Dominanz gegenüber dem Hund !

Hier geht´s zu unserer Online-Hundeschule – Schau mal vorbei! 🙂

 www.Online-Hundetraning.de(hier klicken)

 

ACHTUNG: Lerne alles über „Kinesiotaping“ für Hunde!

Mit dem Kinesiotaping Online-Kurs für Hunde von der Dogtisch Academy lernst du alles, was du brauchst, um deinen Hund mithilfe von Kinesiotapes zu unterstützen und ihm zu einem bewegten Leben zu verhelfen.

 Jetzt zu Kinesiotaping für Hunde! (hier klicken)

 

Oftmals wird die Hundeerziehung verwechselt mit „Hunde dominieren müssen“.
Leider gibt es noch sehr viele veraltete und somit falsche Möglichkeiten mit seinem Hund zu arbeiten.
Das Resultat ist, dass der Hund missverstanden wird.
So entsteht nie ein richtiges Team zwischen Mensch und Hund und erschwert die Hundeausbildung bzw. das Hundetraining unnötig !
In diesem Video werden wir ein paar gängige Vorurteile ansprechen.
Viel Spaß beim Schauen !

42 Gedanken zu „Dominanz gegenüber dem Hund !

  1. Jörg Seidel Antworten

    Super erklärt, genauso halte ich es auch mit meinen 3 Hunden. Wir haben bei uns im Ort einen Hunde Platz da kann es einen Angst werden, ich glaube das die Hunde dort alle schwerhörig sind. Dort wird geschrien geschubst und gedrückt wenn der Hund sich nicht hinsetzt oder Platz macht. Die schauen immer wenn ich mit meinen Hunden dort vorbei komme, das meine so gut hören und das ohne Hundeplatz. ?
    VG Jörg aus Sachsen

    • Hannix Antworten

      Das habe ich auch schon oft gesehen! Wehe der Hund reagiert nicht 10x hintereinander in Sekundenschnelle, damit der gute auch weiß, dass die Person der Chef ist? Wird nicht gleich reagiert, wird er angeschrien. Wenn ich mit meinen laufen gehe, möchte ich eigentlich abschalten und nicht die ganze Zeit der Kontrollfreak sein. Die hören dann, wenn es notwendig ist, so wie es sein soll. Den Rest der Zeit dürfen sie selbstständig schnüffeln und laufen. Und siehe da: Ausgeglichene, zufriedene Hunde. Und trotzdem werde ich für voll genommen.

    • Nature Trails Antworten

      Jaaa! Das krasse Runter-Drücken beim „sitz“ ist so ungesund für den Rücken. Find ich ganz schlimm, dass das auf dem Hundeplatz so Gang und Gebe ist… ?

  2. absint fee Antworten

    Hallo was hälst du von der Hundetheorie von Maja Novak? Also Wächter, Leithund, Zentralhund usw? Das wäre jedenfalls eine Erklärung warum manche Hunde sich niemals wirklich gut leiden können.

    • Jambalaya Antworten

      die nowak hat mittlerweile sogar selbst erkannt, dass das quark ist und hat sich von der angeborenen rudelstellung, wie von der „gründerin“ dieser philosophie distanziert… seitdem hört man aber nicht mehr viel von ihr… ??‍♀️?

    • Nature Trails Antworten

      Hab mich noch nie mit der Frau beschäftigt wenn ich ehrlich bin.
      Wenn sich zwei Hundis nicht leiden können liegt das auch einfach an den Charakteren. Wir mögen ja auch nicht jeden, den wir begegnen. ? Bei uns lieben sich manche Hundis abgöttisch und manche nicht, und das ändert sich meist auch nie.

    • Jakob Cao Antworten

      @Jambalayahi, hast du ein link von der video wo man sieht, wie sie es erkannt hat?

  3. Snoopy0 Antworten

    Tolles Video. Wir machen fast alles so wie ihr. Auf dem Feld müssen wir schon meist ein Auge auf unseren Hund haben und ihn auch öfter rufen. Er nöchte gern dort alles bissl kontrollieren oder auch mal jagen. Da müssen wir ihn aus der Situation heraus holen. Alle anderen Punkte, die du angesprochen hast handhaben wir auch so. Ok, in die Wohnung kann er zuerst.

    • Nature Trails Antworten

      Bei uns ist es die Bonnie, die man immer genau im Auge behalten muss, aber nicht auf dem Feld, sondern eher im Wald… so ist jeder doch ein wenig anders. ?

    • Snoopy0 Antworten

      Nature Trails Ja, das stimmt. Unser Hund ist jetzt 8 Jahre alt. Er testet immer mal aus wie weit er gehen kann. Einerseits ist er aufgrund seiner Vergangenheit schnell mal unsicher. Andererseits ist er auch ziemlich stur. Das ist eine blöde Kombination. Er denkt sich dann öfter: Ich kann ja jetzt nicht gemeint sein.

  4. Jack-TheHusky- Antworten

    Könnt ihr das Thema „Dominanz/ Alpha“ auch innerhalb des Rudels, also von Hund zu Hund einmal in einem Video behandeln?

  5. Bettina Bischoff-Hölzl Antworten

    Hallo, wieder mal ein sehr interessantes Thema. Wir haben 4 Hunde (Labrador Retriever, Labrador Mix, Podenco und ein Cairn Terrier. Wenn wir alle zusammen draußen im Garten sind, ist der Podenco immer total wachsam und bekommt alles mit und die anderen liegen entspannt rum. Warum ist das so? Bin schon sehr gespannt auf deine Antwort. Dir eine schöne Zeit. Macht weiter so ? ?. Gruß Tina

    • Nature Trails Antworten

      Hi Tina! Meist gibt es so etwas wie einen „Polizisten“ im Rudel, der immer gern aufpasst und wachsam schaut, was alles so los ist. Anderen ist das völlig egal. Hat nicht unbedingt dann was mit dem Rang zu tun, sondern eher mit der Veranlagung und dem Charakter. ?

  6. Conny Via-NRW Antworten

    Habe grad nur die hälfte des Videos gesehen und muss sagen, endlich mal jemand der so denkt wie ich. Denn meine darf immer voraus laufen und soll sie sogar denn bald ist ja DogScooter angesagt. Ich mag solche Reden auch nicht, bei mir darf der Hund…Hund sein ABER an der Leine mit Halsband wird nicht geschnüfelt bevor ich es nicht sage oder erst garnicht. Sondern nur wenn sie ein Geschirr anhaben oder gar nur an der Stelle wo ich es will. Sorry wo darf der Hund da noch Hund sein??? Klar muss man Konsquent sein und solange sie nicht den molli vorne macht oder jemand kommt wo sie mal bei Fuß gehen muss ist alles gut und das heißt bei mir auch nicht, ich sage Ihr was, wie, wo und warum. Zum Glück habe ich meiner angewöhnt, schon als Welpe anzufragen, wenn sie mal einen anderen Weg als ich gehen will, das darf sie und dann machen wir es auch. Heißt aber auch nicht, das sie jetzt nur noch Ihren Weg laufen will. Sondern ich geh mal meinen und irgendwann fragt sie mit Blick Kontakt und Richtung können wir da lang mal gehen. So habe ich es mit allen Hunden gehalten und werde es auch so weiter machen. Und nu schaue ich erstmal zu Ende….aber ihr seit echt klasse.

    • Nature Trails Antworten

      Genau, bei uns müssen die Hundis auch zu uns, wenn jemand kommt. Egal ob Jogger, Radfahrer, Spaziergänger etc. Das ist einfach gegenseitige Rücksichtsnahme. Es gibt genug Menschen, die Angst vor Hundis haben, die muss ich nicht mit einem gerufenen „der tut nix“ in Panik versetzen. ?

  7. Australien Shepherd Hundis Antworten

    Super Video!!!Wir finden das Dominanz u.Alpha gehabe von Mensc hen auch Blödsinn!!Danke,da bin ich auf jeden Fall deiner Meinung!!!Unsere Hunde werden auch immer grundsätzlich als erstes versorgt,und dann wir. Unsere Hunde müssen wir auch nicht ewig erziehen,und Dominieren schon mal erst recht nicht!Unsere,Hunde leben im gr.Haus mit Terrasse und einem großen eingezäunten Garten,wo sie sich frei bewegen dürfen, spielen u. toben dürfen, drinnen u.draußen.Unsere Hunde wissen drinnen u.draußen wie sie sich benehmen müssen!Das mit der Tür machen wir auch,aus Vorsichtsmassnahmen,aber nur!Im Haus haben sie mehrere Plätze,mit Hundebetten u.Hundekissen wo sie liegen können,chillen relaxen können,wo sie sich frei bewegen dürfen, ins Bett dürfen sie nicht,im Schlafzimmer haben wir auch Orthopädische Hundebetten wo sie schlafen können,ansonsten haben sie in der Küche ein großes Kissen,im Esszimmer Kissen sowie im Wohnzimmer ihr Hundebett,wo sie liegen können,weil wir soviele Orthopädische Hundebetten u.Orthopädische Hundekissen haben,gehen sie von sich aus überhaupt nicht auf die Couch,Sofa das mussten wir denen garnicht bei bringen,das machen sie von sich aus nicht,und aie machen überhaupt nichts im Haus kaputt,so das man sie auch alleine lassen kann,sie sind sehr lieb u.pflegeleicht unsere Hunde,so das wir überhaupt nicht ewig an sie rum erziehen müssen!Draußen können wir ohne Leine sie frei laufen lassen,das heißt im Wald,Wiesen Felder laufen sie immer ohne Leine,ohne zu jagen natürlich!!Wir können sie überall mitnehmen ob Stadt,ob mit ins Lokal,Feiern überall kein Problem mit ihnen!!!Unsere Hunde sind so toll wie Eure das sie so pflegeleicht u.lieb sind,das sie sich frei bewegen können,spielen können,das wir groß wenig Regeln brauchen,und erst recht nicht Dominanz,wir haben sie liebevoll ohne Strenge erzogen!!!Sie sind sehr Sozialisiert,super zu Kindern,Artgenossen u.so weiter….sie kennen alles,Stadt,Land,Tiere,Kinder,Geschäfte,Lokale,Lautstärke,Autos, Feiern,Gäste,Ausflüge,Urlaube u.so weiter,unsere Hunde sind in der Hundeschule und haben Welpenspiel,Welpen Junghunderziehungskurse gemacht einen Erziehungskurs für Vortgeschrittene,u.Sachkundemachweiß und Hundebegleitprüfung gemacht,jetzt dürfen sie ihr Hundeleben leben,ohne das immer dran rum erzogen werden muss, gemacht,Störberkurs gemacht, Aglllity gemacht das machen wir jetzt nicht mehr weil sie Arthrose hat , jetzt sind sie 2mal die Woche in der Hundespielstunde wo sie spielen toben u.soziale Kontakte haben,da sind wir immer noch,machen es weiter ,gehen täglich sehr viel Spazieren,haben täglich 2_3Std,Auslauf wo sie frei laufen können ohne Leine,machen bei schönem Wetter am Wochenende Ausflüge mit ihnen ob Hundesee,Seen,Wälder,Zoos u.so weiter,gehen wandern mit ihnen…u.nehemen sie mit in den Urlaub!!!!Ich kenne aber leider Hundebesitzer,da hat der Hund vor dem Besitzern Angst,die haben drinnen überall Gitter an den Türen weil sie da u.da nicht hin dürfen,sie dürfen erst fressen wenn die Besitzer gegessen haben,bekommen leider auch nichts anderes außer ihr Trockenfutter niemal einen Knochen geschweige Leckerlis nichts,sie müssen immer hinter denen gehen,und müssen grundsätzlich Bei Fuß gehen,sie werden sehr streng erzogen mit sehr viel Disziplin was sie von dem Hund erwarten ,mit ich bin der Chef Alpha Tier,sie Dominieren den Hund,sie dürfen nichts,gar nichts,werden sehr Autoritär erzogen…..sie müssen immer auf ihren Plätzen bleiben und das tun was die wollen…..werden niemals mitgenommen irgendwo hin,keine Ausflüge,kein Urlaub,nur zu Hause und in der Umgebung,aufem Land,kennen nichts,leider,schlecht Sozialisiert,weil sie nicht viel kennt,ängstlich ist,ihre Kinder werden ebenfalls sehr streng erzogen,mit sehr viel Disziplin,Autoritär, Regeln,Grenzen,Strafen,strenge bei Hunden u.Kindern!!!Man möchte doch das die Kinder u.Hunde ein gesundes u.glückliches Leben haben,und glücklich sind,finde ich!!Wir können mit solchen Erziehungsmethoden nichts anfangen,bei Hunden u.Kindern!!!!Dürfen auch nicht mit Artgenossen spielen,immer wird dran rum erzogen,obwohl sie so lieb ist,und auch sehr ängstlich u.sensible ist,schade um das Tier!!!Gehen in einer Hundeschule die sehr streng erzieht,und wo sie Dominiert werden,leider!!!Wo ihnen beigebracht wird,das nichts zu wollen haben,sondern nur gehorchen müssen,und ihnen beigebracht wird das der Mensch immer Chef,Alpha Tier ,ist,grundsätzlich,u.das sie immer das machen müssen was der Besitzer will,auch im Hobby u.Freizeit.Kenne den Hund gut,war mal in meiner Obhut im Urlaub,und bei uns ist sie ein toller Hund,und durfte bei uns so richtig leben,chillen frei laufen konnte sie bei uns auch,bei uns war sie glücklich und konnte mal richtig toll Leben,im Gegensatz zu Hause!!!Was sehr schade ist,es wird ihr immer gezeigt wer der Rudelführer Chef ist,die Menschen sind so Dominant was sie ihr immer wieder Zeigen müssen,obwohl der Hund überhaupt nicht Dominant ist,eher ängstlich und sehr sensibel ist,was man bei solchen Hunden nicht machen darf,sie darf nichts überhaupt nichts!!!Leider,sie bestimmen alles!!!Der Hund muss nur immer gehorchen,u.darf nichts!!!Kein schönes Hundeleben!!!Nur mit Dominanz,sie muss Sachen machen die sie möchte,wo sie keinen Spaß dran hat,sondern nur der Besitzer,leider,gerade wenn man Hundesport,dem Hobby nach geht,sollte man das machen,wozu der Hund auch Spaß hat,ist ja schließlich ein Hobby,auch für den Hund,man sollte das an Hobby machen,wozu der Hund u.Mensch intresse hat,und nicht nur der Mensch!!!!Sowas gibt es bei uns nicht,wir gehen auf die Interessen unsere Hunde ein,und machen das in der Freizeit,u.Hobby woran unsere Hunde Spaß haben,an Hundesport,geistige Auslastung u.Aktivitäten!!!Unsere Hunde sind überhaupt nicht Dominant!!!Ihr habt tolle Hunde,wie wir!!!!Mit gewissen kleinen Regeln u.Grenzen ist Okay,das muss sein,wir haben aber Antiautoritär Erzogen,mit gewissen Regeln u.Grenzen ja,aber liebevoll!!!Wir wollen glückliche,gesunde artgerechte Hunde haben,die ein glückliches,gesundes Hundeleben haben,u.Spaß u.glücklich sind!!!!Sonst darf der Hund ja nicht mal Hund sein,und das finde ich nicht gut!!!

    • Nature Trails Antworten

      Das stimmt. Ich kenn auch manche Menschen, die ihren Hund mit ihren Hobbys völlig überfordern. Da muss der Hund Radfahren, dann Schlittenziehen, dann joggen gehen, dann Extrem-climbing machen und möchte eigentlich eher gemütlich unterwegs sein. Man muss echt schauen, was hab ich für einen Hund, ist er eher der krass-aktive oder der gemütliche Typ und daran MUSS ich MEINE Hobbys anpassen. Und nicht andersrum!

    • Australien Shepherd Hundis Antworten

      @Nature Trails Das stimmt,da hast Du Recht,und schauen was für Hobbys /Aktivitäten machen meinem Hund Spaß,woran hat er wirklich Lust und Spaß,und ist der Hund eher ein gemütlicher Hund oder ein sehr Aktiver Hund der Spaß an Hundesport u.Bewegung hat,der körperlich gesund ist,und Lust auf Hundesport hat,und wie ist sein Gesundheitszustand ist er gesund und noch in einem alter wo er noch fit ist,oder ist der Hund Gesundheitlich angeschlagen,wie HD,o.ED o.Arthrose,hat er Herz_Kreislaufprobleme,oder eine andere chr.Erkrankung und schon alt,wo mann dann sowie kein Hundesport machen kann,dann gibt es Möglichkeiten ihn geistig Auszulasten,wie Suchspiele,Stöbern u.so weiter….aber der Hund sollte immer ohne Zwang sein ohne den Hund zu Dominieren,nur weil ich es möchte!!!!Da müssen meine Interesse hinten an stehen!!!Wir sind an einer Hundeschule gewesen,wo es Stunden gab,wo man alles Ausprobieren durfte an Hundesport,geistige Auslastung,Tricks,Dog Dance,Agility,Parcure laufen, Stöbern,u.vieles mehr….die bieten sehr sehr viel an,wozu der Hund Spaß,Freude hat,und was ihm liegt,in mehreren Std.!Wir haben ein Hündin die sehr aktiv ist,und die Spaß an Bewegung hat,u.gesund ist,da macht mein Mann Agility,Parcure laufen,und ich mache was mit der anderen Hündin was ruhiges ,die hat Spaß an Stöbern Sachen suchen,Parcure laufen für Hunde die Gelenkerkrangungen haben,das mache ich u.vieles mehr,an Aktivitäten,aber das woran der Hund Spaß u.Freude hat,obwohl beide Hunde das gleiche alter haben,u.die gleich Rasse sind,ist eine sehr aktiv u.die andere eher ruhiger!!!Spielen u.toben machen sie beide sehr gerne miteinander,u.mit anderen Hunden,daran haben alle Spaß!!!Man sollte es nur nicht übertreiben beim Hundesport und nicht zu viel machen,den Hund niemals überfordern!!!viel Klar sollte man mit keinem Hund nur 2kurze langweilige Runden gehen,sondern was in den Spaziergänge was einbauen,und auch große Runden gehen,es sei den der Hund ist sehr alt,u.krank dann ist das was anderes,man sollte schon den Hund auslasten,und das ohne Dominanz,Autoritäre ,u.Strenge machen,sonst ist es ja schließlich kein Hobby,und der Hund hat dadurch eine schlechte Bindung zum Besitzern,und es sollte grundsätzlich den Hund Spaß machen,das er das sehr gerne macht,und Freude hat,das stärkt die Bindung,so wie wir es machen und ihr,Eure Hunde haben ja Spaß u.Freude Schlitten zu ziehen,und brauchen es auch,das sind ja Hunde die viel Bewegung brauchen u.man sieht die haben Spaß und Freude daran,an diese Aktivitäten!!!Nur niemals den Hund überfordern mit Hundesport u.geistige Auslastung,aber garnichts machen,ist auch nicht gut,sie nicht Auslasten!!!Deshalb gehen wir auch immer in die Hundespielstunden,wo sehr sehr viele Hunde alle Rassen sind,von jung bis alt,die gut verträglich sind,und Sozialisiert sind,und wo Hundetrainer aufpassen,und wir Menschen können dort einen Kaffee trinken u.Kuchen essen,auf dem Gelände der Hundelogik!!!!Und die Hunde können 1Std.spielen toben,schwimmen im Schwimmteich in der Zeit,und wir lernen immer wieder neue Menschen kennen und können Quatschen,und die Hunde beobachten wie sie spielen,das macht unseren Hunden Spaß,und hinterher sind sie alle müde,kaputt u.Ausgelastet,u.lernen Sozial Verhalten!!!!

    • Australien Shepherd Hundis Antworten

      Leider kennen wir viele Hundebesitzer die viel zu viel an Hundesport,Aktivitäten machen,und woran der Hund keinen Spaß hat,es aber machen muss,weil es der Besitzer so möchte,mit Zwang,und was viel zu viel ist,wo der Hund nicht mal ein Tag pause hat,wo er am Fahrrad laufen muss,M Agility ,Wanden machen muss,obwohl es nicht sein Ding ist,und ewig Unterordnung machen muss,u.Diszipliniert wird,und die viel zu viel an einem Tag machen,leider,die hätte sicherlich zu anderen Aktivitäten Spaß!!!Und dann ein Jagthund der total unter-fordert ist,die gehen mit ihm 2 mal am Tag von ca.20_30 Min.nur mehr nicht,machen keine Aktivitäten,Hundesport oder geistige Auslastung,der Hund ist Verhaltsauffällig,Stress anfällig,u.überhaupt nicht entspannt,er ist ewig auf Spannung,weil er nicht Ausgelastet ist,und garnichts kennt,nur die gleiche Umgebung immer,der überhaupt nichts kennen gelernt hat!!.auch nicht richtig hört,nicht richtig Sozialisiert,kennt nichts,bellt wegen jedem bisschen,selbst wenn ein Blatt vom Baum fällt,bellt viel wenn er alleine ist,mag keine Kinder,Radfahrer,Pferde da geht es sofort hoch ,mag keine Rüden,ist den Rest des Tages nur in der Wohnung, rum liegen muss, obwohl er nicht Ausgelastet ist,kennt nichts,wie niemals mitgenommen,kennt nichts noch nicht mal den Wald,weil er da zu viel Schnuppert u.dann an der Leine zieht,das als Jagthund ist nicht richtig erzogen,und ist gesund und relativ jung,die gehen nur 2mal am Tag von ca.20_30 Min.muss an der Leine bleiben,hat nie die Möglichkeit frei zu laufen,keinen Hundekontakt,nichts,machen keine Ausflüge oder ähnliches mit ihm,der ist überhaupt nicht ausgelastet,totale Langeweile bei ihm,gerade beim Jagthund der viel Auslauf braucht,wo man Nasenarbeit machen könnte,oder andere Aktivitäten!!!!Oder eine Hündin die Tag aus Tag ein nur Unterordnung machen muss, obwohl sie sehr gut hört,die ewig Autoritär Diszipliniert wird,wo immer gesagt wird ich bin der Alpha Mensch,die ebenfalls nichts kennt,schlecht Sozialisiert ist,immer unter Spannung steht,sich nicht entspannen kann und sehr sensibel u.ängstlich ist,wo mann bei ihr nicht andauernd Unterordnung machen muss,weil sie hört,die auch nirgends wo mit hin kommt,leider!!!Die einzige Aktivität ist am Fahrrad laufen,und täglich Unterordnung,sonst nichts!!!Die garnichts kennt,nur immer die gleiche Umgebung,die nie irgendwo mitgenommen wird!!!Die sie nur Dominieren!!!Leider fehlt das gesunde Mittelmaß bei den Menschen,entweder machen sie viel zu viel,oder gar nichts,und der Hund hat Langeweile,ist nicht Ausgelastet,u.schlecht Sozialisiert!!!

