Plan war einfach weiter zu laufen?

  8. Klaus EULER Autor des BeitragsAntworten

    Sehr oft sind schon 3 Hunde einer zu viel, besonders wenn es 2 Rüden und eine Hündin sind. Wenn auf einer Wiese mehrere pubertierende Hunde mit Knete im Kopf sind ist die Kontrolle sehr schwierig, Wenn ein erfahrener Hund mit so einem Jungspund trainiert ist das oft sehr lehrreich.

  9. Rahel Koller Autor des BeitragsAntworten

    Hallo Daniel
    Einmal mehr ein super Video!👍 Herzlichen Dank an dieser Stelle für deine geniale Arbeit mit und für die Hunde und Menschen! Weiter so!!!!!!!!!

  10. lebenlieben Autor des BeitragsAntworten

    „…selten dämlich, das tut man halt nicht“ 😂 – willkommen unter Menschen, Daniel! 🤗
    „Die spielen doch so schön“…
    Das wär auch mal eine Idee für ein Buch: „Der ganz normale Wahnsinn auf der Hundewiese“ 😅 – ja, mal ganz ehrlich, nicht jeder Mensch sollte auf so eine Hundewiese dürfen…(und sowieso nicht jeder einen Hund haben).

  11. 00Supermaus Autor des BeitragsAntworten

    Auf der Hundewiese meistens nur noch mit seinen Hundefreunden. Ganz selten erlaube ich mal Kontakt zu fremden Hunden, gibt jedes Mal Theater (von deren Seite aus!)

  12. adrianoy79 Autor des BeitragsAntworten

    Was ist denn wenn sie schon im Gerangel sind (Bsp. 2 unkastrierte Rüden)? Schnell dazwischen oder abwarten…darauf könntet ihr gerne nochmal eingehen 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert