5 Übungen, die du 2023 (unbedingt) mit deinem Hund machen solltest!

Der große Hunde-Guide – GRATIS!

Von Martin Rütter & DOGS Trainerin Conny Sporrer

Buch der Große Hunde Guide

 Jetzt GRATIS Buch sichern! 

bekannt durch:

Bekannt aus

 

 

NEU: Die besten Angebote für deinen Hund auf amazon!

 

 

Ein frohes neues Jahr wünschen wir euch! In diesem Video geht es um ein paar gute Vorsätze für euch und euren Hund im neuen Jahr 2023! Diese 5 Übungen solltest du unbedingt mit euren Hunden machen!

Viel Spaß,
Euer Daniel!

Curving – DIE Innovation im Hundesport für Teambuilding & Auslastung:
▶︎

▶︎ Hier geht es zum App-Download:

▶︎ Zu unseren kostenlosen Inhalten:

▼ Meine digitalen Hundetrainings-Kurse ▼

❤️ Bindung & Beziehung Kurs:
🐶 Welpenkurs:
💥 Trickdog-Kurs:
🐕 Leinenführigkeit:
📢 Rückruftraining:
🧪 Anti-Giftködertraining:

▶︎ Uns gibt es jetzt auch auf TikTok!

▶︎ Folge mir auf Instagram für die besten Hundebilder & Videos:

▶︎ Werde ein Fan auf Facebook und Teil meiner starken Hundetraining
Community:

Mein Name ist Daniel und ich bin ausgebildeter und zertifizierter Hundetrainer. Hunde gehören zu meiner größten Leidenschaft im Leben, weshalb ich mich entschieden habe, nach meinem Studium der Humanpsychologie diese Leidenschaft zu meinem Beruf zu machen. Heute führe ich eine Hundeschule im Raum Oberhausen/Essen/Mühlheim. Mit meinen Videos möchte ich vor allem Fehler und Missverständnisse in der Kommunikation zwischen Mensch und Hund aufdecken und Dir als Hundehalter praktische Tipps an die Hand geben, die Deinen Hund und Dich glücklicher machen sollen.

#hundetraining #2023 #vorsätze #5übungen

5 Übungen, die du 2023 (unbedingt) mit deinem Hund machen solltest!

25 Gedanken zu „5 Übungen, die du 2023 (unbedingt) mit deinem Hund machen solltest!

  1. Beate Wendler Autor des BeitragsAntworten

    Ebenso an alle ein gesundes neues Jahr. Bei mir gibt es zwei Vorsätze: einer is auch in deinem Video- nämlich mehr qualitativ hochwertige Zeit mit der Fellnase 😊. Nummer 2- locker bleiben 😀. Oftmals regt man sich zu schnell auf wenn etwas nicht klappt. Also heißt’s im neuen Jahr: weniger aufregen- mehr genießen 😍

  2. *** Lily *** Autor des BeitragsAntworten

    Vielen Dank für alle Ihre Tips und alles Gute für 2023! 🍀

  3. S. Autor des BeitragsAntworten

    🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🎉🐶🐶🐶🐶🐶🐶🐶🐶🐶🐶
    Frohes Neues Allen hier🐶🎉🐶
    LG Sue 🤗🤗💐🥰

  4. Ke he Autor des BeitragsAntworten

    Ebenfalls ein frohes und glückliches Jahr🍀 Ich habe noch einige „Baustellen“ in der Erziehung unserer Hündin (9 Monate) zu bearbeiten, z. Bsp. den Rückruf zu sichern und draußen das Fressen von allem abzutrainieren. Aber was ich mir für das Jahr 2023 vorgenommen habe: selber sicherer zu werden. Ich bin so sehr damit beschäftigt, darüber nachzudenken, wie ich wann reagieren muss oder soll, um meiner Maus das Beste zu bieten, dass ich dadurch erst Recht unsicher werde. 🙈 Eine wahre Herausforderung für mich🤗
    LG an alle

    • Manuel S. Autor des BeitragsAntworten

      Ist das dein erster Hund? Meist will man beim ersten Hund alles richtig machen und setzt sich selbst viel zu sehr unter Druck anstatt eins nach dem anderen anzugehen und die Zeit bewusst auch zu genießen. 😉

