Begegnung mit freilaufenden Hunden – Praxisbeispiel!

9 von 10 Hundebesitzern lieben unsere Buch Empfehlung!

Von Martin Rütter & DOGS Trainerin Conny Sporrer

Buch der Große Hunde Guide

 Jetzt Buch sichern! 

bekannt durch:

Bekannt aus

 

 

NEU: Unsere Besten Empfehlungen für deinen Hund auf Amazon!

9 von 10 Hundebesitzern lieben unsere Empfehlungen!

 

 

Bewirb dich jetzt auf ein kostenloses Beratungsgespräch unter:

Hier kannst du mein erstes eigenes Buch "Hunde besser verstehen" bestellen:

Wenn du jetzt an der 21 Tage Challenge "Der aufmerksame Hund" teilnehmen willst, dann klick jetzt auf diesen Link:

Hier gehts zur Webinar Aufzeichnung "Führungsmentalität" :

Video Podcast:

Podcast:

Ein wichtiger Bestandteil für einen gesunden und zufriedenen Hund ist natürlich auch die Ernährung. Deshalb sind wir Partner von Reico Vital-Systeme. Hier gehts zur kostenfreien Futterberatung!

Begegnung mit freilaufenden Hunden – Praxisbeispiel!

16 Gedanken zu „Begegnung mit freilaufenden Hunden – Praxisbeispiel!

  1. Yvonne L. Autor des BeitragsAntworten

    Joa, ist so 😁
    Sehe ich ganz oft. Der Hund fängt an zu schnüffeln, weil er zeigen wollte „Ich habe den anderen Hund gesehen und will mir den unauffällig mal genauer ansehen. Außerdem auch gerne mal eine Marke setzen!“

    Dieses langsamer werden und auf dem Boden rumschnüffeln, versucht meine Hündin auch öfter mal bei Hundebegegnungen.
    Da hilft nur klare Ansprache (ich nutze da ein „Bei mir!“) und zügiges Weitergehen.

    • • Die drei Freunde • (Senior Edition) Autor des BeitragsAntworten

      Bei uns geht da nichts mehr zügig. 😅

    • Yvonne L. Autor des BeitragsAntworten

      @• Die drei Freunde • (Senior Edition) Du wieder 😅
      Zügig ist ja auch immer Definitionssache 😊

      Außerdem finde ich, dass Fine mittlerweile ab und an wieder ziemlich zügig unterwegs ist 😄

    • • Die drei Freunde • (Senior Edition) Autor des BeitragsAntworten

      @Yvonne L. aber wirklich ein super Tipp. War ich mal wieder selten doof.
      Weil eigentlich weis ich ja das zb Marke setzen ein Mittel der Kommunikation ist, dass da der Fremdhund drauf anspringt und erst Recht in seinem Raum wie im video gezeigt Logisch. 🤦🏻‍♀️🤣
      Tinko ist so ein Kommunikations Markierer, was ich mag an ihm, denn wenn es ihm zu viel wird, Marke setzen und den anderen somit mit schnüffeln ablenken. ☺️

  2. • Die drei Freunde • (Senior Edition) Autor des BeitragsAntworten

    Danke für diesen überaus wertvollen Beitrag! Ich verstehe was Du meinst, und schnüffeln und markieren in der Nähe eines Fremdhundes ohne Kontakt an sich ist ja auch schon in die Kommunikation wechseln.

    Ich werde mir das zu Herzen nehmen,…nur bei meinen drei Senioren gibt es keinen Zielstrebigen Gang, da geht alles gemächlich mit Pausen, egal bei was.😅
    Aber meine drei wissen was ich möchte und was nicht, orientieren sich an mir, ohne Worte , wir vier wissen es einfach. ❤

  3. Gisela Lohn Autor des BeitragsAntworten

    Danke, so betrachtet ist es logisch. Es liegt also nicht am Hund wenn draußen etwas nicht funktioniert. In den Fall dachte der Hundehalter sicher dass er die Begegnung mit den freilaufenden Hunden geschafft hat. So sind wir, man lernt nie aus 🤷🏻‍♀️

  4. Yvonne Bolliger Autor des BeitragsAntworten

    Genau an dem arbeite ich im Moment mit meinem 8 Monate alten Hund. Sie blockt oft wenn uns ein Hund entgegen kommt,für mich ein Zeichen von Unsicherheit. Wie du sagst funktioniert es am besten wenn ich konstant weiter laufe und ihr so Sicherheit vermittle

  5. Petra Lorenzen Autor des BeitragsAntworten

    Hallo Steve,mal wieder ein gutes Video ,ich mache es auch so wie du es erklärt hast
    trotzdem das ein oder andere (Tipps) ist für mich immer dabei
    Danke

  6. Doreen Kluge MalAnders Autor des BeitragsAntworten

    Vielen Dank, strukturiert gehe ich auch mittlerweile. Kurz bei mir ohne Schnüffeln und länger bzw. Freilauf schnüffeln erlaubt. Aber auch da trainiere ich bei mir laufen. Die Umwelt im Blick mit Radiusfreilauf, vorher rechtzeitig abrufen, anleinen und vorbei am Hindernis. Es wird von Tag zu Tag besser, dank deiner Impulse und meinem Umsetzen. Aber es dauert eben seine Zeit.

  7. K. Hiser Autor des BeitragsAntworten

    Super erklärt, so hab ich es noch nie betrachtet. Mit meinem Hund ist das zwar nicht das Thema, ist mega gechillt, erklärt aber soo viel. Danke👌

  8. letzte Chance Autor des BeitragsAntworten

    Ja so machen wir das – aber ich bin eine kleine Frau mit einem kleinen Hund und da nehmen ganz,ganz, selten die Menschen und die grossen Hund Abstand – sie lassen ihre Hunde auf uns zu rennen und sagen frech lass deinen Hund los…. oder haben die Flexileine der Hund rennt vor dem Besitzer rum so das wir fast nie wissen was passieren wird …leider…!!!! Ein Glück bin ich Rentner und fahre mit meinem Hündchen in den Wald oder zum Hundetreffen…und haben einen grossen Garten…somit ein herrliches Leben…!!!! Liebe Grüsse aus Berlin

  9. Gabi Kurtov Autor des BeitragsAntworten

    Bei uns ist es so.Ich gehe mit meinem Hund zur Seite und er muss warten bis der Andere Hund vorbei ist.Klappt wunderbar.

  10. Birgit Topel Autor des BeitragsAntworten

    Du hast es wieder gut auf den Punkt gebracht! Ich sichere meinen 10 Monate alten Aussie immer ab. Heißt entweder auf der abgewandten Seite straight weitergehen und dem anderen Hund ausweichen oder wenn es zu eng ist ins Sitz bringen und ihn mich anschauen lassen. Viel Lob und ein Lecker reichen dann schon!
    Leider sind die anderen Teams oft weniger klar in ihrem Tun. Der Hund im Freilauf bedrängt uns oder die Leute lassen ihn an der Leine zu uns pirschen. Das ist extrem nervig!!!😡

  11. Tanja h Autor des BeitragsAntworten

    dann habe ich heute alles richtig gemacht. kam jeman mit 3 hunden entgegen und ich konnte grossen bogen laufen. die 3 wurden in ein sitz positioniert. blieben ruhig. meine hat aber wenig nach hinten gekuckt obwohl wir dann vorbei waren. sie ist 11 mte. alt. war ich zu wenig schnell zielstrebig oder warum hat sie abgedreht?😮

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert