5 Mythen der Hundeerziehung – Erziehst du so deinen Hund?

Der große Hunde-Guide – GRATIS!

Von Martin Rütter & DOGS Trainerin Conny Sporrer

Buch der Große Hunde Guide

 Jetzt GRATIS Buch sichern! 

bekannt durch:

Bekannt aus

jetzt hier kilcken

 

5 Mythen in der Hundeerziehung. Es gibt so viele Überlieferungen und "Fake News", wenn man auf dem Hundeplatz ist. Ich räume heute damit auf und erzähle euch was wahr ist… und was nicht!

Viel Spaß beim Video,
Euer Daniel.

▶︎Tolle Neuigkeiten! Mit Nicole gibt es jetzt den neuen Kurs: Nähe vs. Distanz! Sicher dir jetzt das Einführungsangebot:

▶︎ Hier geht es zum App-Download:

▶︎ Zu unseren kostenlosen Inhalten:

▼ Meine digitalen Hundetrainings-Kurse ▼

❤️ Bindung & Beziehung Kurs:
🐶 Welpenkurs:
💥 Trickdog-Kurs:
🐕 Leinenführigkeit:
📢 Rückruftraining:
🧪 Anti-Giftködertraining:

▶︎ Uns gibt es jetzt auch auf TikTok!

▶︎ Folge mir auf Instagram für die besten Hundebilder & Videos:

▶︎ Werde ein Fan auf Facebook und Teil meiner starken Hundetraining
Community:

Mein Name ist Daniel und ich bin ausgebildeter und zertifizierter Hundetrainer. Hunde gehören zu meiner größten Leidenschaft im Leben, weshalb ich mich entschieden habe, nach meinem Studium der Humanpsychologie diese Leidenschaft zu meinem Beruf zu machen. Heute führe ich eine Hundeschule im Raum Oberhausen/Essen/Mühlheim. Mit meinen Videos möchte ich vor allem Fehler und Missverständnisse in der Kommunikation zwischen Mensch und Hund aufdecken und Dir als Hundehalter praktische Tipps an die Hand geben, die Deinen Hund und Dich glücklicher machen sollen.

#hundetraining #hundeerziehung #mythos #hund

5 Mythen der Hundeerziehung – Erziehst du so deinen Hund?

30 Gedanken zu „5 Mythen der Hundeerziehung – Erziehst du so deinen Hund?

  1. karl leidner Autor des BeitragsAntworten

    Danke für die Infos!
    Auf einiges bin ich schon selbst gekommen und natürlich kenne ich all diese Mythen. Aber so richtig klar war mir das nie, etwa das Vorausgehen oder das mit dem Knurren. Insofern bin ich froh, dass Du das mal gerade gerückt hast

  2. Silvie Tess Decker Autor des BeitragsAntworten

    Hallo. Danke für die Aufklärung. Wir halten uns auch genau an diese Tipps von dir. Einfach super. Funktioniert bei unserem Frenchie sehr gut. 👍🙏🐾🐾🙋👋

  3. Mina Yuki Autor des BeitragsAntworten

    Noch habe ich keinen Hund, aber in ca. 1,5 Jahren werde ich einen Border Collie Welpen bekommen 🥰 mir ist bewusst, dass diese Hunderasse extrem anspruchsvoll ist, ich fühle mich der Vernatwortung aber gewachsen, nicht zuletzt wegen euren tollen Videos! Vielen vielen Dank ❤️

    • Prinz Eisenherz Autor des BeitragsAntworten

      @Alissa ja schade, da wartet man lieber 1,5 Jahre auf einen Zuchthund und 100.000 kleiner Welpen in Tierschutzvereinen warten nur darauf dass ihnen ein Leben geschenkt wird was sie verdienen.

      Vielleicht bin ich da allein mit meiner Meinung aber ich finde erst Recht heutzutage sollte man sich überlegen ob man diesen Zuchthundewahn so unterstützt.

      Jeder kann machen was er will, für mich ist sowas unverständlich.

      Lg

    • Alissa Autor des BeitragsAntworten

      @Prinz Eisenherz Wieso unverständlich? Ich kann dich irgendwo auch verstehen, aber jeder sollte selbst entscheiden dürfen welchen Hund er von wo zu sich holt. So lange man keine Vermehrer unterstützt sehe ich kein Problem darin einen Hund vom Züchter zu holen. Immerhin haben die meisten Menschen nunmal eine genaue Vorstellung, wie ihr Hund sein soll (deswegen ja auch die Rasse die man sich auswählt) Zudem kann ein Hund aus dem Tierschutz/Th selbst wenn es ein Welpe ist einige Probleme bzgl Verhalten aufweisen (Mir ist klar, dass nicht jeder Hund aus dem Tierschutz etwas hat und vorallem bei Welpen ist es super selten) Wer sich einen Hund vom seriösen Züchter holen will, sollte das meiner Meinung nach auch dürfen ohne, dass irgendwer ihn kritisieren muss.🙃
      Lg

    • Mina Yuki Autor des BeitragsAntworten

      @Prinz Eisenherz ich warte 1,5 Jahre auf meinen Border Collie Welpen, weil ich noch Studentin bin und daher derzeit noch keinen Hund haben möchte aus Zeitgründen. Ich möchte unbedingt einen Border Collie haben, diesen Wunsch habe ich schon seit ca. 15 Jahren. Da man derartige Hunde nicht in Tierheimen finden kann, muss ich halt zu einem Züchter gehen. Ich habe darauf geachtet, dass dieser Züchter vom VDH zertifiziert ist und war auch vor Ort um mir die Bedingungen anzusehen. Den Hunden geht es super, die Züchter lieben ihre Tiere und gehen gut mit ihnen um. Von daher habe ich keine Bauchschmerzen dabei, mich auf die Warteliste setzen zu lassen und dann auch in 1,5 Jahren meinen Welpen dort zu kaufen.

    • Ding Dong Autor des BeitragsAntworten

      @Alissa natürlich darf dich jeder dafür kritisieren, warum sollte jemand Verständnis vorgaukeln. Nur damit du dich dann besser fühlst?

    • Mina Yuki Autor des BeitragsAntworten

      @Ding Dong Kritik ist doch okay. Jeder hat das Recht auf freie Meinungsäußerung. Der/die Kritisierte muss aufgrund der Kritik ja auch nicht seine/ihre Meinung, Pläne oder auch Taten ändern.

  4. Gertrud Edler Autor des BeitragsAntworten

    Endlich spricht es mal jemand aus!
    Danke!!!
    Als Ersthundebesitzer bin ich schon auf einige Mythen reingefallen.
    Seit dem ich mich gegen Diese gestellt habe und mehr auf mein Bauchgefühl höre (schließlich habe ich 2 Kinder erzogen) , klappt es viel besser in der Beziehung zum Hund.
    Liebevolle Strenge und vor allem Konsequenz haben uns weiter gebracht als manche Hundeschule.
    Danke, eure Videos sind oft sehr hilfreich .

  5. MTN Outdoor Autor des BeitragsAntworten

    Sehr gutes und informatives Video! Da hab ich echt wieder was gelernt ! Thx for sharing 👍🏻👍🏻👍🏻

  6. M. U. Autor des BeitragsAntworten

    Sehr informatives & schönes Video 🙂 diese Mythen geistern leider immer noch überall herum, ich denke jeder kennt sie… Beim Ressourcenverteidigen verbietet man aber ja auch nicht das Knurren an sich sondern der Hund lernt einfach, dass er die Sachen nicht verteidigen muss/darf…

  7. Horst Kaniny Autor des BeitragsAntworten

    Toll, da waren ja ein paar gute learnings drin. Das mit dem Knurren wusste ich so bisher nicht und das mit der Tür war mir im Detail auch nicht klar.

  8. Knaxi 02 Autor des BeitragsAntworten

    Manchmal muss man den Hund aber dennoch ignorieren… meine kleine Dame schleppt gerne mal Socken und ähnliches durch die Wohnung und wenn man drauf reagiert, rennt sie sofort weg und sieht es als Spiel. Wenn wir sie ignorieren dann lässt die Socke nach einer Weile links liegen

  9. Time LMT Autor des BeitragsAntworten

    Das mit dem Knurren war mir zwar bewusst. Unser Hund knurrt oder bellt aber von Zeit zu Zeit auch Hunde im Fernsehen an oder bellt los, wenn er draußen einen anderen Hund hört. Wie verhält es sich da mit dem verbieten?

  10. Heike Mirlieb Autor des BeitragsAntworten

    Vielen Dank für eure Videos. Ich habe seit vielen Jahren Hunde – sowohl vom Züchter als auch aus dem Tierschutz und bin all diesen Mythen schon begegnet. Auch und besonders in Hundeschulen – leider!
    Eine Anregung hätte ich für eure Videos: schon meinen Ohren tut die laute Musik bei den Unterbrechungen weh. Mein Hund geht jedes Mal aus dem Zimmer. Müssen diese großen Lautstärke Unterschiede zwischen Sprache und Musik sein?

  11. Heinz Erhardt Autor des BeitragsAntworten

    wieder ein tolles video und jupp, diesmal bin ich ohne fehler, auch mal eine schöne erfahrung 😎

  12. Alissa Autor des BeitragsAntworten

    Mich würde ja mal interessieren wie ich einen Junghund, der ständig zu anderen Hunden möchte und in die Leine springt dieses Verhalten abtrainiere. Meiner geht bei jedem Hund in die Leine und Fiebt extrem (er ist nicht aggresiv) Mittlerweile fiebt er sogar schon wenn er Hunde im TV sieht und das ist purer Stress. Hab keine Ahnung wie ich ihm das abtrainieren soll, da leider keine Trainer und Hundeschulen in der Nähe sind würde ich mich über Tipps sehr freuen

  13. Christina Gröhbiel Autor des BeitragsAntworten

    Super input!
    Du sagst, den anderen Hund weg schicken, wenn der eigene Hund überfordert ist. Wie mache ich das genau? Und wenn der andere Hund einfach nicht aufhört, wie vorgehen?

    • Ines S. Autor des BeitragsAntworten

      Ich hatte einen solchen Vorfall erst. Mein Hund war an der Leine auf einem Grillplatz, da kam ein Hund aus dem Wald auf meinen zu. In dem Moment hab ich mich zwischen die beiden gestellt und mich vor dem fremden Hund aufgebaut. Er blieb dann auf Abstand. Ein aggressiver Hund hätte aber auch angreifen können. Bei kleineren Hunden siehst du ja im Video, wie der andere weg gestoßen wird.

    • Christina Gröhbiel Autor des BeitragsAntworten

      Ja OK, wenn der andere Hund klein ist, kann man ihn weg schubsen, aber bei einem grösseren Hund könnte es schwierig werden.

  14. Wizzard Rincewind Autor des BeitragsAntworten

    Der blonde Hund am Anfang ist ja ein echter, rücksichtsloser Rüpel. So Einer ist nichts für Anfänger und es würde mich wirklich interessieren, wie man diesen Rüpel umweltverträglich macht.

    Couch und Bett: Hunde sind nicht gut im Runter-Springen. Das geht sehr auf die Schulter und Gelenke der Vorderbeine. Wenn er auf die Couch oder ins Bett darf, dann sollte man ne Rampe oder ne sehr elastische Landezone haben (Teppich reicht nicht).

    Knurren: Mein Rottweiler hatte damals, wenn er am Fressen war, immer geknurrt (bei Rottweilern sehr beeindruckend). Zuerst hab ich ihm das nicht durchgehenlassen (da hab ich nen blöden Fehler gemacht). Später wusste ich, dass er nur Angst um sein Futter hatte und dass er mich niemals beissen würde (ausser im Notfall/Angriff eines anderen Hundes/Unfall mit viel Schmerz und Angst)

  15. Winterschlaf08 Autor des BeitragsAntworten

    Ich schaue eure Videos gerne, nur eine Bitte zum Audio: Die Zwischensequenzen und das Intro sind viel lauter, als die eigentlichen Informationen. Bitte passt doch das Audio noch etwas besser aneinander an, danke 🙂

  16. Linn&Maria Autor des BeitragsAntworten

    Schön dass das Knurren angesprochen wurde, mein Hund zeigt wenn er etwas nicht möchte öfter mal die zähne, z.b. wenn er auf seinem Platz liegt und ich gehe zu ihm möchte ihn streicheln aber er hat da grad keine Lust drauf, möchte seine ruhe haben, dann zeigt er die Zähne und dann weiß ich ok er will grad nicht und lass ihn in ruhe, viele sind immer total entsetzt wie ich zulassen kann das sich mein Hund mir gegenüber so verhält und das ich ihm das doch verbieten müsse, hat mich dann doch etwas verunsichert ob ich das so richtig mache, aber so falsch scheint das wohl zum glück nicht zu sein.

  17. EmiL3TageWach Autor des BeitragsAntworten

    Danke für das Video!
    Zum zuerst durch die Tür gehen Punkt:
    Deine erste Beschreibung der Ursprünge bzw Rechtfertigung dieser Regel, ist sehr negativ gewählt worden. Sonst hätte man ja einfach sagen können: Die Ausnahme bestätigt die Regel und fertig.

    Richtig ist: Wenn ich wohin gehen will, hat der Hund mir, meiner Entscheidung oder auch Richtung zu folgen… Auch wenn er vorweg laufen darf…
    Und nur weil dies mit der widerlegt und zurückgezogen „alpha wolf Theory“ erklärt werden kann, muß nun nicht die abgeleitete Regel auch falsch sein.
    Zumal Abwandlungen dieser Regel deutlich älter sind als diese alphadog Geschichte.

    Die Textwand und ich wollen Eigendlich nur sagen, das die wichtige Verhaltensregel „du entscheidest und der Hund folgt“ in der Regel eine gute Regel ist, die Hund, Halter und vielen anderen Lebewesen eine stressfreiere Existenz beschärt und nicht Zitat „.. natürlich totaler Quatsch.. “ ist.

    • EmiL3TageWach Autor des BeitragsAntworten

      Oh man hmm ich mag einfach keine shorts… Denke ich mal.
      Also: der Hund soll nicht ins Bett bzw auf die Couch, weil es drecksschweine sind. Auch die Regel ist älter als die alphahundthese.
      Will sagen: wenn man den Hund auch Hund sein lässt, ist man gut beraten den Hund an 7 von 8 Tagen nicht im Bett schlafen zu lassen. Also stimme ich dir nur halb zu.
      Die Regel ist nicht totaler Quatsch, deine Begründung hingegen 😋

      Naja ich versteh was du mit dem Video machen willst… Aber es ist eben nicht so einfach. So kurze Videos tun der Komplexität Unrecht.
      Ich hör jetzt auf zu nörgeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.