    • Ke he Autor des BeitragsAntworten

      @Manuel S. Ich bin zwar mit Hunden groß geworden, aber mit der Welpenerziehung hatte ich nichts zu tun, dass haben meine Eltern übernommen ☺️ Also ja, es ist mein erster Hund, ich habe sie geschenkt bekommen, konnte mich also auch nicht vorbereiten. Ich habe also angefangen, mich übers Internet schlau zu machen und gehe zur Hundeschule. Die Verunsicherung kommt glaub ich durch zu viele Informationen und dann noch gegensätzliche😂 unsere Hündin ist vom Charakter mega toll und trotzdem wohl kein Anfänger-Hund und deswegen denke ich dann manchmal, dass ihr ein erfahrener Hundehalter einfach gerechter werden könnte. Das alles ist aber nicht so dramatisch, wie es sich anhört, ich weiß aber, dass meine Unsicherheit sich auf sie überträgt und daher mein Vorsatz für dieses Jahr🤗

    • Bianca Tinnemann Autor des BeitragsAntworten

      Oh ja, das kenne ich auch nur zu gut. Man hat drei verschiedene Wege zB Fuß gehen zu lernen, und man wird total wuschig, weil keine richtig funktioniert. Man wird unsicher, lässt es irgendwann ganz. Ich versuche es jetzt so, dass ich erstmal eine Sache etwas länger versuche und auch einfach auf mein Bauchgefühl hören werde. Unser Hund ist jetzt voll in der Pubertät und wir schalten an schlechten Tagen, drei Gänge runter. Ich wünsche allen ein frohe neues Jahr

  5. Tinka Tosh Autor des BeitragsAntworten

    Hallo, auch von uns ein gutes neues Jahr! Was wir uns hier vornehmen fürs neue Jahr : weniger vergleichen! Man tendiert oft dazu, dass man sieht was der und der Hund alles kann und meine eben (noch) nicht. Es kann natürlich auch Motivation sein, aber man tendiert gelegentlich dazu die negativen Dinge zuerst zu sehen 🙂 der zweite Vorsatz: Schritt für Schritt weitergehen. Denn oftmals braucht es viele kleine Dinge, kleinere Zwischenziele bis der Hund das tolle Endverhalten zeigen kann. Euch ein gutes neues Jahr, liebe Grüße von den zwei pubertierenden Fellnasen 🙂

  6. Mark (Gorschi) Autor des BeitragsAntworten

    ich hab mir vorgenommen die Straßensicherheit ohne Leine zu festigen (vielleicht hast du ein tipp) … ich wünsche auch ein frohes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr

    • Leo Flag Autor des BeitragsAntworten

      Ohne Leine an der Straße ist gefährlich….Den Hund nur freilassen wenn alles Übersichtlich ist….Ich habe 50 Jahre Hundeerfahrung auch mit starken Hunden habe 2 große Hunde.. war schon auf höheren Meisterschaften damit…

  7. Carina Bahr Autor des BeitragsAntworten

    Ich wünsche ein gesegnetes neues Jahr! 😊
    Vielen Dank für die Tipps!! Ich werd sie mir zu Herzen nehmen 🙂

  8. Cindy Ohne Autor des BeitragsAntworten

    Habe mir vorgenommen das Giftködertrainig weiterzumachen, irgendwie kann ich nicht dran glauben dass das wirklich umsetzbar ist…

  9. Doro Waldfee Autor des BeitragsAntworten

    Euch allen ein schönes gesundes neues Jahr ❣️ Ich habe mir einen einzigen Vorsatz für das Jahr 2023 vorgenommen, nämlich über Weihnachten und Sylvester mit meiner Fellnase in einer ruhigen Gegend zu verbringen. Es war einfach purer Wahnsinn, was in die Luft geschossen wurde😔ich denke dabei nicht nur an die Haustiere, sondern allen wildtiere.
    Ansonsten kann ich nur sagen, dass ich ein total erfülltes spannendes Leben mit meiner Hündin führe, mehr geht nicht. 😍

  10. Letho Hauck Autor des BeitragsAntworten

    Ahoi, auch von uns ein frohes, glückliches und gesundes neues Jahr 🙏🏼. Für meine Fellnasen werde ich sie besser verstehen lernen und mehr bewusste gemeinsame Zeit investieren. Meine Entscheidungen für dieses Jahr sind Ruhe, Gelassenheit und innerer Frieden. In der nächsten Woche beginnt meine Ausbildung zum Hundetrainer worauf ich mich wirklich wahnsinnig freue 🤗

  11. Katrin Kurth Autor des BeitragsAntworten

    Meine schæferhuendin, jetzt 8 mnd. Beisst immer noch ( welpenbiss) hab alles versucht , von aua bis ignorieren, gerade bei punkt 2 das spielen , ist fast unmøglich mit ihr zu machen, der welpenbiss tut weh, es fliesst kein blut , aber wir haben kinder in der familie hat jemand ideen ,wære sehr dankbar ,
    Fuer alle ein gesundes neues jahr 😍🍀🐞

    • Leo Flag Autor des BeitragsAntworten

      Unser neuer Schäferhund hat meine Frau immer reingebissen… Lösung eine Zeitschrift und drauf…und mit Pfui …..böse gesagt… hat geholfen…Ich hatte keine Probleme…nur dulden daß er in die Beute reinbeißt…dann loben..und belohnen..Bei uns auf den Hundeplatz kam eine ältere Frau deren Schäferhund hat sie immer reingebissen… Richtige Wunden ist kein Spaß….Wehret den Anfängen…Grenzen setzen ist wichtig. Er muß Respekt haben natürlich keine Angst…Vor Belohnen sitz sagen erst geben wenn er gehorcht… Wenn er gerne frißt funktioniert das gut.. Unsere Hündin ist immer hochgesprungen hat Bussi gegeben… Jetzt mit Sitz sagen war es dann weg….

  12. CNH Autor des BeitragsAntworten

    Gutes neues Jahr aus Bayern für dich und dein Team. Mein Problem ist tatsächlich ich kann mit meinem 2 Jahre altem Hund nicht spielen. Ich finde nichts wo er bei der Sache bleibt. Er geht nach 30 Sekunden weg und legt sich uninterssiert hin.

  13. Adelheid Degener Autor des BeitragsAntworten

    Hallo Daniel, hallo Dana und dem ganzen Team!
    Wünsche euch ein gesundes und erfolgreiches Jahr!
    Spielen tun wir sehr oft, da wälzen wir uns zu dritt auf dem Boden und toben. Mit meiner Kitty geht es nicht so oft(Terrier) ,die hat andere Ansichten. Mit Aika geht das sehr gut.
    Meine Vorsätze für 2023, noch ganz viele Kurse bei Dir und Dana machen. Nicht weil ich sie unbedingt brauche,aber ich finde sie und euch einfach klasse. Das macht
    so einen Mega Spaß,einfach nur klasse.

  14. Doris Kapfer Autor des BeitragsAntworten

    Ich wünsche euch auch allen ein gesundes glückliches neues Jahr ich habe zwei Ridgeback und habe da leider immer mal Probleme beim trainieren da es zu zweit sehr schwierig ist nun werde ich mir mehr Zeit nehmen und doch einzeln trainieren vielleicht klappt es dann irgendwann zu zweit Lg Doris

  15. Andrea Huessler Autor des BeitragsAntworten

    Ich habe einen Großpudel ( 9 Mon.). Er möchte nicht auf den Tisch um gebürstet zu werden. Ich arbeite mit positiver Verstärkung, Leckerlies, ganz viel Liebe und auch Mut gewissen Regeln. Nun weiß ich nicht was ich falsch gemacht habe und habe ein schlechtes Gewissen wenn ich ihn bürsten muss.
    Herzliche Grüße Andrea Hüßler

  16. Birgit Luttke Autor des BeitragsAntworten

    Gutes, gesundes neues Jahr.
    Mein Hund ist 7 Jahre alt und noch nie der sportliche gewesen. Beim Apportieren ist er voll dabei. Auch unterwegs Dinge erledigen, wie Ampel drücken, freie Bamk anzeigen Suchspiele jeder Art. Alles toll. Aber mir gehen die Ideen aus. Er war in der Rettungshundestaffel und leider hat er sehr jung Arthrose bekommen, und das ist ein Ausschlusskriterium. Herr Müller lernt gerne neues. Habt ihr ein paar Ideen für uns?

  17. Adelheid Degener Autor des BeitragsAntworten

    Hallo Daniel.
    Ich bin noch mal da. Nicht das mich einer falsch versteht. Ich brauche die Videos und die Lehrgänge von Dir, weil sie sinnvoll sind, lehrreich und Spaß machen. Und ohne Dein Rückruf Kurs,hätte ich mich nicht getraut meine wahnsinnig schnelle und junge Aika jemals los zu lassen. Und deshalb werde ich weiter machen.

  18. Ingrid Stephan Autor des BeitragsAntworten

    Wünsche auch ein gutes Jahr 2023!
    Mein Problem mit Dackel Clemens ist, dass ich viele Übungen nicht machen kann, weil ich ihn nicht frei laufen lassen kann. Sobald er eine Wildspur überquert, ist er weg. Er musste erst spielen lernen (im Alter von 2 Jahren) und ist mit Leckerli nahezu nicht bestechlich. Wir haben in nun fast 3 Jahren schon riesengroße Fortschritte gemacht, aber wir haben dennoch viele Baustellen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.