Brauchen Hunde Kontakt zu anderen Hunden?

9 von 10 Hundebesitzern lieben unsere Buch Empfehlung!

Von Martin Rütter & DOGS Trainerin Conny Sporrer

Buch der Große Hunde Guide

 Jetzt Buch sichern! 

bekannt durch:

Bekannt aus

 

 

NEU: Unsere Besten Empfehlungen für deinen Hund auf Amazon!

 

 

Bewirb dich jetzt auf ein kostenloses Beratungsgespräch unter:

Hier kannst du mein erstes eigenes Buch "Hunde besser verstehen" bestellen:

Wenn du jetzt an der 21 Tage Challenge "Der aufmerksame Hund" teilnehmen willst, dann klick jetzt auf diesen Link:

Hier gehts zur Webinar Aufzeichnung "Führungsmentalität" :

Video Podcast:

Podcast:

Ein wichtiger Bestandteil für einen gesunden und zufriedenen Hund ist natürlich auch die Ernährung. Deshalb sind wir Partner von Reico Vital-Systeme. Hier gehts zur kostenfreien Futterberatung!

Brauchen Hunde Kontakt zu anderen Hunden?

7 Gedanken zu „Brauchen Hunde Kontakt zu anderen Hunden?

  1. Luca Vosseler Autor des BeitragsAntworten

    Ich habe 2 Hunde und die wollen bis jetzt keine anderen Kontakte. Vielleicht wollen sie später mal, aber sie müssen nicht. 🤷‍♂️ Das sollen sie entscheiden. ❤

  2. Britta Koneffke Autor des BeitragsAntworten

    warum? ja, mein hund ist 11 jahre alt und hatte bis vor einem jahr nichts mit menschen zu tun, andersrum, mein hund hat die ersten monate jeden hund als freund und hilfe empfunden und ist stets freundlich und vorsichtig dahin, wobei er “ hund “ kann, wenn die stimmung schlechtwr wird, geht er…. heute, nach 1em jahr in einem dorf!!!!!, hat er lernen müssen, dass hunde permanent pöbeln oder nicht frei laufe dürfen…..

  3. Namoora Autor des BeitragsAntworten

    Bei mir das andere Extrem: Hund WILL unbedingt zu den anderen Hunden! Ich weiß nur noch ob er, wie von Steve gesagt, der „Macker RÜde“ ist der spielen will oder ob er es mitunter ernst meint… manchmal ist das echt schwierig zu lesen, selbst nach 4 Monaten noch, was da grad in dem Kopf passiert…

    • Rob Van Hal Autor des BeitragsAntworten

      Naja, die Frage ist wohl auch, welche ERFAHRUNG er mit Hunden gemacht hat. Nur weil ich (Mensch) liebend gerne Serien schaue, heißt das nicht dass ich es brauche (nur dass mein Dopaminlevel wieder aufgefüllt werden möchte😂).
      Ein Hund spielt „normalerweise“ nicht mit rudelfremden Hunden. Häufig ist die sog. „Spielaufforderung“ nur eine Übersprungshandlung oder eine Strategie (ebenso wie das Pöbeln, Ausweichen, Schnüffeln, etc.) um am besten (unbeschadet) aus der Situation zu kommen.

  4. Carmen 1Aa Autor des BeitragsAntworten

    Ich dachte auch mein Hund braucht Hundekumpels, er ist jetzt 5 einhalb und ich habe festgestellt, er braucht nur mich und meinen Mann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert