Alternativverhalten positiv aufbauen – achte UNBEDINGT darauf..

BESTSELLER

Der große Hundeguide – jetzt gratis!

Von Martin Rütter & DOGS Trainerin Conny Sporrer

Buch der Große Hunde Guide

 Jetzt GRATIS Buch sichern! 

bekannt durch:

Bekannt aus

 

 

Hier gehts zu den BESTEN Preisen, für deine Fellnase ! (klicke dazu einfach auf das Bild;))

 

 

Bewirb dich jetzt auf ein kostenloses Beratungsgespräch unter:

Podcast:

Ein wichtiger Bestandteil für einen gesunden und zufriedenen Hund ist natürlich auch die Ernährung. Deshalb sind wir Partner von Reico Vital-Systeme. Hier gehts zur kostenfreien Futterberatung!

Alternativverhalten positiv aufbauen – achte UNBEDINGT darauf..

4 Gedanken zu „Alternativverhalten positiv aufbauen – achte UNBEDINGT darauf..

  1. Pepper S Autor des BeitragsAntworten

    Tolles Video und super erklärt (für jeden verständlich erklärt).Mit meiner Hündin Boarder Collie mix fast 3 Jahre kann ich auch super spielen,sie rennt manchmal weg (dann zu mir und wieder weg,)und ich soll ihr nach kommen,dann wirft sie das Spielzeug zu mir und ich Spiele dann mit ihr so wie du Sie hört auch sehr gut wenn ich Schluss sage ,mit dem spielen ist jetzt Schluss. Mach weiter so und Danke das du die tollen Videos mit uns teilst.

  2. SaarloosWolfhund Autor des BeitragsAntworten

    Es ist doch immer eine Frage der Verhältnismäßigkeit. Wenn man nur Balli wirft ohne Sinn und Verstand :ist die Gefahr da, einen Junkie zu formen, so die Rassedispo hergibt.
    Wenn man massvoll den Ball oder eine andere Beuteattrappe einsetzt, kann man nicht nur eine intrinsische Motivation , so vorhanden (mein Hund interessiert sich zb gar nicht für Bälle außer um sie anderen wegzunehmen ) fördern und befriedigen, sondern sehr gut Kooperation darüber herstellen, das geht vom einfachen Spaziergang bis hin zum ausgebildeten Spezialisten, Personensuchhund, Drogensuchhund etc. Ich kenne Trainer die nutzen das Tool „Wutball“, zb sehr erfolgreich mit reaktiven Schäferhunden, die ihre zu hohe Energie bei Leinenbegegnung anstelle auszurasten in. den Ball hereinkauen.

    Ich nutze als Alternative in Stresssituationen oder auch am Wild meist verschiedene Spiele wie Suchspiele, Jagd und Fangspiele, Lektionen der Unterordnung uvm.
    Verstärker sind Futter, Lob, Dynamik, Interaktion.

    Ich habe nie erlebt, dass einer meiner Hunde deswegen Suchtverhalten gezeigt hätte.

    Druck/Körpeblocks, mal ein Massregeln:klar ab und an gibts auch ein Lass es! In Leinenbegegnungen allerdings vermeide ich das, und das hat seine Gründe.

  3. Nicole Feldmann Autor des BeitragsAntworten

    Sehr gut erklärt und wieder mehr Wissen. Man kann es sehr gut verstehen und umsetzen. Vielen Dank

  4. Luca Vosseler Autor des BeitragsAntworten

    Ich finde eine gesunde Balance zwischen positive Belobigung und Grenzen setzen die beste Wahl. Es kommt immer auf den Hund an und die Situation. 🐶❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.