AUFGEREGTER HUND – 3 Tipps wie du deinen Hund zur Ruhe bekommst

Hier geht´s zu unserer Online-Hundeschule – Schau mal vorbei! 🙂

 www.Online-Hundetraning.de(hier klicken)

 

ACHTUNG: Lerne alles über „Kinesiotaping“ für Hunde!

Mit dem Kinesiotaping Online-Kurs für Hunde von der Dogtisch Academy lernst du alles, was du brauchst, um deinen Hund mithilfe von Kinesiotapes zu unterstützen und ihm zu einem bewegten Leben zu verhelfen.

 Jetzt zu Kinesiotaping für Hunde! (hier klicken)

 

Ein Thema, was immer mehr an Bedeutung gewinnt. Leider sind viele Hunde überdreht und nervös. In diesem Video erhaltet ihr 3 Tipps die mehr Ruhe und Konzentration fördern.


Viel Spaß beim Video,

Mein Name ist Daniel und ich bin ausgebildeter und zertifizierter Hundetrainer. Hunde gehören zu meiner größten Leidenschaft im Leben, weshalb ich mich entschieden habe nach meinem Studium der Humanpsychologie diese Leidenschaft zu meinem Beruf zu machen. Heute führe ich eine Hundeschule im Raum Oberhausen/Essen/Mühlheim. Mit meinen Videos möchte ich vor allem Fehler und Missverständnisse in der Kommunikation zwischen Mensch und Hund aufdecken und Dir als Hundehalter praktische Tipps an die Hand geben, die Deinen Hund und Dich glücklicher machen sollen.

33 Gedanken zu „AUFGEREGTER HUND – 3 Tipps wie du deinen Hund zur Ruhe bekommst

  1. Feline Gerhard Antworten

    Oha vor 20 sek mega video mein hund ist iimer aufgeregt danke werde ich ausprobieren🙈

  2. Astrid Stumpf Antworten

    du sprichst mir aus der Seele….
    ich hab diese Erfahrung auch gemacht… 👍weniger ist mehr 😉

  3. Klaus Maertens Antworten

    Du hast immer sehr lehrreiche und gut umsetzbare Tips auf Lager. Gratulation.

  4. Nathalie M Antworten

    Haben auch einen Mali von 8 Monaten.. super aktiver Hund aber wir lieben ihn über alles ❤️🥰

  5. Djigitovka Pony Antworten

    Eine Ergänzung, die ich mit meinem Hund stoisch praktiziere: Auf aufgeregtes/ forderndes Verhalten folgt keine Aufmerksamkeit. Bspw. wenn es Gassi-/Futterzeit ist und der Hund hockt vor mir in Erwartung darauf oder kratzt mich noch mit der Pfote usw., dann gibt es jetzt nicht das Futter/ den Gassigang. Erst wenn er sich abwendet und hinlegt, dann aufstehen und ruhig Füttern/Leine holen. Dass er lernt, dass er nur durch ruhiges Verhalten ans Ziel kommt und niemals mit Aufregung. Dafür muss man sich natürlich die Zeit nehmen. Aber das ist meiner Meinung nach eine der wenigen Situationen, in denen wirklich Erziehung greift und nicht Training im Sinne von Kommando und Belohnung. Muss man natürlich an das Niveau des Hundes anpassen und kann nicht direkt volle 100% Entspannung fordern. Vielleicht ist es bei manchen Hunden schon ein Fortschritt, wenn er trotzdem noch rumspringt und sich im Kreis dreht, aber währenddessen nicht unentwegt kläfft.

    • Velika mala Antworten

      Ja finde alkes gut, bis auf eines, ich gehe mit meinem hund erst gassi, danach kommen wir nachhsuse, und er bekommt futter, mit vollem bauch razs, und herumtoben ist nicht gut,?!

    • Djigitovka Pony Antworten

      Darüber habe ich gar nicht gesprochen, Velika. Ich habe nirgendwo geschrieben, dass es vorm Gassi Futter geben würde

    • Marion Jochum Comes Antworten

      Deshalb habe ich keine fixen Fütterungszeiten. und auch die Spaziergänge finden nicht zu festen Uhrzeiten statt. Wobei Hund die Körpersprache i. d. R so gut lesen kann, dass er trotzdem weiß, was sein Mensch demnächst plant. Alleine der Gedanke “anziehen / aufstehen, um Gassi zu gehen / zu füttern“ reicht schon aus, und die Hunde wissen Bescheid…auch, wenn sie nach außen keine, für den Menschen merkliche, Verhaltensänderung zeigen. Man kann sicher Menschen anlügen… einen Hund, wenn der ein paar Tage da ist, und genug Zeit zum Beobachten hatte, nicht. 😀

  6. stormnr2 Antworten

    18 Stunden Ruhe und ich dachte ich mach zu wenig mit meinem Hund, hab mich schon schlecht gefühlt weil ich sie teilweise stundenlang ignoriere

    • Dan Kay Antworten

      18 Stunden Ruhe gilt nur für Hunde, denen keine Alternativen geboten werden. Schaust du dir ein wildes Rudel an, wirst du diese langen Ruhephasen nicht erleben. Meine Hunde sind permanent mit mir draußen und daher bis zu 12 Stunden wach. Geschlafen wird nachts. Ein Hund, der es sich aussuchen kann, würde keine 18 Stunden schlafen, von einem 12 Jahre alten Old English mal abgesehen.

  7. Viola Haake Antworten

    All das kann ich zu 100% unterschreiben!!
    Sehr hilfreiches Video wie viele von dir . Danke 🍀

  8. who dat girl Antworten

    Bei jeder Frage oder bei jedem Problem schau ich als erstes deine Videos an. Man merkt einfach wie gut du auf dem Gebiet ist. Und es gibt soviele Hundetrainer hier auf Youtube. Dich hätt ich gern als bekannten oder natürlich als Hundrtrainer.

  9. Mom Ratzen Antworten

    Tolles Video ! Mein Amstaff ist immer ganz aufgeregt, wenn wir z.B. Meine Mutter besuchen gehen… sie läuft nur herum und macht und tut… es dauert bestimmt über 1-2 Stunden, bis sie sich mal hinlegt …..

  10. Grufti Gamer Antworten

    Danke für die Tipps. Übe mit einem bernersennenhund (nicht meiner), und etliches habe ich schon umsetzen können

  11. Monty Monty Antworten

    Deine Tipps sind super, haben uns schon sehr geholfen 🙏mit unserem Hund, Danke

  12. CE Antworten

    Werbung nervt, 1 Tipp in die Länge gezogen und wieder Werbung. Hätte man alles in einem Viertel der Zeit erzählen können

  13. Maximilian Urban Antworten

    Hallo Daniel!

    Bei unserem 4.5 Monate alten Labrador-Aussie Mischling klappt die Ruheübung draußen sehr gut, drinnen zerkaut er jedoch sofort die Leine! Was sollen wir dann tun? Ignorieren ? Oder Übung abbrechen und verhalten korrigieren?

    Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.