    • Australien Shepherd Hundis Antworten

      @Nature Trails Hallo ihr lieben,wir waren heute in der Hundespielstunde,da können alle Hunde die keine Ansteckende Krankheiten haben,Artgenossen mögen,geimpft,Parasiten frei sind,Haftpflicht-versichert sind,halbwegs Sozialisiert sind,auf einem sehr sehr großen eingezäunten Gelände mit Schwimmteich,und mehreren Hunde-Trainern die aufpassen das keine Beißereien entstehen,alle Hunde aller Rassen u.größen ab 6Monate Junghunde bis sehr alte Hunde Senioren Ende offen spielen, toben, schwimmen und Soziale Kontakte knöpfen,1Std.lang,und die Besitzer können in dieser Zeit zu schauen,quatschen,Kaffee trinken u.Kuchen essen,und der Hundepsychologin u.Hundetrainerin der Chefin der Hundelogik fragen stellen in Sachen Verhalten,Erziehung ,und wenn wir Menschen uns falsch verhalten schreiten sie ein u.erklären was wir falsch machen. Das machen wir jeden Samstag grundsätzlich mit unseren Hunden,da haben sie viel Spaß,und sind anschließend so müde,kaputt das man abends mit ihnen nicht mehr gehen muss,sie sind hinterher so geschafft und sehr glücklich.Einmal die Woche gehen sie Stöbern,geistige mentale Auslastung, in einem bestimmten Wald wo sie ohne Leine Dinge suchen müssen,und dann entweder bellen müssen,oder da sitzen bleiben müssen,wo das ersuchte ist,wie Schlüssel,Handy u.ähnliches,das machen sie sehr sehr gerne und haben daran richtig Spaß dran,und eine macht mit meinem Mann 1mal die Woche abends Agility,das macht der einen Maus sehr viel Spaß,und die ist von den Gelenken Herz Kreislauf kerngesund,wir haben alle HD,ED u.Rücken röntgen lassen,ob sie Gelenkkrank sind u.das machen dürfen,deshalb darf das auch nur eine,die Gelenk gesund ist,die andere hat etwas Arthrose,die darf es nicht machen,und die hat auch daran überhaupt keinen Spaß nur die eine,das machen wir,ansonsten können sie einfach Hund sein u.sich entspannen,chillen spielen u.toben,das Stöbern machen sie beide sehr gerne,u.haben Spaß dran,u.die andere noch an Agility. Sonst machen wir Sonntags oft mit ihnen bei trockenem Wetter Ausflüge mit ihnen,u.im Urlaub,und fahren 1_ 2mal im Jahr mit ihnen in den Urlaub,einmal ans Meer u.zwischen durch in die Berge.Wir nehmen unsere Hunde immer mit,wenn sie mit dürfen, ins Kaffee,Eisdiele,Biergarten,Zoos,Seen,Restaurants,Stadt u.so weiter….sie haben viele Hundefreunde mit denen wir zusammen spazieren gehen im Wald,und die Hunde dürfen frei laufen u.dabei spielen,buddeln,schüffeln,dürfen und einfach Hund sein können,entspannte Spaziergänge das machen ich 2mal die Woche mit mehreren Hundebesitzern u.deren Hunde und anschließend kommen die entweder zu uns aufem Kaffee u.die Hunde dürfen im Garten noch spielen,oder zu einer anderen Hundefreundin,das geht abwechselnd immer,daran haben sie viel Spaß.Sie leben in einem großen Haus,Terrasse mit großen eingezäunten Garten,und können sich frei überall bewegen,spielen,chillen, relaxen oder sich zurückziehen wenn sie es wollen,und überall sind Orthopädische Hundebetten,und Orthopädische Hundekissen im Haus,u.auf der Terrasse sind auch Outdoor Kissen wo sie liegen können,überall steht Wasser zu Verfügung u.etwas Spielzeug!!!Wir ernähren sie einigermaßen artgerechte,u.gesund,mit einem sehr hochwertigen Futter,mit hohem Fleisch Anteil Fleischanteil_Innereien,gemahlenen Knorpel,Fisch,verschiedene Gemüse u.Obst Sorten natürlich frisch,u.Kräuter!!!Ohne Getreide,ohne Füllstoffe,ohne versteckten Zucker,ohne Geschmacks Aroma Farb u.Lockstoffe,ohne Tierfette,ohne Tiermehl Fischmehl,ohne tierische Nebenerzeugnisse( Schlachtabfälle),Gluten frei u.so weiter….unsere bekommen in der Woche das,Futter Orijen,wir haben von dem Futter Orijen immer 3 verschiedene Sorten zur Abwechslung,machmal Acana aber meist Orijen u.am Wochenende,Feiertags Escapure Naßfutter o.Fleischelust o.Steakhause,zu fressen,u.Nahrungsergänzungsmittel Grünlippmuschel,von cdVet Micro Mineral Plus cdVet,Fell &Haut Vital cdVet,u.Bio Hagebuttenöl u.Bio Borretschöl,die eine bekommt zusätzlich Zeel Heel.Mit 7Jahren bekommen sie Senior Dog cdVet dazu!!!! 2mal die Woche einen großen Knochen,für die Zähne u.als Beschäftigung!!!!Aber wir Sorgen immer dafür das sie daran Spaß haben,u.es auch wollen u.überfordern sie nicht,das,Stöbern können sie machen,u.wenn sie es nicht machen u.da nur herumlaufen ist es auch Okay,u.das Agility ist auch ohne Zwang,und auch nur Hobby mäßig und sie können das so machen wie sie es möchten und nicht wie bei Meisterschaften oder so,also nur Hobby mäßig an Bewegung u.überfordern sie nicht,wenn sie es nicht machen möchte muss sie es auch nicht machen,und alles muss im Rahmen bleiben,ohne sie damit zu überfordern,und sie müssen Lust u.Spaß dran haben,und immer genügend Ruhepausen haben,und das sie Hund bleiben dürfen und das machen dürfen wozu sie Lust u.Spaß dran haben,wenn sie es nicht möchten,dann brauchen sie es auch nicht zu machen,u.ohne es zu übertreiben, genügend Ruhepausen,zum relaxen u.chillen,und genügend Zeit um täglich spielen,toben,schnüffeln,buddeln zu dürfen,u.Hund sein dürfen!!!!Alles Liebe Euch,grüße an deine Kindern,Mann und an deine lieben Huskys sie sind so lieb u.toll,wie unsere.Alles Liebe

    • Susu Allegra Antworten

      Falls ich nochmals auf die Welt komme, möchte ich dein Hund werden- lebe dann im Paradies ??

  8. bine 83 Antworten

    Tolles Video wieder, bei uns läuft das genau so ab mit dem raus und reingehen, nur muss unser Riku auch hinter uns die Stiege im Treppenhaus runter gehen.
    Essen bekommt er erst wenn wir fertig sind, und da auch erst wenn wir das OK dafür geben.

  9. Mr.Prophetius Antworten

    absolut. machen alles genau so und alle wundern sich dass unser husky so gut erzogen ist.
    Aus beobachtungen sind gerade die Hunde Aggro, bei denen diese Chefspielchen stattfinden. z.b. wenn der hund nix darf = frust kommt auf = aggro verhalten.

    • Mr.Prophetius Antworten

      @Nature Trails am ende des tages will ein hund einfach leben, eim schöned hundeleben haben. gibst du ihm das wird er es dir danken. wir können dabei die art und weise bestimmen und das ist kein chefgespiele.

  10. Margit Heschl Antworten

    Hallo Andrea
    Der Vergleich mit dem Meerschweinchen war nicht schlecht. Bei dem Thema bin ich ganz bei dir. Warum soll ich mir das Leben selbst schwer machen. Es gibt schon Hundehalter die sind mir persönlich zu konservativ. Meine Hunde sind total entspannt und ich möchte an ihrem Verhalten auch nichts ändern…. Aber jedem das seine?
    In dem Sinne euch beiden ein wunderschönes Wochenende???????

    • Nature Trails Antworten

      Ja, komischerweise möchte jemand bei seinen Meerschweinchen auch nicht das Alpha-Schweinchen sein ?… nur beim Hund haben die Menschen dieses Denken drin…

    • Margit Heschl Antworten

      @Nature Trails so ist es. Bei uns Menschen glauben ja auch viele entweder hat er oder sie die Hosen an. Ist ja auch Quatsch ??

  11. HawkiBln Antworten

    Da habe ich mit meinem Hund einen Deal …. er lässt mich in Ruhe eine rauchen und meinen Kaffee trinken bevor es zum Gassigehen geht und er bekommt nach wiedereintreffen sein frisches Wasser und Futter. Ich halte es so wie in der Landwirtschaft …. erst werden die Tiere versorgt

  12. Dragona Feuer Antworten

    Hi. Im Mittelalter wurden die Tiere IMMER zuerst versorgt, weil sie ein wichtiger Bestandteil des Lebens waren. Teilweise haben die Tiere auch den Menschen ernährt, bei der Jagd geholfen, das Feld gepflügt etc. Wenn das Tier krank war, ging für den Menschen die Welt unter! Deswegen wurden immer erst die Tiere gefüttert, gestriegelt, gemolken etc.

  13. S. G. Antworten

    Danke für die tolle Erklärungen. Eine frage habe ich, vertragen sie auch mit die Katze ?

    • Nature Trails Antworten

      Kann man so nicht sagen: es gibt Hundis, bei denen es klappt, aber bei unseren Hunden sind Katzen definitiv nicht so beliebt. Ist aber um einiges einfacher, wenn beide Tiere miteinander aufwachsen.

    • S. G. Antworten

      @Nature Trails Vor zwei Jahre haben wir ein Siberische Husky bekommen, unsere Rasha. Wir haben Sie von eine schlechte Haltung raus geholt, aus Rumänien, wo sechs Jahre eingesperrt in eine Hof, Mitte in der Stadt gelebt hat. Dort haben ihr gebracht Katze zu töten. Bei uns lebt auch ein Maine Coon Katze.
      Es hat fast zwei Jahre gedauert, aber wir haben geschafft dass die beide gegenseitig akzeptiert haben.
      Leider seid eine Woche hat uns Rasha plötzlich verlassen. Sie war schwer Herzkrank ?

  14. Shay ns Antworten

    Kannst du mal ein video machen wie man Dominatz abtrainieren kann? ich hab ein Cocker Spaniel und er verteitigt immer das essen,und wenn ich einen anderen hund steicheln möchte ist er eifersüchtig. kannst du mal ein video dazu machen wie man es abtrainieren kann. Währe sehr dankba dafür.?

  15. dreamherz Antworten

    Wie zeigt sich dominant bei 2 zu den i. Rudel. Was sind rangprobleme wo genau sehe ich es .was kann man tun ???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.